Lautsprecher Berechnung mit WinISD Alpha

von 1Joker1, 07.11.08.

  1. 1Joker1

    1Joker1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.08   #1
    Ich habe eine 15" Box mit einem fast unbenutzten Electrovoice DL 15X geschossen und gerade abgeholt.

    Laut testen kann ich sie erst bei der nächsten Probe. Allerdings möchte ich vorher schon etwa einschätzen können, was sie aushält, um das Stück nicht im Eifer des Gefechts zu zerstören.
    Ich mußte mit erschrecken feststellen, dass der Bassreflexkanal konisch nach außen verläuft und nicht gerade, wie bei den heutigen BR-Typen. Der Teil, indem der Speaker Verbaut ist, hat hinten/unten einen etwa 3cm breiten und 57cm Schlitz (Wie eine "normale" BR-Box). Die Ausströmende Luft gelangt dann durch diesen nach außen breiter werdenden Kanal (von etwa 7cm auf 14cm)
    Weiß jemand, wie man einen solchen Boxen Typ nennt, und wie man das System in WinISD alpha simulieren kann? Kann man am Sound noch etwas durch bauliche Maßnahmen verändern?
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 08.11.08   #2
    WinISD kann das nicht simulieren, da musste AJ horn nehmen, ist aber deutlich komplexer... im grunde ist das aber eine "normale" bassreflexbox..

    man kann mit einem expoport ein etwas breiteres tuning erzeugen... wie das bei deiner kiste aber genau aussieht vermag ich aber aus der ferne nicht zu beurteilen
     
  3. 1Joker1

    1Joker1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.08   #3
    Vielen Dank für die erste Erklärung, Ede-Wolf

    das AJ horn (ich nehme an , so nennt sich das Programm) habe ich leider nicht, aber wenn ich die TS-Parameter des EV DL15X in WinISD eingebe, dabei nur das innere Volumen und die "erste BR-Spalte" mit länge 0 als BR Kanal nehme, kann ich so zumindest die Tendenz des Systems ermitteln?

    ...das scheint etwas tiefer in die Materie einzudringen...

    Mit den etwa 85litern Volumen siehts nicht alzu rosig aus ...
     
  4. t-man

    t-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Nagold
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 08.11.08   #4
    Gratuliere.

    Diese Bauform gibt es meines Wissens nicht regulär. Da hat man eventuell versucht eine BR mit den Eigenschaften eines Horns zu kombinieren.

    glaube ich nicht

    :great:

    vom Prinzip ja, aber für die Berechnung eher ein Horn.
     
  5. 1Joker1

    1Joker1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.08   #5
    @ t-man:

    Du gratulierst mir zum Lautsprecher - kennst Du diesen Typ als Bassgitarrenlautsprecher?
     
  6. t-man

    t-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Nagold
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 09.11.08   #6
    Als Bassgitarrenlautsprecher nur indirekt.

    Ich habe vor einiger Zeit mal ein Pärchen verbaut für eine PA.
    Bevor sie an die Bestimmung übergingen hab ich sie mit dem Bass angetestet.

    Sehr direkt und pegelfest:great:.
    Neutrale Klangfärbung.
    Er macht allerdings nach oben recht stramm zu.
     
  7. 1Joker1

    1Joker1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.08   #7
    das macht nichts, ich glaube er geht bis 3,5 KHz und das soll mir reichen. Schließlich bin ich ja für den Bass zuständig. Das Plektrum knattert so bei 3 KHz, also geht das für mich in Ordnung. Stramm auch bei hohen Pegeln hört sich gut an. Ich bin ja mal gespannt, ob er im richtigen Gehäuse sitzt und auch in meiner Box Pegelfestigkeit beweißt.

    Wie war Dein Gehäuse gebaut?
     
  8. t-man

    t-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Nagold
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 12.11.08   #8
    War eine Bassreflex.

    Allerdings mit hohem Volumen, und trotzdem schön knackig.
     
  9. 1Joker1

    1Joker1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.08   #9
    Ich habe die Box in der letzten Probe ausprobiert.
    Sie ist nicht schlecht, doch leider fehlt mir der Druck in den Tiefen. Ich mag es gerne, wenn die Box untenherum schön fett drückt und die Gitten im Mittenbereich nicht so stören.
    Ich denke, die seltsame Konstruktion des Gehäuses passt einfach nicht. Ein Speaker, der fast 300.- EUR kostet muß mehr können, bzw. hat eine bessere Abstimmung verdient.
    Ich bin jetzt etwas ratlos ...
    Ich habe sie direkt mit meiner SWR Bigfoot verglichen und ich muß sagen mit Ihren nur 95db Wirkungsgrad war sie kaum leiser als die neue Box. :confused: Eigentlich hatte ich einen wirkungsstärkeren Ersatz für die Bigfoot gesucht, um die Röhren etwas zu schonen.
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 13.11.08   #10
    tjaja auch hier sieht man wieder wieviel halbwissen in bezug auf wirkungsgrad verbreitet wurde in diesem forum :(


    nun tuts mir echt n bisschen leid dass ich mich nicht mit deiner frage auseinander gesetzt hab, denn eines ist klar:

    der evoice kann keinen wirklich tiefen und fetten bass...

    das ist einfach der falsche speaker dafür... das ding macht sauberen präziseren oberen bass, aber mehr auch nicht...

    also genau NICHT das was du suchst, sorry...

    daran macht auch das gehäuse nicht mehr viel!

    mit einer güte von 0.26 ist das ding schon fast (nicht ganz) ein basshornspeaker, hat aber nix in ner bassreflexbox verloren die "dick und bassig" klingen soll... das wird leider nicht gehen mit dem chassis....

    bleibt eigentlich nur die möglichkeit das ding zu verkaufen und einen tauglicheren lautsprecher zu verwenden... sorry...

    für deine anwendungen sind eher speaker mit ner güte >0.32 und reso von <40hz und nem bl von 17+/- günstig

    alle diese speaker haben dann einen "scheinbar" geringen wirkungsgrad....
    dazu: die angabe des wirkunsggrades ist im allgemeinen unsinnig... der für uns relevante bereich wird da meist nie gemessen da kommen dann "100db bei 500hz" oder 1khz raus, das interessiert uns einen scheißdreck!

    wenn du bspw. dir einen hochtöner anguckst, der hat einen wirkunsgrad von 105-108db... ja deshalb is er aber noch lange nicht "lauter" als n basslautsprecher mit 95db im für uns interessanten bereich

    der bereich wo der wirkungsgrad hoch sein sollte liegt bei uns unter 150hz... angaben dazu findet man so gut wie nie...

    alles was darüber liegt ist energieuntintensiv, sodass unsere amps da ohnehin genug pegel rausholen können...


    FAZIT: falsche chassis beim falschen einsatzzweck :(

    Tut mir leid...

    und JA: der Evoice ist ein sehr guter speaker, nur nicht für dich ;)
     
  11. t-man

    t-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Nagold
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 15.11.08   #11
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 15.11.08   #12
    das is so lang her... hab ich da überhaupt was über wirkunsgrad geschrieben?!
     
  13. t-man

    t-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Nagold
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 17.11.08   #13
    Hallo EDE-WOLF

    leider nicht, desshalb auch die Anregung von mir.

    In dem Zusammenhang wäre der Amplitudenverlauf erklärt, womit ein weiteres wichtiges Thema bearbeitet wäre.;)
     
  14. 1Joker1

    1Joker1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.08   #14
    Das braucht Dir nicht leid tun - habe Ihn ja so oder so schon gekauft!

    Ich habe das Chasis mal durch Win gejagt und bekomme zumindest per Simulation recht gute Ergebnisse. Allerdings brauchts wohl ein großes Gehäuse zumindest als BR-Konstruktion.
    In einem ca. 130Liter und einem Tuning um die 55-60Hz geht die Box auf unter 55Hz (-3db) hinunter. Dabei benötigt man nicht einmal ein BR-Rohr. Ok, das bedeutet keine ultra Tiefen Sub-Bässe, aber für Rock allemale ausreichend. Gerade auf der Bühne können unter 50Hz Frequenzen störend sein.
    Ein wenig groß ist so ein Gehäuse allerdings schon:(

    Solche habe ich hier als 10" ler, aber weil sie recht Wirkungsschwach sind und nicht allzuviel aushalten bedarf es gleich 4 davon ,was die Box weder klein noch leicht macht.
    Und merklich besser als meine Bigfoot wirds warscheinlich auch nicht.

    was bewirkt nochmal die Güte und und was bl!?

    Schönen Gruß
     
  15. 1Joker1

    1Joker1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.08   #15
    Das braucht Dir nicht leid tun - habe Ihn ja so oder so schon gekauft!

    Ich habe das Chasis mal durch Win gejagt und bekomme zumindest per Simulation recht gute Ergebnisse. Allerdings brauchts wohl ein großes Gehäuse zumindest als BR-Konstruktion.
    In einem ca. 130Liter und einem Tuning um die 55-60Hz geht die Box auf unter 55Hz (-3db) hinunter. Dabei benötigt man nicht einmal ein BR-Rohr. Ok, das bedeutet keine ultra Tiefen Sub-Bässe, aber für Rock allemale ausreichend. Gerade auf der Bühne können unter 50Hz Frequenzen störend sein.
    Ein wenig groß ist so ein Gehäuse allerdings schon:(

    Solche habe ich hier als 10" ler, aber weil sie recht Wirkungsschwach sind und nicht allzuviel aushalten bedarf es gleich 4 davon ,was die Box weder klein noch leicht macht.
    Und merklich besser als meine Bigfoot wirds warscheinlich auch nicht.

    was bewirkt nochmal die Güte und und was bl!?

    Schönen Gruß
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 18.11.08   #16
    naja also 55hz bei -3db ist wirklich kein tiefbasswunder das ist eher mittig (so richtung ampeg kühlschrank, rein vom tiefgang her) also fett bassig ist was anderes....


    eine höhere güte und niedrigerer BL führt zu dem was ich im wirkunsggrad thread dargestellt habe....

    der weiße speaker (delta 12LF) ist recht hochgütig und hat keinen immense antrieb, dadurch erzeugt er halt recht viel dicken tiefbass...
     
  17. 1Joker1

    1Joker1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.08   #17
    das ist sehr wahr und auch nicht ganz was ich suche. Aber immerhin ist der 15er dann ähnlich laut wie die 80kg Ampeg. Also in Verbindung mit einem 100-200 Watt Röhrenamp nicht gerade die schlechteste Lösung.
    Vielleicht finde ich ein geeignetes Gehäuse, oder bau mir eines.
     
  18. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 18.11.08   #18
    wie kommste jetzt wiederum darauf?!?

    n ampeg kühlschrank dürfte sich wirkunsggradtechnisch irgendwo bei 102db aufhalten oder so... da kommt die 15er auf gar keinen fall ran...
     
  19. 1Joker1

    1Joker1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.08   #19
    ...bei mir hat Win ISD bei etwa 70 Herz auch 102db ausgespuckt. Darüber etwa 101db, was in Ordnung geht.
    Sei denn ich habe die Parameter falsch eingegeben ... aber ich glaube im Datenblatt steht doch 101db für den Speaker :confused:
     
  20. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 18.11.08   #20
    hmm halte ich eher für gewagt ich vermute eher so 98 oder sowas... aber lass ihn 100 haben, dann hat er immernoch nur 4 mm hub und der schalldruck ergibt sich aus fläche*hub*k (k sind dinge wie membranbedämpfung die jetzt zu kompliziert wären)

    das heißt: die ampeg mit ihrer 3-fachen pappenfläche und ihren speakern die ca. 5mm hub können würde locker die 2-3fache schallleistung erzeugen können...

    aber naja: muss ja nicht ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping