KORG Legacy Einstellungen syncen

von tripleb, 01.12.19.

Sponsored by
QSC
  1. tripleb

    tripleb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.18
    Zuletzt hier:
    24.01.20
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Region Hannover
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    156
    Erstellt: 01.12.19   #1
    Hallo zusammen, ich glaub das passt das Thema am ehesten hier rein - MainStage und Logic/Cubase sollten sich da ähnlich verhalten.

    Ich benutze neuerdings die Korg Legacy Collection. Hauptsächlich in MainStage aber auch unter Cubase LE. Die Standalone Hosts gehen ja seit Catalina nur noch für ARP und MS-20 :-( So lange man nur Presets nutzt ist ja erst mal alles OK. Aber...

    In MainStage ist mir das beim Erstellen eines M1 Combis das erste mal aufgefallen, bzw. verstehe ich die Organisation der User Daten noch nicht 100%ig: Wo/wie "merkt" sich das M1 (AU) Plugin die selbst erstellten Combis oder Programs? Nur im Channel Strip?

    Beispiel:
    Ich hab mir für einen MainStage Channel Strip ein Combi gebaut, und in der User Card 1 abgespeichert - so weit so gut. Ich hab aber nur in diesem Channel Strip, in diesem Concert Zugriff darauf. Zum Verteilen/Nutzen in anderen Channel Strip Instanzen müsste ich jetzt ein File->Save->All Data... (oder halt was für einzelne Programs/Combis) machen, und mir das in der nächste Instanz wieder einlesen? :eek:

    Wie macht Ihr das? Bei den Arturia Instrumenten ist das irgendwie "zentraler" organisiert :o Oder muss ich mir hier das ganze tatsächlich wie unabhängige Hardware Geräte vorstellen :ugly:

    BBB
     
  2. tripleb

    tripleb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.18
    Zuletzt hier:
    24.01.20
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Region Hannover
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    156
    Erstellt: 27.12.19   #2
    Ziemlich tote Hose hier?

    Inzwischen gibt's übrigens auch die Triton als SW Instrument - noch nicht ganz fertig, aber immerhin...
     
Die Seite wird geladen...

mapping