Korg CX-3 Zugriegel schrott :( Was nu?

von SeasickPiepsi, 08.10.08.

Sponsored by
Casio
  1. SeasickPiepsi

    SeasickPiepsi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.08
    Zuletzt hier:
    8.10.08
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.08   #1
    Och Mönsch, nun ist mir gerade mein 1' Zugriegel abgebrochen, und bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass er von irgendeinem ominösen Vorbesitzer an genau dieser Stelle bereits geklebt war! Grrr! Ein Blick ins Gehäuse ließ klar werden, dass man das nicht mal eben so reparieren kann, da der Zugriegel sich nicht so mir nix dir nix in sein Register zurückstopfen lässt. Ausbauen würde gehen, aber reparieren ist nicht Sad

    Kennt jemand einen netten Orgeldoktor im hohen Norden? Ich habe leider keine transportable Ersatzorgel für die Proben und Gigs.

    Untröstlich, unruhig und unfassbar unglücklich,

    Piepsi

    Edit:Zugegebenermaßen wurde dieser Thread "gecopied und pasted" *grins*. Ich brauche ja nur ein bisschen Trost.
     
  2. Gerrit_BASS

    Gerrit_BASS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    64
    Ort:
    In Schleswig-Holstein
    Kekse:
    101
    Erstellt: 08.10.08   #2
    So so... :D:D Copy & Paste also... :cool:;):D

    Frag doch die Leute, die sich damit auskennen... :rolleyes:;):):):):):D

    Viele Grüße

    Gerrit
     
  3. SeasickPiepsi

    SeasickPiepsi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.08
    Zuletzt hier:
    8.10.08
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.08   #3
    Hihi, erwischt! Doppelt hält besser. Nur die Fehler muss ich noch rausmachen :rolleyes:
     
  4. Gerrit_BASS

    Gerrit_BASS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    64
    Ort:
    In Schleswig-Holstein
    Kekse:
    101
    Erstellt: 08.10.08   #4
    Ok - also hier der Trost: "Dudsi dudsi duuu"...

    Und ansonsten weißte doch: Einfach Bescheid sagen und ich nehm Dich sofort auf den Arm...

    Viele Grüße

    Gerrit
     
  5. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    4.199
    Ort:
    Klingenthal
    Kekse:
    7.200
    Erstellt: 09.10.08   #5
    Moin. Ev. mal schauen, ob Du nicht Ersatzteile einer kaputten Korg CX3 über die Bucht kriegst. Ansonsten könntest Du noch die Zugriegel mit originalen von Hammond vergleichen - ob da welche passen würden.
    Letzte Möglichkeit: Ich kenne jemanden, der sich seine Zugriegel selbst gegossen hat - aber amtlich!

    Gruß

    Ippenstein
     
  6. Westwind

    Westwind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    15.12.10
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Westfalen
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.08   #6
    Ich kauf dir die Orgel ab, ist ja eh kaputt.
    Biete dir faire 200 Euro. :D
     
  7. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    2.647
    Erstellt: 09.10.08   #7
    CHeck mal die Doepfer-Webseite, die bieten Zugriegel als Ersatzteil für ihr D3-System an

    ciao,
    Stefan
     
  8. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.10.08   #8
    Du kennst Leute...
    Haben alle zu viel Zeit, was?!? :rolleyes::D
     
  9. Gerrit_BASS

    Gerrit_BASS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    64
    Ort:
    In Schleswig-Holstein
    Kekse:
    101
    Erstellt: 09.10.08   #9
    Moinsen!

    Kinngings, selber gießen ist so eine Sache (schließlich muß die Widerstandbahn ja auch vernünftig abgegriffen werden). Wenn, dann sollte man sowas heute so bauen, daß man weitgehend mit Standardkomponenten auskommt. Derartige Zugriegel wird's von uns zum Ende des Jahres geben - allerdings können die nicht eins zu eins ausgetauscht werden, da die auf Grund der Konstruktion höher und tiefer bauen.

    Piepsi hat letztlch drei sinnvolle Alternativen:

    a) Sie findet irgendwo ein Originalteil und baut den ein.

    b) Die heutigen Zugriegel passen vom Formfaktor (Widerstandwerte sind in gewissem Rahmen unkritisch) und sie tausch alle

    c) Die heutigen Zugriegel passen nicht und es wird eine entsprechende Ersatzplatine neu erstellt.

    Viele Grüße

    Gerrit
     
  10. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.381
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 09.10.08   #10
    Hi
    Mir ist das allerselbe an der CX3 auch schon passiert. Vor 20 Jahren.
    Kauf dir einen 2 Komponentenkleber von Uhu oder Pattex.
    Beide Klebeflaechen von alten Resten befreien. Klebesstellen mit Essigessenz
    vorbehandeln. Dann nach Anleitung verkleben.
    Wenn du es richtig macht hebt es auch 20 Jahre.
    Ich koennte nichtmal mehr sagen welches Zugriegel das war. Drei Tasten sind bei der
    CX3 auch abgeknallt. Die habe ich mit Uhu hart (oder wars plast ?) geklebt.
    Hebt ebenfalls bombensicher.
    Der Typ hat was falsch gemacht. Das Plastik der CX3 ist fuer Klebsetellen
    voellig unproblematisch.

    Ich wuerde daher erstmal das versuchen.
     
  11. löwenzahn

    löwenzahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.08
    Zuletzt hier:
    15.08.20
    Beiträge:
    92
    Kekse:
    39
    Erstellt: 09.10.08   #11
    Richy hat recht. Versuche doch erstmal den Drawbar zu kleben. 2 Komponenten Kleber, oder auch besserer Sekundenkleber sollten Wunder wirken. :great:

    Schlimmstenfalls mußt Du tatsächlich eine CX3 erwerben, um aus 2, ein funktionierendes Keyboard zu machen. Als Ersatzteillager wird Dir die 2. CX3 sicher gute Dienste leisten. Stell´Dir mal vor es geht einer der Teiler kaputt.....Da würde es guttun, ihn bereits zuhause liegen zu haben.:rolleyes:

    LG

    Michael
     
  12. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    4.199
    Ort:
    Klingenthal
    Kekse:
    7.200
    Erstellt: 09.10.08   #12
    Richy, bist Du aus der Gegend um Ulm?
     
  13. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.381
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 12.10.08   #13
    Schon aus dem Musterlaendle, aber andere Seite der A8. Ka.


    Korrektur:
    Ich meine ich hab den Zugriegel mit Uhu Sekundenkleber repariert.
    Also nicht der 2 Komponentenkleber.
     
  14. TastenTier

    TastenTier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    8.01.10
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Bad Steben (ja Luzid,ohne "r" :)
    Kekse:
    667
    Erstellt: 12.10.08   #14
    Mal 'ne leicht blöde Frage... wie schafft man es, einen Zugriegel ungewollt abzubrechen?:confused:
    Kann mir das irgendwie nicht so ganz vorstellen.
     
  15. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.381
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 12.10.08   #15
    Wenn man sie beim Transport nicht reinschiebt und sich dann etwas darin verhakt.
    Fuer die Tasten laesst man die Orschel auf den Boden knallen.
    Auch kein Problem.
     
  16. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    4.199
    Ort:
    Klingenthal
    Kekse:
    7.200
    Erstellt: 12.10.08   #16
    Das ist der Unterschied zwischen Nachbau und echter Hammond. Eine echte Hammond läßt man nicht fallen :D
     
  17. Gerrit_BASS

    Gerrit_BASS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    64
    Ort:
    In Schleswig-Holstein
    Kekse:
    101
    Erstellt: 14.10.08   #17
    Was ist der Unterschied zwichen Nachbau und echter Hammond? Beide kann man fallen lassen, die Hammond spielt aber danach noch einwandfrei... :D

    Viele Grüße

    Gerrit
     
  18. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 14.10.08   #18
    Das wage ich zu bezweifeln!!!
     
  19. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    4.199
    Ort:
    Klingenthal
    Kekse:
    7.200
    Erstellt: 14.10.08   #19
    Ich auch. Bin heute mal wieder am Grübeln wegen einiger Sachen. Ein Ton, der mir gestern viel leiser als seine Nachbartöne erschien, erscheint mir heute nur ein bißchen leiser. Nachdem ich den TWG Volttechnisch blockweise gemessen habe, bin ich erst mal ratlos...

    Knallt ein TWG auf den Boden, kann ihm das schon richtig wehtun. Wenn ich dran denke, daß meiner damals (in der Orgel mit den Transportschrauben festgedreht) im Laster die A7 mitmachen mußte (tacktacktacktack ;) ) muß ich froh sein, daß er rund und leise läuft. Die Dinger verkraften schon was, aber irgendwann ist halt Sense...

    Und wenn der TWG einen Schlag weg hat, kommt das einem Totalschaden der Hammond gleich...
     
  20. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 15.10.08   #20
    Genau, der finanzielle bzw. zeitliche Aufwand einer Reparatur ist so fies, daß neu kaufen eigentlich günstiger ist!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping