Krise der Musikindustrie

von acidband, 08.12.06.

  1. acidband

    acidband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    16.04.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.06   #1
    Hi Leutz,

    ich schreibe derzeit an einer Hausarbeit über die internetbedingte Krise der Musikindustrie und will Fluch (z.B. schlechtere Chancen für neue Musiker, Entlassungen Musikindustrie) und Segen (z.B. jeder kann seine Kunst zeigen, bis jetzt veröffentichte Musik ist für jeden kostenlos zugänglich) dieser Entwicklung erläutern.

    Meine Fragen:

    Kennt jemand wissenschaftliche Aufsätze, Zeitungsartikel oder sonstiges zu den Themen:

    1. Chronologie der Krise (von den Anfängen Mitte der 90er bis heute)

    2. Segen und Fluch der illegalen Downloads für Konsumenten
    für Musiker
    für Musikindustrie

    oder weiß jemand, wo ich noch suchen könnte.

    Vielen Dank schon mal im Voraus
    Flo
     
  2. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 08.12.06   #2
    Die Downloads sind doch gar nich illegal.

    Desto mehr die Major-industrie in die Kniehe geht, desto besser sind die Chancen für neue/unbekanntere Bands, glaub ich.

    Also Jungs, haut rein! :D
     
  3. acidband

    acidband Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    16.04.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.06   #3
    waren sie aber am anfang, ich will natürlich von vorne anfangen...
    das daraus u.a. legale downloads geworden sind werde ich auch erwähnen
     
  4. MathiasL

    MathiasL HCA Harmonielehre HCA

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.801
    Erstellt: 11.12.06   #4
    Je mehr illegale Downloads, umso mehr werden diejenigen geschädigt, die für die Krise am wenigsten können, also Musiker , Produzenten, Künstler/Bands, und natürlich die Autoren!!

    Die IFPi (international federation of phonoindustries) hat zb einseitig, entgegen den Absprachen mit der Gema dafür ''gesorgt'', dass den Autoren ca 40 % ihrer Gema gestrichen wurden. Hier ist ein Rechtstreit anhängig, aber unabhängig vom Ausgang zeigt es das alte Spiel, die Kleinen hängt man, und die Grossen lässt man laufen, bzw sie lassen sich ihre Pfründe am wenigsten wegnehmen.

    Es bleibt dabei:Illegale Downloads schädigen zu allererst die Kreativfront.
    Warum sollte Musik auch umsonst sein?,....wer macht das dann noch beruflich
    bzw professionell?,...

    Wo ist das Problem , einen Euro für einen Song zu bezahlen???????,..
    da legen die Leute ohne mit der Wimper zu zucken für ne Handwerkerstunde plus Anfahrt
    100 Euro und mehr hin, aber das ist ja ok, das ist ja auch ein Beruf, im Gegensatz zum
    Musiker,....oh Mann,....

    schönen Tag noch...
     
Die Seite wird geladen...