lichtplanung fernsehen

von harms, 08.12.06.

  1. harms

    harms Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    9.01.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 08.12.06   #1
    hallo zusammen,

    uns hat - wir könnens immer noch nicht glauben - ein ziemlich großes fernsehevent ereilt, na eigentlich überrollt bzw. wird dies im nächsten jahr tun. meine frage gilt der vorbereitung des lichts unter der annahme, dort mal "aus dem vollen schöpfen zu können", wobei ich betonen will, mich mit licht in dieser kategorie noch nie befaßt zu haben. ich stelle mir das so vor:

    man läßt sich die bühnen größe geben und die technische ausstattung, die dort vorhanden sein wird.

    man sucht sich einen lichttechniker, der ausgehend von diesem equipment die show plant (ist nur ein song), sich mit uns zusammensetzt, sowas wie eine computersimulation - man(n) ist eben ein visueller typ) erstellt (wenn es das technisch gibt) und solange rumprobiert, bis es perfekt ist. das ganze wird auf cd als programm gebrannt und vor ort hat man das fertige licht und muss sich nicht auf die leute vor ort verlassen und erst da rumprobieren, wie man es haben will.

    eine illusion?
     
  2. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 08.12.06   #2
    Nein, keine Illusion, allerdings würde ich das eher mal mit der Crew vor Ort abklären, vor allem ist wichtig ob "dein" Lichttechniker" dann dort aufkreuzt... Bedenke aber, dass solche Produktionen schnell mal teuer werden, und auch die Leute meist eine kleine Aufwandsentschädigung wollen:rolleyes:

    Eventuell auch mal abklären,ob Lighting Operator/Desinger vor Ort das nicht doch hinbekommen. Sowas programmiert sich schwer anhand von Zahlen und Fakten, am real-Objekt hat man das meist schwerer, programmiert gleich auf der passenden Konsole und sieht eventuelle Probleme auch früher...

    Darf man fragen in welchen Dimensionen das Ganze spielt?
     
  3. harms

    harms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    9.01.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 08.12.06   #3
    danke für die antwort.

    das spielt in wirklich sehr großen dimensionen, da dürfte alles aufgefahren werden, was so möglich ist....mehr kann/darf/will ich nicht verraten. es ist ein wettbewerb, vielleicht soviel.

    mir ging es gar nicht darum, dass das geld kostet (was ist heute schon umsonst - und das ist sicher bei der produktion überhaupt kein thema), sondern um die planung. vor ort ist das bei dem streß der sein wird bestimmt schwierig und ich würde das eben gern schon mit den fachleuten vorher austüfteln. ich habe schon die bilder im kopf, wie das aussehen soll, weiß aber weder, ob das - ganz abstrakt - technisch möglich ist, geschweige denn wie man das macht. und ich weiß natürlich auch nicht, ob meine vorstellungen dann in der realität genauso gut aussehen wie in meinem kopf.

    deshalb eben meine idee, sich das vorhandene equipment sagen lassen, um dann zeit zu haben, das zu hause zu entwerfen. und mir einem fertigen konzept vor ort zu erscheinen und dort nur noch feinheiten zu regeln
     
  4. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 08.12.06   #4
    Ich kann glaub ich schon verstehen was dahinter steht, Großer event -> große chance -> natürlich darfs was kosten,alles oder nichts, wir müssen Gewinnen, Design hilft.

    Nachvollziehbar. Trotzdem würd ich gut über joe-gandos post nachdenken.
    Wenn ihrs trotzdem tun wollt:

    - als erstes beim betreffenden verantwortlichen Nachfragen ob ihr überhaupt einen eigenen Operator mitbringen dürft. Nicht vergessen das ein TV Contest etwas anderes ist wie eine TV Auftritt eines großen Acts. Contests sind (wie alles beim Fernsehen) auf die Sekunde durchgeplant, es könnte gut sein das sie aus verschiedenen Gründen deinen Wunsch eh komplett ablehnen (z,b, grundsätzliches Nein zwecks Zeitdruck, es gibt bereits vorgefertigte Timecodeshows etc etc etc)
    - Wenn ihr dürft nachfragen ob euer OP die Hauskonsole nutzen muss oder eine eigene seiner Wahl stellen kann
    - Den passenden Operator und Designer deines Vertauens einkaufen.
    - Ihn mit der örtlichen Crew verlinken
    - Er braucht alle Licht und Rigging Pläne. Nicht nur Lampentypen. Addresierungen in allen Universes, Rigging Pläne, Gobos, Filter, von euch bespielte Fläche, Zeiten, einfach alles. Das sollte er aber selbst in Erfahrung bringen können.
    - Den zeitlichen Ablauf am Show und falls vorhanden Probetag genau mit der local Crew abstimmen (Zeit zum Feintuning und Lightcheck vor der showtime, evtl einbinden der eingenen Konsole)
    - Euern op programmieren lassen, Ergebniss in der Simulation begutachten, verbessern, erneut Programmieren, wieder anschauen, wieder verbessern..........
    - Alle vereinbarten Abmachungen Einhalten
    - Mit dem Risiko leben das alles anders kommt und ihr die fertige Show mitbringt, trotzdem nicht dürft. Shit happens.
    - Wenns klappt show geniessen
    - Nen ordentlichen, 4 Stellingen Betrag an euren Op überweisen.
     
  5. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 08.12.06   #5
    Gut, dann grüß den Bob Dickinson von mir, der wird wohl el cheffe LD sein:rolleyes:
     
  6. harms

    harms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    9.01.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 08.12.06   #6
    nochmal danke für eure antworten. ich bin ja mal gespannt. und macht euch wegen eines honorars an den lichttechniker keine sorgen :-). profis kosten geld wenn ich etwas nicht mag dann sind das halbamateure.....wer porsche fahren will, muss auch porsche zahlen :great:

    könnt ihr vielleicht noch jemanden empfehlen? ich kenne nicht einen einzigen lichttechniker, der sowas schon mal gehandelt hätte.

    p.s. die grüße würde ich sicher bestellen. das ganze spielt allerdings nicht in deutschland....
     
  7. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 09.12.06   #7
    sorgen mache ich mir keine. Denn wenn du es nicht bezahlen würdest würdest du ganz einfach keine Leute für den job bekommen.

    ich denke die wenigsten würde Kontakte vermitteln, wegen denen sie sich dann bei den Kollegen rechfertigen müssen oder das Gesichr verlieren wenn was nicht passt, wenn sie nichtmal wissen um welche Band und was für ein Event es geht und mehr Infos darüber haben.

    Ich würde es jedenfalls nicht tun ;)
     
  8. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 09.12.06   #8
    Zur Planung mit 3 D Visualisierung empfehle ich immer kostenlose www.malighting.de

    > Grand MA 3 D (Einfügen von Truss, Figuren, Movingheads, Kannen, Bühnen, Personen, Instrumente im DMX Universion)

    Mit dem Offline Editor kann man dann Shows erstellen.

    Wenn es darum geht, eine echte Grand MA zu mieten mit etlichen Vari-Lite VL 5000, Pani, etc, wird es schon teuer. :o

    Die Lightdesigner kosten auch richtig Geld. Die Programmierung ist aufwendig. Show kann natürlich gespeichert werden & auch über Midi oder SMPTE Synchronisierung abgerufen werden.

    Einrichtung der Geräte muß natürlich noch mal feinjustiert werden.

    Vermitteln kann man dort sicherlich Personal
     
  9. burner

    burner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    8.11.10
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 09.12.06   #9
    ich würde mir das auch überlegen ob ich es mache
    ich hab schon für fernsehen gearbeitet das ist echt knall hart

    und nen techniker empfehlen ???? nein danke ich kenn jede menge auch gute
    einer hat schon für david Copperfield licht gemacht aber das problem ist wenn was nicht klappt bin ich der doofe das muß nichtmal am tecki liegen

    außerdem sind meist feste techniker vor ort und beim fernsehen ham die schon gute leute
    :D

    wenn ihr es doch macht > VIEL VIEL Erfolg <
     
  10. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 13.12.06   #10
    ich bleib bei meiner Dickinson-Empfehlung:D
     
  11. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 14.12.06   #11
    Wahnsinn,,, David Copperfield.... Ich bin echt beeindruckt, gestern noch im Verleih in Wolfsburg, heute schon Kontakte im ganz großen Stil...
    Das heißt ja dann jetzt das ich einen kenn der einen kennt der David Copperfield kennt... Wow, wenn ich das morgen meinen Kumpels erzähl...
    :rolleyes:

    Wenn wir alle in jedem thread bei jeder Gelegenheit erwähnen würden wer wen kennt würden wir nur noch eins tun: Sachen erzählen die keine Sau interessieren.

    Und ja, zu überlegen ob man den job überhaupt machen würde ist wichtig. Noch viel wichtiger scheint leider manchmal zu sein, sich zu überlegen wie man etwas formuliert damit es für aussenstehende so aussieht als KÖNNTE man den job machen....

    Aber ja beim Fernsehn ham die schon gute Leute, die können immer alles ganz dufte, vor allem das Planen und Veranstalten von Konzerten. Deshlab arbeiten die ja wie auch schon erwähnt wurde meistens vor Ort mit ihren festen Technikern und so würde z.b. Pro7 niemals auf die Idee kommen sich Firmen wie Procon und ne Handvoll verdammt gute Lancer mit ins Boot zu holen, sobalds aus den Studios rausgeht...

    Oh man...

    Irgendwie hatte ich gedacht hier
    schon den Wink mit dem Zaunpfahl gesehen zu haben. Scheinbar gings nur mir so...
     
  12. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 14.12.06   #12
    kann dich beruhigen, eigentlich wollt ich damit den ganzen Ganrtenzaun schwenken - Aber irgendwie...
     
Die Seite wird geladen...

mapping