LED aufrüsten ?

von elgruenero, 08.12.07.

  1. elgruenero

    elgruenero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    27.11.14
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.07   #1
    Hallo zusammen
    Ich hab mir die Woche nen Yamaha RBX-A2 gekauft
    Primär aus den Gründen weil er sau leicht is und vor allem wegen den LEDs an den Reglern für die Tonabnehmer.
    Allerdings hab ich jetzt heut mal meinen Ibanez daneben gestellt und find des von der Optik her um einiges geiler.
    Nun wollt ich mich mal erkundigen ob jmd. weiß ob es möglich ist/viel Arbeit ist in nen normalen Bass olche LEDs irgendiwe zu integrieren.
    Also nicht mit der Funktion,dass die Intensität abnimmt oder zunimmt,je nachdem ob aufgedrehet wird oder zugedreht,sondern einfach der netten Spielerei LED...
    Wär klasse wenn mir jmd.helfen könnte
     
  2. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 08.12.07   #2
    jo, sollte möglich sein, da gibbets verschiedene Möglichkeiten:

    1)
    Noch nen Yamaha kaufen und die Knöppe rausnehemn und in den Ibnanez basteln. Alternativ würd ich mal gucken obs die Knöppe auch einzeiln gibt.

    2)
    Das Behringer V-Amp Dingens hat doch auch lustige Knöpfe, auch mit LEDs, ev. sind die leichter zu beschaffen/enzubauen, allerdings bezweifle ich, das die vom Widerstand her passen.

    3)
    Ich weiß nicht was du für nen Ibanez hast, bei einem, wo die Elektronik von vorne auf einer Platte montiert sind (so wie zB beim Jazz Bass) würd ich mir aus Plexiglas eine solche Platte nachbauen. Diese dann so lackieren, dass du einfach nen Ring um die Potis freilässt, der dann ja durchsichtig ist und dahinter LEDs.

    4)
    Wenn die Potis "von hinten" in den Bass geschraubt werden (sooo) musst du was mehr basteln, da du ja nicht einfach ein rundes Loch um die Potis sägen kannst, die fallen da ja raus ;)
    Aufwändig, aber möglcih wäre es, mit durchsichtig aushärtenden Gießharz zu arbeiten, um das Loch, aus dem die Potis ja rausfallen würden, damit zu schließen.

    5)
    Schwer komplitiert, aber sogfar noch schöner als das Original:
    In die Knöpfe, die auf die Potri kommen, ne LED zu integrieren, die dann praktisch unten aus dem Knopp rausleuchtet (ich hoffe ihr versteht was ich meine).
    So würde dann (bei einer LED) auch der Poti-Stand (also wie weit es aufgedreht ist) zu sehen sein, da eine LED ja auch nur auf einer Seite rausleuchtet.
    Die Schwierigkeit besteht darin, dass die LED ja auch mit Strom versorgt werden muss, und wenn sich der Knopf dreht, kann man ja nur schlecht mit Kabeln arbeiten, und müsste dann auf Schleifer abweichen, was nicht grad einfach ist, denke ich.

    Alles in allem recht kompliziert. wie sind denn die Potis im Yamaha beleuchtet, bzw wie funktioniert das/wie sieht das Poti aus => Photo.
     
  3. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.539
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.424
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 08.12.07   #3
    Überlege Dir mal einen aussagekräftigeren Titel für den Thread, sonst wird der bestimmt bald von einem Mod geschlossen :D.

    Zur Frage:
    Wenn Du einen aktiven Bass hast, hat der eine Batterie/einen Akku drin.
    Du benötigst dann nur noch einige Kabel, eine low current LED (LED mit geringem Stromverbrauch) und einen geeigneten Vorwiderstand.

    Den minimal nötigen Wert des Vorwiderstandes kannst Du mit einem Tool ausrechnen, z. B. hier http://www.bader-frankfurt.de/widerstandberechn.htm, einen höheren kannst Du aber durchaus auch verwenden, wenn Du Strom sparen, die LED nicht so hell haben und deren Lebensdauer verlängern möchtest.
    Wie's zu verkabeln ist, ist auch in dem Link ganz unten zu sehen.

    Am aufwändigsten dürfte es sein, ein Loch zu bohren und die LED zu befestigen.
     
  4. elgruenero

    elgruenero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    27.11.14
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.07   #4
    also danke erstmal für die antworten
    helfen schonmal sehr viel weiter
    Also der Ibanze ist folgender : http://www.soundhaus.de/katalog/einzelprodukt.asp?Art=1001950

    Der Yamaha ist mir mit 600 euro zu teuer um ihn als Erstazteillager zu verwenden ;)
    Aber er ist folgender : http://www.yamaha-europe.com/yamaha_europe/switzerland/10_musical_instruments/30_guitars_basses_amps/70_bass_guitars/10_bass_guitars/20_rbx_basses/10_RBX_A2/index.html

    Variation 5)wäre schon sehr geil,aber noch ne nummer zu groß ;)
    Ich dachte,dass man die vll.unter den potis,also bei den löchern,durch die die stäbe,auf die die potis gesteckt sind, installiert,dass es um die potis herum etwas durchscheint.
    Mist,war das jetzt verständlich #?
    also praktisch dass um den drehknopf herum etwas licht scheint.

    ich werd jetzt erstmal den ibanez aufschaun um zu sehen wie ich kabel legen muss und die elktronik sollte dnan denk ich machbar sein
     
  5. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 08.12.07   #5
    Hmm ich denke ich hab dich verstanden, aber ich denke auch das das so nicht klappt, weil die Achsen zu eng in den Löchern sitzen, sonst würden die ja auch wackeln.
     
  6. map

    map Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    871
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.529
    Erstellt: 10.12.07   #6
    Ev. könnten solche leds passen: http://www.pur-led.de/index.php?cat=c10_3mm-LEDs.html

    3mm sind ja nicht sonderlich viel. jedoch stellt sich die Frage, ob die wirklich zur Geltung kommen, ich mein, ob das licht dann wirklich zu sehen ist, wenns nur hinter den knöpfen hervorscheint, ...
     
  7. elgruenero

    elgruenero Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    27.11.14
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.07   #7
    jupp,das stimmt.hab ich mir auch gedacht..
    evtl.werd ichs mal an nem alten bass ausprobieren
     
  8. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 12.12.07   #8
    wenns wirklich klein werden soll würde sich vllt ein kleiner Kranz aus SMD Leds anbieten.
    Über das Ganze eine dünne Plexiglasplatte zur leichten Lichtstreuung und fixierung und fertig ist. Dazu müsstest du um das Poti bzw den Potiknopf 1 bis2mm holz abtragen und da die SMD leds einsetzen. Etwas Chromfarbendes wie zb sauber gelegte Alufolie oder Chromfolie reflektiert das Licht auch noch ;)

    Der Modelbauer läst grüßen ;)
     
  9. schaschlik

    schaschlik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    284
    Ort:
    amSee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    529
    Erstellt: 19.12.07   #9
    Möglicherweise wäre Option 4) aus Maddin_BPs Beitrag garnicht so verkehrt, wenn man es ein wenig abwandelt: Das Loch fürs Poti wird zylindrisch angesenkt, Durchmesser entsprechend des leuchtenden Rings, dieser besteht aus Plexiglas und wurde idealerweise von einem Stab im passenden Durchmesser abgesägt und mittig durchbohrt. Nun kann man durch eine oder mehrere Bohrung(en) von unten durchs Holz in den Ring LEDs einbringen (an dieser Stelle fällt mir ein, man sollte den Durchmesser des Rings nicht zu knapp werden lassen, oder man muss die Bohrung für die LED schräg anbringen, das Potigehäuse will ja auch irgendwohin.)
     
Die Seite wird geladen...

mapping