Kurzbericht Eurolite LED Bar-6 QCL RGBW

von chris_kah, 01.06.19.

Sponsored by
QSC
  1. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    4.305
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.651
    Kekse:
    50.308
    Erstellt: 01.06.19   #1
    Hallo zusammen,
    ich habe ein

    erstanden. Die Idee war, eine flache Lösung für die rückseitige bunte Beleuchtung zu haben (die Wand hoch strahlen oder uns von hinten bunt anzuleuchten).

    Beim Auspacken gleich ein komischer Eindruck: Die Verpackung ist nicht Original, sondern mit einem Thomann Klebeband zugeklebt. Ich hatte kein B-Stock bestellt.
    Drin leider unvollständig: Gerät ohne Kunststoffbeutel verpackt, die Aufstellbügel und Bedienungsanleitung nicht in der Packung.
    Das ist ja nicht mal B-Ware.
    Ok, bevor ich es zurück schicke, noch ein Funktionstest.

    Das Gerät war wohl schon mal in Betrieb gewesen (hohe DMX Adresse eingestellt), ansonsten funktionsfähig.
    Also getestet in meinem Probe-Setup zuhause gegen meine Stairville Tri-Par.
    Ergebnis: gegen die Tri - Par kann diese Bar nicht ansatzweise anstinken, obwohl die Leistungsdaten besser aussehen (statt 5x 3W RGB der Tri Par hat die Bar 6x4W RGBW)

    Die Bar hat eine deutlich schlechtere Lichtausbeute, eine schlechtere Lichtverteilung.
    Bei Mischfarben gibt es im Lichtkegel deutliche Farbverläufe. (Beim Tri-Par gibt es die auch, aber wesentlich unauffälliger)
    Das Weiß ist Kaltweiß (schätze 5000 - 6000k). Wäre für mich eigentlich OK gewesen, da ich es als Effektfarbe wollte und nicht zur Frontbeleuchtung. Aber (falls das jemand vorhaben sollte): Für Frontbeleuchtung ungeeignet.
    Diese BAR ist nur für buntes Licht geeignet.

    Ansonsten: das Teil ist sonst gut verarbeitet, lüfterlos und lautos (war bei mir Pflicht), kann diverse DMX Modi (vor allem den 4 Kanal: 1 Kanal pro Farbe RGBW). Das Display schaltet sich nach einigen Sekunden ohne Eingabe dunkel (und bei Eingabe wieder hell). Die Bedienung ist zwar anders als bei meinen Flat Pars, aber war ohne Bedienungsanleitung logisch einzustellen. Bedienelemente und Anzeige sind sinnvoll und hilfreich.
    Die Kaltgeräte- und DMX Ein-und ausgänge sind praxisgerecht an jeder Seite, so dass sich die Bars gut anreihen und durchschleifen lassen. Das Bedien-Display ist nicht hinten, sondern an der Seite. Das ist praktisch, wenn man die Bars an der Wand knapp unter der Decke aufhängt. Eine Öse für ein Safety ist ebenfalls vorhanden.
    Zu den Befestigungsbügeln kann ich leider nichts sagen, denn die waren ja nicht in der Verpackung.


    Fazit: das Teil geht aufgrund der Lichteigenschaften (Lichtausbeute und Farbverläufe bei Mischfarben) zurück und dafür kommt ein dritter


    der mich im Vergleich mehr überzeugt. (Und davon gäbe es ja auch eine RGBW Variante, aber die hat leider einen Lüfter und ist damit für mich ungeeignet).

    So ist Theorie und Praxis: eigentlich hätte die Bar nach den Daten den Flat PAR deutlich abhängen sollen, das Gegenteil ist der Fall.

    Immerhin der Trost: Auch eine Neuware wäre zurück gegangen, daher war das jetzt kein Nachteil. Glücklicherweise habe ich den Funktionstest gemacht. So habe ich mir eine Iteration gespart.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. chris_kah

    chris_kah Threadersteller HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    4.305
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.651
    Kekse:
    50.308
    Erstellt: 02.06.19   #2
    Hier noch die Bilder der Farbverläufe:
    Blau Rot Strahl
    BarBlauRotSeite.jpg
    Und der Spot in 50 cm Entfernung
    BarBlauRotSpot.jpg
    Rot-Grün Strahl
    BarGelbGrünSeite.jpg
    Und der zugehörige Spot in 50 cm Entfernung
    BarGelbGrünSpot.jpg
    Gelb ist irgendwie nicht gelb. Es gibt schlechtere Mischungen, aber auch bessere.

    Wer so eine Blumenwiese an der Wand haben möchte, oder wen diese Verläufe nicht stören, kann schon zuschlagen, falls eine günstige Bar gefordert ist. Bei mir passt es nicht. Ein Einsatz bei uns ist die Beleuchtung der Rückwand mit Farbverläufen. Einen breiten und flachen Lichtkegel zu haben wäre nett, aber leider gibt es den nicht.

    ----------------
    So, und noch ein paar nette Eindrücke: (es sollte eigentlich ein mehr oder weniger gleichmäßiger breiter Lichtkegel einer Mischfarbe an der Wand erscheinen)
    In den Bildern auf der Webseite sieht das gleichmäßiger aus.
    BarGruen.jpg
    BarGruenWeissRot.jpg
    BarRotWeissBlau.jpg
    BarRotWeissGruen.jpg
     
Die Seite wird geladen...

mapping