Line 6 Battle ...Spider II VS. Spider III

M

Mikael

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.09
Registriert
02.10.05
Beiträge
62
Kekse
26
Ort
Paderborn/Göttingen
Leute ich will mir einen neuen Amp zulegen. Line 6 Spider klingt schon ordentlich. Nach langen I Net recherchen bin ich immer noch nicht dahinter gestiegen worin sie sich unterscheiden.
Der III soll mehr Effekte haben die angeblich von berühmten Leuten programmiert wurden.
Und Die Amp Simulationen sollen überarbeitet sein.
Hat also der Spider II nur weniger Effekte als der III ?:eek:
Eure meinung ist mir sehr wichtig, denn am kommenden Montag bestelle ich das Teil ...aber welches:(
 
chewbacca87

chewbacca87

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.09
Registriert
07.11.06
Beiträge
73
Kekse
21
Ort
Gronau
An deiner Stelle würde ich mich für den Spider2 entscheiden, da sich die beiden Amps soweit ich weiß wirklich nur bei den presets unterscheiden(das sind die Effekte bzw.Ampeinstellungen berühmter Künstler).Die Effekte sind die selben wie beim Spider 2,nur der Preis ist höher.Ansonsten kann ich nur sagen das der Spider2 für das bisschen Geld ein unglaublich guter Amp ist ,den ich nur wärmstens empfehlen kann.
 
M

Mikael

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.09
Registriert
02.10.05
Beiträge
62
Kekse
26
Ort
Paderborn/Göttingen
Aber genau das ist doch das geilste. Ampeinstellungen von berühmten Künstlern ist doch geil Du willst doch auch wie ein bestimmter Gitarrist klingen. Und das ist der Sinn der Sache. jetzt kommt die Frage; Von Welchen Künstlern sind denn diese Sounds und wie viele sind denn das insgesammt?
Ich glaube schon, dass der Spider III es in sich hat.
 
kamykaze

kamykaze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.10
Registriert
13.12.05
Beiträge
655
Kekse
615
Ort
Cuxland
www.line6.com - da steht alles zu den presets und demos gibts auch.
 
lax_flow

lax_flow

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.21
Registriert
27.02.05
Beiträge
2.936
Kekse
6.218
lateralus85

lateralus85

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.10
Registriert
30.11.06
Beiträge
13
Kekse
0
Hi,

ich stand vor einer Woche genau vor dem gleichen Problem. Spider II oder Spider III???
Erstmal soviel: Egal für welchen du dich entscheidest, Line 6 Spider ist die richtige Wahl.
Ich habe mich für den Spider II entschieden, weil der IIIer sich meiner Meinung nicht besonders abhebt. Die gleichen Funktionen und der neue Chip hört sich nur ein bisschen digitaler an. Ist halt Geschmackssache. Aber der Preis allein spricht schon für den IIer.

Also ich will nichts anderes mehr als Line 6 spielen. Für Metal der Amp überhaupt!!!

Schreib mal, für was du dich entschieden hast

Viel Spaß damit
 
F

Flake

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.13
Registriert
14.11.06
Beiträge
306
Kekse
209
Also ich hab mir vor Kurzem den Spider II 112 geholt und sitz hier jetzt vor nem Test vom Dreier.
Laut "Gitarre&Bass" hat das Teil wesentlich mehr Druck und Durchsetzungsvermögen im Proberaum als der Spider II, bei dem das ja oft kritisiert wurde.
Wenn du das Teil in einer Band spielen willst, würd ich eher den Dreier nehmen, da wurde auf dieses Problem eingegangen. Und die Presets lohnen sich angeblich auch :)
 
Distel

Distel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
25.07.05
Beiträge
960
Kekse
518
Ort
Unterfranken
Also ich will nichts anderes mehr als Line 6 spielen. Für Metal der Amp überhaupt!!!

Typischer Fall von Neukauf-Euphorie würd ich mal sagen...
Erstens gibt es leider nicht DEN Amp, egal für welche Musik.
Und zweitens baut Line 6 sicher sehr gute Amps für Metal (HD147, Vetta II) aber den Spider zähl ich da mal definitiv nicht dazu!
Am Anfang ist man oft sehr angetan von der Flexibilität des Teils und die Sound hören sich auch anfangs alle geil an. Nur nach einer Weile stellt man meistens fest dass sich alles doch irgendwie künstlich anhört und man große Probleme mit dem Bandsound bekommt, da der Spider da wirklich etwas Probleme hat sich ordentlich durchzusetzen.
Ob das beim IIIer besser gelöst ist kann ich jetzt allerdings nicht beurteilen...
 
M

Mikael

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.09
Registriert
02.10.05
Beiträge
62
Kekse
26
Ort
Paderborn/Göttingen
Ich verstehe die Welt nicht mehr:(
Sounds habe ich online angehört. da gibt es alles von Rock Ala Ozzy bis Killswitch Engage und Deftones.. Ich brauche nur einen Übungsamp den ich auch manchmal (wenn ich in eine Band komme) auch im Proberaum spiele. Warum kann der Spider III sich nicht durchsetzen??? Ich kann doch den Lautstärkeregler etwas mehr aufdrehen, dann bin ich doch lauter oder nicht???
HD und Vetta II wären definitiv ZU laut. meine Nachbarn würden mir den Kopf abreißen:eek:
 
kamykaze

kamykaze

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.10
Registriert
13.12.05
Beiträge
655
Kekse
615
Ort
Cuxland
moooment : Laut != Durchsetzungsfähigkeit
Alleine wirst du ihn schon hören, das bezieht sich aufs bandgefüge.
 
U

UncleReaper

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.09
Registriert
29.04.05
Beiträge
5.848
Kekse
11.642
Ort
Babylon-5
moooment : Laut != Durchsetzungsfähigkeit
Alleine wirst du ihn schon hören, das bezieht sich aufs bandgefüge.
Und in der Band auch. Wenn man nicht zu doof ist sich aufeinander abzustimmen, ist das überhaupt kein Problem.
 
cyanite

cyanite

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
12.05.04
Beiträge
1.696
Kekse
1.762
Ort
Osnabrück
Wenn du was billiges zum üben suchst: Spider II 30.
Wenn du auch in ner Band spielen willst: Spider III aus der großen Serie, also alles mit 12 (oder mehr?) Amp-Modellen. Klingt schon auf den Samples besser als der 2er in echt.
 
SOADFan

SOADFan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.09.09
Registriert
15.08.06
Beiträge
32
Kekse
0
ja genau vor dem problem steh ich auch... ich hab die wahl zwischen dem spider 2 2x12 150 watt und dem spider 3 2x12 150 watt ... nur is der spider 2 halt viieel billiger ...allerdings will ich damit in der band spielen...ich denke aber schon dass sich der spider 2 durchsetzen kann...ich meine 150 watt 2x12 oO .. der hat wohl schon ordentlich druck
 
cyanite

cyanite

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
12.05.04
Beiträge
1.696
Kekse
1.762
Ort
Osnabrück
Druck hat ja rein garnichts mit Durchsetzungskraft zu tun. Auch nicht zwingend mit Speakeranzahl oder Leistung. ich würde mich in der Preisregion aber ernsthaft richtung gebrauchter Zenamp umsehen - der ist wahrscheinlich besser als beide Spider zusammen ;)
 
Mogadischu

Mogadischu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
22.01.04
Beiträge
1.486
Kekse
4.382
Ort
D:\Sachsen\Leipzig
Nur leider sind die Dinger verdammt schwer zu kriegen :(.
 
M

MasterZelgadis

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.10
Registriert
19.02.06
Beiträge
150
Kekse
18
Ort
Dülmen
Da ich kurz vorm Ampkauf stehe und es ja hier auch den passenden Fred gibt:

Sehe ich das richtig, dass alle, die hier bisher nichts auf Erfahrungswerten beruht, sondern nur auf Vermutungen und evtl. Erfahrungen mit dem Vorgänger?
Gitarre&Bass lobt die Spider-III Amps ja ziemlich in die Höhe...
Aber der Reihe nach. Ich suche eigentlich einen Röhrenamp im Preissegment bis 500 EUR (eher weniger, absolutes Maximum), den ich zuhause, sowie evtl später im Proberaum spielen kann. Mit anderen Worten, soll leise gut klingen, aber auch gegen eine Band ankommen.
Warum steht da jetzt eigentlich "eigentlich"? Nunja, ich schätze mal, dass diese Vorstellung recht utopisch ist, da man die Röhre ja schon in einen gewissen Sättigungsbereich fahren muss, damit was brauchbares rauskommt, und dann wird ein Amp, in der Leistungsklasse für die Wohnung nichts mehr sein. Also: Transe

Jetzt würd mich ja schon mal interessieren, was die Leute, die so ein Teil schon gespielt haben, davon halten (also den Spider III jetzt). Die Soundsamples hören sich sehr gut und vielseitig (lege ich auch etwas Wert drauf, ich experimentiere gerne), aber auf Internet-Soundsamples gebe ich nichts, da spielen zu viele Faktoren mit, die der Amp nicht beeinflusst.
Nicht falsch verstehen, ich werd ihn auf jeden Fall vor dem Kauf anspielen, aber trotzdem wären ein paar andere Meinungen nicht schlecht
 
cyanite

cyanite

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.19
Registriert
12.05.04
Beiträge
1.696
Kekse
1.762
Ort
Osnabrück
Warum steht da jetzt eigentlich "eigentlich"? Nunja, ich schätze mal, dass diese Vorstellung recht utopisch ist, da man die Röhre ja schon in einen gewissen Sättigungsbereich fahren muss, damit was brauchbares rauskommt, und dann wird ein Amp, in der Leistungsklasse für die Wohnung nichts mehr sein. Also: Transe

Stimmt so nicht. Spätestens mit einem Maximizer dabei klingt auch ein Röhrenamp leise richtig gut.

Und ansonsten: Wenn du keinen ZenAmp Combo findest, dann spiel doch einfach mal n Spider III an und entscheide dann selbst. Oder lass dir einen zuschicken und schick bei Nichtgefallen wieder zurück...
 
M

MasterZelgadis

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.10
Registriert
19.02.06
Beiträge
150
Kekse
18
Ort
Dülmen
Werd ihn auf alle Fälle anspielen, nur wie gesagt, ein paar andere Meinungen wären trotzdem nicht schlecht

Aber über den Maximizer wüsste ich gerne mal mehr...
Hab auf irgendeiner Seite (vergessen -.-) von so nem Gerät gelesen (Gerätenamen vergessen -.-), welches die Leistung des Amps wieder herunterregelt. Man kann also aufdrehen, regelt die Lautstärke aber wieder ruter (<- oder so ähnlich)...Maximizer war es nicht, da wär ja dann auch ein Widerspruch im Namen ^^

Naja, weiterer Grund der gegen die Röhre spricht wäre der Preis, bis auf den Valveking hab ich da noch nicht viel in dem Preis-/Leistungs (Watt)-Verhältnis gesehen. Anspielen müsst ich den vorher natürlich auch
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben