Lack ausbessern...

von 4everyoung, 20.01.08.

  1. 4everyoung

    4everyoung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.07
    Zuletzt hier:
    7.09.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.08   #1
    Hi,

    hab vor 3 Tagen meine gitarre (ibanez sa 220) kurz auf den boden gelegt und mir was zum trinken geholt--> wie es auch nicht anders zu erwarten war fliegt mir im nächsten moment das glas auf die git--> Pecker mit 0,5-1 cm durchmesser im Klaarlack:mad:

    jetzt will ich mir das ausebessern lassen und wollte fragen mit wie viel ich rechnen darf? Oder vl kann mir jemand seine hilfe anbieten und mir das zum freundschaftspreis machen (wohne in Ö)

    mfg
    Stefan
     
  2. hyperthreader

    hyperthreader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 20.01.08   #2
    beim fachmann 150-200 euro würd ich sagen
    selber machen nur mit erfahrung und passendem equipment.
    mit klarlackdosen kommst du da nich weit, bzw es wird dich nich zufriedenstellen.
     
  3. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 20.01.08   #3
    Hi Stefan,
    solche Fehler macht man gewöhnlich nur ein mal im Leben. Auf alles, was am Boden liegt, kann was drauffallen... ich bekomm das Wesen, wenn ich jemanden sein Instrument auf den Boden legen seh. ...das mal nur so nebenbei.;):D

    Ich hab einen Bass mit Klarlack selbst behandelt, was ein ganz gutes Ergebnis brachte. Kommt halt darauf an, wie pennibel du bist. Eine teure Flamencogitarre hatte ich mal zum Gitarrenbauer gebracht, um einen Lackschaden zu überpinseln, was auch nicht berauschend aussah. Die Stelle sieht man immernoch, ist halt geschlossen.
     
  4. FlinkesWiesel666

    FlinkesWiesel666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.08   #4
    Ich hatte auch einen kleinen Lackplatzer an meiner Epiphone Explorer.
    Das professionel machen zu lassen würde den Preis deiner Gitarre übersteigen. Sollte es dich nicht sonderlich stören, belass es doch lieber bei dem Kratzer.
    Ausbesserungsversuche gehen meist in die Hose und ärgern dich letztendlich mehr als der eigentliche Kratzer. Trotz alle dem kannst du es auch mit Ausbesserungshilfen von Dunlop versuchen, sollte es sich um einen relativ oberflächlichen Kratzer handeln (siehe Carnauba Wax von Dunlop)
     
  5. Big-Ferret

    Big-Ferret Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    438
    Erstellt: 21.01.08   #5
    150 bis 200€?
    Komisch, als mir damals meine Strat tunrergefallen ist und ein ganzes Stück Lack weg war, bis zum Holz, hats im Endeffekt 50€ gekostet.
    Ich hab des bei meinem örtlichen Musikladen machen lassen und man sieht nix mehr von dem Unfall :great:!

    Gruß
    Ferret
     
  6. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 21.01.08   #6
    Ich würds ganz ehrlich auch lassen,hab ma in der selben situation wie du gesteckt (sinnloser einkebrung im korpus dank eigener dummeheit;)
    Heut stört mich das garnicht mehr,denn ne gitarre ist schließlich ein gebrauchsgegenstand..solang man nciht schon das holz ohne lack drunner sieht is doch alles in ordnung.
     
  7. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 22.01.08   #7
    Hallo Stefan,

    damit man Dir vielleicht etwas helfen kann, wäre ein Bild von der Stelle ganz gut. Vielleicht kann man es provisorisch etwas ausbessern, aber Leben musst Du mit dem Ergebnis sowieso.

    Ich hatte auch mal ein Lackproblem, siehe hier. Ist vielleicht nicht ganz vergleichbar mit Deinem Anliegen, aber es ist eine Beschädigung.

    Lass es lieber so und siehe es als "Aged-Look" an und dann sieht man auch, das Du Deine Gitarre spielst. ;)

    Grüße

    Kay
     
  8. Klobuerste91

    Klobuerste91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.014
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.544
    Erstellt: 23.01.08   #8
    Ich würde den Lackplatzer lassen, das ist doch viel authentischer.:cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping