Laney 410+Laney 115+ SWR Workingpro 700/400

von remse, 04.12.07.

  1. remse

    remse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Luzern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #1
    hi basser/innen!

    hab mir vor ein paar tagen zum absoluten schnäppchenpreis 2 laney boxen gekauft..(je: 250w rms, 98 dB/W@1M)
    hab meine defekte Behringer combo (garanteifall!) zurückgebracht und der nette herr vom laden vergütet mir nun denn neupreis der behringercombo.also hab ich 800 CHF + 400 CHF(weihnachtsgeld+Erspartes)=1200CHF ca 730 EURO für ein neues Topteil übrig. der vom musikladen hat mir zu swr geraten..
    ez hab ich in ein paar threads gelesen das es enstufen gibt die zum beispiel besonders die mitten anheben.. und das man die "falschen" boxen dazu hat.zBp das sie sehr auf die tiefen frequenzen ansprechen.
    würde nun gern wissen ob man das mit dem EQ "kompensieren" kann?
    sind die endstufen von SWR, der WORKINGPRO 700, sehr neutral in der wiedergabe oder haben sie ihren speziellen sound?
    ich werde die SWR WORKINGPRO 400 bei mir im bandraum mit den neuen boxen testen. würde mich nur interessieren ob die boxen und der amp miteiander harmonieren :D ich selbst spiele im moment punk/hardcore aber auch mal ruhigeres (dub etc) möchte einfach möglichst flexibel sein für die kommenden jahre..

    hab gelesen der Eric von Heaven Shall Burn hätte mal Laney boxen mit SWR tops betrieben..also früher, heute spielt er glaube ich ampeg kühlschränke^^
     
  2. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 04.12.07   #2
    Also dass Endstufen gewisse Frequenzen speziell boosten, ist mir bisher noch nicht untergekommen. Dafür sind eher andere Komponenten verantwortlich, wie zb. der EQ. Und ja, mit einem EQ kann man soetwas kompensieren. Dazu ist er ja da ;). Also ich weiß ja nicht was an dieser Theorie mit den Boxen, dass diese speziell tiefe Töne boosten und dann nicht mit manchen Topteil kompatibel sind, halten soll. Ich denke eher, das ist blödsinn. Sicherlich haut die eine Box in den Tiefen mehr rein als die andere, aber dass man deshalb einen total versauten Sound o.ä. bekommt glaube ich nicht.

    Ja, ich weiß, es ist ein Standardtipp, aber: Frag den Ladenbesitzer ob Du so ein Topteil mal leihen kannst (gegen Pfand oder so) und zuhause testen. Andernfalls solltest Du mit Deinen Boxen (oder Baugleichen) ins Geschäft gehen und dort testen, was am besten klingt.

    BTW: Glückwunsch zum Schnäppchen :)
     
  3. remse

    remse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    23.05.11
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Luzern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #3
    ok danke für die antwort! achso war ein bisschen verunsichert^^ aber in dem falle ist ja alles gut. hab den ladenbesitzer gefragt und er leiht es mir ein paar tage *freude herrscht*
    hab den thread von ede-wolf gelesen. boxen/amp leistungsverhältnis...
    der swr workingpro 400 hat ja 400 w rms leistung.sollte eigentlich vollkommen reichen obwohl die beiden boxen 500 w rms haben. dann gäbe es ja noch den workingpro 700. dürfte ich halt nicht zu doll mit dem master spielen ;) hätte aber dafür mächtig reserven.. was sagen so eure erfahrungen? hättet ihr schon ein paar mal einen leistungsstärkeren amp gebraucht?(zb bei konzerten oder so wo man nicht immer die eigenen boxen dabei hat..)
     
  4. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 04.12.07   #4
    400 reicht vollkommen aus. es sei denn du willst bei einer abrissfirma karriere machen ;)

    ich hab 280W an EINER 410" zu verfügung mit etwa identischem wirkungsgrad (98 99 db) .. und ich brauch selbst open air nicht mehr leistung oder lautstärke. wurde dann eh über PA abgenommen und wenn der verstärker wirklich an die grenzen kommt, gibts immernoch das monitoring. aber ich hätte glaub ich den marktplatz auch alleine mit meinem verstärker beschallen können :D (ok vllt. doch wohl übertrieben)
     
Die Seite wird geladen...

mapping