LAX VOX - Was meint ihr?

  • Ersteller Matthaei
  • Erstellt am
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Matthaei

Matthaei

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.19
Mitglied seit
19.09.06
Beiträge
737
Kekse
1.312
Ort
München
Liebe Vocalisten,

eine Bekannte hat mir kürzlich eine - für mich - neue Übungmethode zur Stimmbildung gezeigt, die anscheinend auch bei Logopäden derzeit die Runde macht.

Das ganze nennt sich LAX VOX und ist, für alle nicht eingeweihten, eine Übungsmethode, wo man - simpel ausgedrückt - Stimmübungen mit einem Silikonschlauch und einer Wasserflasche macht.
Der Marketingbrabbel verspricht, dass man damit natürlich alles trainieren kann. Hohe, bzw. tiefe Töne im Randbereich des Ranges trainieren, Lautstärke trainieren, Heiserkeitsprobleme bewätligen, etc...

Ein Artikel über die Methode gibt es hier: http://musikdidaktik.net/2016/01/17/lax-vox-die-soforthilfe-bei-problemen-mit-der-stimme/

Da das ganze kommerziell auch in Deutschland vertrieben wird, gibt es hierzu natürlich auch eine Webseite.
Ich möchte da jetzt aber gar keine Werbung für machen, sondern interessiere mich vor allem dafür, ob jemand das von euch eigentlich schon kennt, nutzt und welche Erfahrung er bisher damit gemacht hat.

Woraus ich insgesamt nicht ganz schlau werde ist, was diese Übungsmethode anatomisch anders/besser machen sollte, als bisherige Übungen, wie z.B. der Lipptrill.

Viele Grüße
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben