Liedtexte/Liederbuch veröffentlichen - Urheberrecht

von Andreas Fischer, 05.10.19.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Andreas Fischer

    Andreas Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.11
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Erkrath NRW
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.103
    Erstellt: 05.10.19   #1
    Hallo
    Ich denke mal ich bin nicht der einzige der sich, für sich ganz privat, Liedtexte mit Akkorden (Lieder anderer) notiert und ausdruckt um sich eine Mappe, also ein "eigenes Liederbuch" zu erstellen und dann "vom Blatt" zu spielen.
    Für zuhause schon ein Verstoss gegen das Urheberrecht?

    Was aber wenn ich solch einen Ausdruck jemand anderem in die Hand drücke?
    Zum Beispiel einem mitspielenden Gitarristen oder aber dem "Publikum" zum mitsingen.

    Vorgeschichte: Ich habe letztens in einem Krankenhaus für Mitpatienten einen rein privaten nicht komerziellen "Singabend" organisiert und mein Repertoire aus meiner selbsterstellen Mappe gespielt.
    Da die anderen ja nicht nur zuhören sollten/wollten sondern auch mitsingen, ... wäre es jetzt praktisch gewesen wenn ich die selben Lieder (Texte) für die Mitsinger auch ausgedruckt hätte. (Wahrscheinlich sollte ich das nicht schreiben wenn ich es getan hätte? [​IMG])
    DENN da ist ja noch das Urheberrecht.

    1. Weiss jemand wann das genau greift, was erlaubt ist und was nicht.
    2. Was wenn ich mein so erstelltes Liederbuch öffentlich machen möchte. Z.B. an die Mitsänger verteilen oder gar als kostenlosen Download für jedermann anbiete. An wen wende ich mich da?
    Ich nehme mal an ich müsste für jedes Lied herrausfinden welcher Verlag die Rechte hat und anfragen was es mich kostet? Gibt es da Links zu Webseiten die bei der Suche helfen? Ich meine da mal was in der Art gesehen zu haben. Wer weiss Rat.
    Da eigentlich alle Beispiele dieser Art mir da einfallen meist irgendwelche gaaaanz alten Volkslieder nutzen, nehme ich mal an sowas kann sehr teuer werden und ist eher nicht ratsam, oder?
     
  2. Trotamundos

    Trotamundos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.19
    Zuletzt hier:
    30.03.20
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.12.19   #2
    Hey Andreas,

    da hier noch keine Antworten sind, ein kleiner Beitrag von mir.

    Groß helfen kann ich dir leider nicht, aber:

    Es ist aufjedenfall ein Unterschied ob du es privat machst oder gewerblich.

    Grade im privaten/halböffentlichen Bereich werden ja öfter Liedtexte verteilt, z. B. in Chören..

    Beim gewerblichen Vertrieb, meine ich, muss man sich, wenn man es abdrucken und verkaufen will jeweils an die Urheber/Verlag/Label wenden.

    Falls du mehr herausfindest, würde ich mich freuen wenn du es hier schreibst, die genauen Richtlinien interessieren mich auch! :D
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    12.866
    Zustimmungen:
    4.764
    Kekse:
    70.645
    Erstellt: 09.12.19   #3
    Hallo Andreas,
    den Hinweis, dass es einen großen Unterschied macht, ob es sich um eine kommerzielle Veranstaltung handelt oder nicht, kann ich nur unterstreichen.

    Wende Dich mal direkt an die GEMA, die haben vorsortierte Vordrucke und weitere Informationen dazu. Möglicherweise hilft im weiteren Fortgang auch ein Schreiben oder eine Unterschrift des Krankenhauses, dass Du das bei denen und umsonst machst.
    Im ganzen pädagogischen Kontext (Schule, Jugendarbeit) gibt es beispielsweise Sonderkonditionen für die Nutzung von Texten und Musik.

    So eine Anfrage direkt an der Quelle der Nutzungsentgelte kann Dir eine Menge Arbeit sparen.

    Herzliche Grüße und viel Erfolg!

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...