Let's talk about fucking awesome feelings!

von Robots, 10.10.07.

  1. Robots

    Robots Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.626
    Erstellt: 10.10.07   #1
    Es ist jetzt eine Weile her das ich dieses Gefühl hatte. Diese Momente - wo einen die Musik so verzaubert das sie wie ein Droge in euren Körper fährt. Die Proezdur ist ja ähnlich. Mp3 Player an, Stoff reinziehen und abschalte, sich einfach völlig hingeben und fast verliebt dahinschwelgen... So übertrieben die IPod Wirkung ja wirkt, ja so trifft sie doch den richtigen Nerv und zwar den, den Musik auslösen kann.

    Seitdem ich selbst Musik mache, habe ich ein viel tieferes Verhältniss zur Musik bekommen. Ich achte auf ganz andere Dinge, ich löse feiner auf. Ich höre auch Musik die ich früher wahrscheinlich schneller abgetan und kritisiert hätte. Ich habe eine höhere Tiefe.

    Heute habe ich durch meinen Mp3 Player geskipped, ich höre eigentlich jeden Tag mehere Stunden Musik und ich höre irgendein Lied von den Killers(normalerweise bin ich eher auf dem Stoner Rock Trip oder Industrial Rock...) und ich höre diese verdammt geile Brdige in "For Reasons Unknown" und es haut mich einfach um. Die Lyrics, das Riff, alles perfekt. Das ist jetzt wirklich eine ganze Weile her, aber ich denke ihr kennt dieses Gefühl vielleicht alle sehr gut, weil die meisten sich ja hier eingängiger mit der Musik beschäftigen.