Lautstärken der Playlist-Lieder richtig angleichen

von SuSeMo, 09.05.19.

  1. SuSeMo

    SuSeMo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.19
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.05.19   #1
    Hallo!
    Ich bin für die Playlist unserer Vereins-Tanzparties zuständig :)
    Heißt ich sammel die gewünschten Lieder vorher ein, und auf den Parties werden die dann einfach per Playlist ohne DJing nacheinander runtergespielt (vom Laptop in ein Mischpult und von dort in zwei RCF 712er).

    Am Anfang hatte ich das Problem, dass die Lieder die ich bekommen hatte sehr unterschiedlich laut waren :(
    Hier ein Beispiel:

    [​IMG]

    Ich hab sie trotzdem so wie sie mir gegeben wurden in die Playlist, und das war dann eine Katastrophe auf der Party :engel:

    Also habe ich jetzt mal angefangen, in Adobe Audition mit der Funktion "Lautstärke anpassen" alle Dateien auf den gleichen Pegel zu bringen.
    Benutzt habe ich erst mal diese Werte:
    • ITU-R BS.1770-3 Lautstärke
    • Ziellautstärke -12 LUFS
    • Toleranz 0,5 LU
    Das Ergebnis sieht dann z.B. so aus:

    [​IMG]

    Jetzt sind alle Lieder in der Playlist gleich laut, schon mal ein Zwischen-Erfolg :great:
    Allerdings habe ich das Gefühl dass wenn ich z.B. die Wellenform des rechten Liedes (Queen) vorher-nachher betrachte, durch die Anpassung einiges an Dynamik verlorengegangen ist.

    Würdet ihr es anders machen, also vielleicht mit anderen Werten oder grundsätzlich nicht softwareseitig?
     
  2. Mr. Bongo

    Mr. Bongo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.10
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    1.068
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    2.484
    Erstellt: 09.05.19   #2
    ich würd eher das Laute leiser machen :)
    Beim leisen Stück vielleicht die Spitzen etwas kappen ( 3-4 dB ). In Audition gabs früher mal die "Röhrenmodellierte Kompression", die funktioniert dafür recht gut mit superschnellen Regelzeiten. Das wäre eine Alternative zu "Lautstärke anpassen".

    Probier mal eher sowas wie -16 LUFS, dann müssen die leisen Songs nicht so gequetscht werden
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Luckie

    Luckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    16.07.19
    Beiträge:
    1.561
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1.228
    Kekse:
    3.928
    Erstellt: 09.05.19   #3
    Die lauten leiser. Sonst passiert es dir, wenn du die leisen laut machst, dass sie in den Bereich der Verzerrung kommen. Audacity hat da die Funktion "normalisieren".
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. SuSeMo

    SuSeMo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.19
    Zuletzt hier:
    14.07.19
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.05.19   #4
    Ah ja, in Audition habe ich die Funktion auch:

    [​IMG]
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.05.19, Datum Originalbeitrag: 10.05.19 ---
    Bei -16 LUFS sehen die Wellenformen bei diesen beiden Liedern dann so aus:
    [​IMG]

    Von meinem subjektiven Hörempfinden her sind sie beide gleich laut
     
  5. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    15.07.19
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    158
    Kekse:
    1.654
    Erstellt: 10.05.19   #5
Die Seite wird geladen...

mapping