Konzertgitarre + Reparieren + vermutliche Kosten

von Galend, 15.12.03.

  1. Galend

    Galend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Golwisch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    467
    Erstellt: 15.12.03   #1
    Hallo Leute ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

    Naja ich bin vorhin Versehentlcih rückwärts gestolpert dabei hats mich auf meine Konzertgitarre gelegt die in ihrem Gigbag am Boden geruht hat...

    Naja die Bilanz: die Deckplatte hats längs (paralel zu den Saiten) in drei teile zerlegt also ein Sprung links einer rechts das eine is wirklich "nur" ein Sprung auf der anderen seite is die Decke ca nen cm tief eingedrück also es besteht keine verbindung mehr...

    Die Seite der Gitarre is an einer Stelle leicht gequteschrt also so en komiscehr Sprung der währe aber nicht weiter schlimm genauso wie die Druckstelle auf der Rückseite der Gitarre also jetzt ist die Frage kann man die Deckplatte irgendwie Leimen oder kann man sowas reparieren lassen, Was würdet ihr jetzt machen?

    Naja vieleicht hat jemand von euch schon erfahrung damit und weis ungefähre Preise...

    MFG Jojo
     
  2. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 15.12.03   #2
    Erstmal mein Beileid für deine Gitarre, interessant wär natürlich zu wissen was die Gitarre wert war?? Ich hoffe nicht all zu viel, denn eigentlich lohnt sich keine Reperatur, da die Decke einfach der Teil ist der durch seine Schwingung den Ton macht. Wenn Du das jetzt leimen lässt wird das erstens nicht gerade billig und zweitens nie mehr so wir vorher klingen.

    Also wenn das jetzt ein wirkliches Edelteil war (war sie wohl hoffentlich nicht = Gigbag) kannst Du ja mal zum Gitarrenbauer gehen und dich da beraten lassen, ansonsten würd ich vorschlagen dir ne neue zu kaufen
     
  3. randy

    randy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    21.08.06
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.03   #3
    Mir ist vorkurzem was Änliches passiert. Ich hatte allerdings nur einen Sprung in der deckplatte. Hab die Gitarre zu dem Laden gebracht in dem ich sie gekauft habe. Das hat mich dann um die 70 € gekostet.

    Ich denke in deinem fall werden das schon so um die 200€ (reine Vermutung) sein.
    Das kommt natürlich darauf an ob deine Gitarre aus nem Eigenbau
    oder von einer regulären Firma kommt. Ich denke im 2ten fall wird das billiger.

    Jehnachdem wie teuer deine Gitarre war würd ich mir überlegen ob sich das lohnt. Die bruchstellen werden bei einer Reperatur immer sichtbar bleiben.
     
  4. Galend

    Galend Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Golwisch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    467
    Erstellt: 15.12.03   #4
    ja es war kein absolutes edelteil hat damals zwiscehn 500 und 600 DM gekostet also der verlust is verkraftbar ich werde morgen mal in ein Gitarrengeschäft gehen und nachfragen aber ich schätz mal das wird wirklich viel zu teuer also im Verhältnis zum aktuellen Wert der vieleicht noch bei 200€ lag

    Naja aber ich werde trotzdem versuchen sie selbst zu reparieren ich brauche die sowiso eiegntlcih nur für Zeltlager... da is der Klang nicht sooo wichtig +g* und vieeicht gelingt's mir ja dann die irgendwie zu leimen wegschmeißen kann ich sie immernoch


    also schonmal danke für die erste Antwort ich poste heir gleich noch en paar Bilder

    mfg jojo
     
  5. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 15.12.03   #5
    jo, wollt ich auch schon sagen. irgendwie wieder zusammenkleistern und dann ab ans Lagerfeuer damit... und wenn sie selbst dafür nicht mehr reicht muss man wenigstens weniger Brennholz holen :D (natürlich nicht ganz ernst gemeint, sowas macht man ja nicht)

    na denn viel Glück
     
  6. Galend

    Galend Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Golwisch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    467
    Erstellt: 15.12.03   #6
    Also hier noch ein paar Bilder:

    Die 2 Sprünge in der Decke
    http://mitglied.lycos.de/golwisch/Bild%201.JPG
    http://mitglied.lycos.de/golwisch/Bild%202.JPG


    Die Seite
    http://mitglied.lycos.de/golwisch/Bild%203.JPG

    Die Rückseite diese 2 Holzteile sind drinnen rummgeflogen waren wohl mal zur Verstärkung der Verbindung Seitenwand-Decke

    http://mitglied.lycos.de/golwisch/Bild%204.JPG

    mfg Jojo
     
  7. Galend

    Galend Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Golwisch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    467
    Erstellt: 15.12.03   #7
    Mist

    Da fällt mir grad auf daß der hals am 14ten Bund auch angebrochen ist naja kann man wohl ziemlich vergessen die Git +flen*

    mfg Jojo
     
Die Seite wird geladen...

mapping