Laptop für Keyboarder (Recording und Bühne)

  • Ersteller christophkoeln
  • Erstellt am
christophkoeln
christophkoeln
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.16
Registriert
30.08.07
Beiträge
27
Kekse
0
Ort
Köln
Liebe Gemeinde,

da ich in Bälde mal wieder etwas live spielen möchte, stellt sich die Frage nach einem Laptop, welches leistungsfähig genug ist Cubase AI4 inkl. mehrerer VST-Instrumente + Audiospuren (Bass, Gitarre, Drums, ...) etc. latenzfrei zu bedienen und trotzdem den Geldbeutel nicht gleich komplett leert -teuer kaufen kann ja jeder ;-). Mehr als mein Kurzweil Masterkeyboard und mein Lexicon Omega Recording Studio möchte ich gar nicht transportieren müssen, daher die Präferenz für VSTs.
Kann mir jemand mit seiner Erfahrung weiterhelfen ? Welche Eckdaten muss solch ein Laptop bieten ?
Danke für Eure Hilfe.

... in den PC-Bereich geschoben. Gruß Basselch
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Vacant
Vacant
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.12
Registriert
27.10.05
Beiträge
21
Kekse
37
Hallo christophkoeln,

ich antworte mit etwas Verspätung aber ich denk mir besser etwas spät als nie.
Leider kann man diese Frage nicht so ohne weiteres beantworten. Es gibt zu viele Laptops und du musst immer abwägen was dir von den Features her am wichtigsten ist.
Es wird dir deswegen vermutlich keiner hier eine direkte Kaufempfehlung geben und auch ich werde davon weit Abstand nehmen. ;) Stattdessen will ich dir ein kleines bisschen erklären worauf du achten solltest, wenn du dir dann selbst einen suchst.
Als allererstes werde dir deiner Anforderungen bewusst. Du wirst den Laptop für verschiedene Anwendungen brauchen, also spiel sie durch und schreib dir mit was für diese Anwendung wichtig ist. Beispiel:
Du sagst Liveanwendung und Recording also fällt mir dazu folgendes ein:

-Starke CPU: Das offensichtlichste denn du willst ja live geringe Latenzen und mehrere VSTs gleichzeitig. Wichtig hierbei ist imho ein Mehrkernprozessor aber die sind mittlerweile fast überall drin. Auf keinen Fall ein Netbook! Die sind zwar günstig aber die Prozessoren sind viel zu schwach für vernünftiges Arbeiten. Ein mittelklasse Laptop sollte allerdings schon ausreichen. Die packen schon ne Menge. Um so mehr Geld du investieren willst, desto schneller wirds natürlich. Bis wann sich das rechnet musst du leider selbst entscheiden.

-Viel Speicher: Falls du große Samplebibliotheken benutzt brauchst du ne Menge davon. Ansonsten reichen 2GB normalerweise aus. Über 3GB machen erst ab einem 64Bit Rechner Sinn. Weniger als 2GB würd ich eher nicht empfehlen.

-Audio-Interface: Du wirst die Onboard Soundkarte nicht benutzen wollen. Also brauchst du ein Audio-Interface. Wenn du schon eins hast gut, ansonsten bedenke, dass auch dort wieder Geld investiert werden will. Denke für den Laptop an die passende Schnittstelle! Normalerweise ist das FireWire also brauchst du am Laptop eine Schnittstelle dafür. Selbst wenn du ein USB Interface benutzen willst rate ich dir auf einen FireWire Anschluss zu achten. Das macht dich deutlich Flexibler, falls du dein Equipment erweitern willst oder mit fremden Equipment arbeitest. (Beim Audio-Interface sollte auf jeden Fall ein MIDI-Interface drin sein! Das spart Platz und Nerven. ;) )

Für Audio reicht das im Grunde genommen aus. Wenn du ein paar Tests anschaust und die Leistung vergleichst kannst du hier auch nicht so viel falsch machen. (Ernsthaft, mach dich nicht verrückt. Es muss nicht der beste, stärkste und schnellste sein auch normalstarke haben heute wirklich genug Dampf.)

Wenn du noch andere Anwendungen hast musst du die auch beachten. So stellst du dir deine Mindestkriterien zusammen. Übertreibs auch hier nicht. Man braucht wirklich nicht alle Features. Such dir Tests raus und vergleiche die Laptops. Wirf alle aus der Auswahl, die deine Mindestkriterien nicht erfüllen und nimm den der dir am meisten zusagt.

Egal ob für Audio, Video oder sonstwas, es steckt kein Voodoo dahinter. Don't panic! Tests lesen, Mindestanforderungen checken und nehmen womit man sich wohlfühlt, dann geht auch nix schief. :great:

Gruß
Vacant
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.009
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
noch ein paar Worte zu dem Audio-Interface
ja, Du brauchst für Live auf jeden Fall eines um zu akzeptablen Latenzzeiten zu kommen - bedenke aber auch, dass für die Soundberechnung im PC zusätzliche Rechenzeit hinzu kommt, auch bei Sample-Basierenden VSTi's wird für das laden der Samples Zeit verbraucht - daher ist eine schnelle Festplatte (7200 UPM) angesagt.
Ob das Interface nun per USB2.0 oder Firewire mit dem Notebook verbunden ist, spielt heute keine so große Rolle mehr, da Du ja 'nur' einen Stereo-Kanal benötigst und sich da die Datenmengen in Grenzen halten. Viel wichtiger ist da ein gut funktionierender Treiber zu dem Interface - gute Erfahrungen im Live-Betrieb habe ich mit RME und Motu Interface gemacht.
 
Detrox
Detrox
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.14
Registriert
19.01.10
Beiträge
178
Kekse
43
Zwecks Robustheit
Da gibt es nichts besseres als Laptops von IBM

lg
Detrox
 
livebox
livebox
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.556
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
IBM baut keine Notebooks mehr... die heißen zwar noch ThinkPad, aber da steht Lenovo drauf und steckt auch ein gutes Stück Lenovo drin. FireWire-Chipsatz ist i.d.R. Ricoh, was - bei mir (TC Konnekt live, Mackie Onyx getestet) problemlos tut.
Ebenfalls zu empfehlen sind Fujitsu Siemens und hp. Generell eher die Business Serien.

MfG, livebox
 
Detrox
Detrox
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.14
Registriert
19.01.10
Beiträge
178
Kekse
43
IBM baut keine Notebooks mehr... die heißen zwar noch ThinkPad, aber da steht Lenovo drauf und steckt auch ein gutes Stück Lenovo drin. FireWire-Chipsatz ist i.d.R. Ricoh, was - bei mir (TC Konnekt live, Mackie Onyx getestet) problemlos tut.
Ebenfalls zu empfehlen sind Fujitsu Siemens und hp. Generell eher die Business Serien.

MfG, livebox

Ich besitze selbst ein Lenovo Notebook.
Ein gebrauchtes T42 mit den richtigen Komponenten ist unschlagbar

lg
Detrox
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben