Linkin Park (war: Drums in Schulen)

von JostVonSchmock, 11.10.03.

  1. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 11.10.03   #1
    (EDIT = .Jens) Die LP-Drummer-Diskussion bitte hier weiterführen - die hat in einer Umfrage über Drums in Schulen nichts verloren...

    [...]
    Der Drummer von Linkin Park ist wohl ziemlich gut.... welcher Idiot hat nochmal behauptet, dass der nix draufhat!? :shock:
    Der grooved die ganze Zeit wunderbar. Und da kommt so ein jugendlicher amateur und meint das der nix draufhat. :D
    Was soll denn der Drummer von Linkin Park bitte spielen damit du was von ihm hälst?? Doublebass auf 200? Geht wohl nicht. Ich finde dessen Stil gut und wer behauptet, dass er nix draufhat sollte sich mal weiterbilden um von seinem kleinkarierten Wissen wegzukommen.
    Übrigens bin ich kein Linkin Park Fan, was daran liegt das die Jungs nicht mehr viel machen und die Shows lächerlich sind.

    "Hybrid Theory" rulez
     
  2. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 11.10.03   #2
    Der Idiot, der behauptet hat, dass der nix spielen kann war wohl ich. Du nennst mich einen Amateur obwohl du mich noch nie spielen gehört hast??? Naja wenn ich mir dein Solo so anhör ist des kein Wunder, dass du den von Linkin Park gut findest. Du gehörst wohl auch zu den Leuten, die außer Kommerzielen Schwachsinn noch nie Musik gehört haben. Wirklich schade, dass die Leute sich heutzutage nicht mehr richtig für ihr Instrument interessieren.

    "Oh Linkin Park, der Sänger Alder hat so ne schöne Stimme Alder, die anderen spielen halt irgend was dazu Alder, weiß zwar net was Alder aber wenn mir die mädchenhafte Stimme vom Sänger gefällt kann ja die ganze Band nur aus den besten Musikern der Welt bestehn Alder, oder??? Häh, jetzt is mir des doch zu hoch, ich glaub ich bleib bei doch bei Pop und Hip Hop Alder, da gibts wenigsten garkeine Instrumente Alder."

    Oh man tut des Weh!!!!!! Wenn ich den Sch... den der Zammspielt sogar locker nachspielen kann, dann kann der doch net besonders gut sein. Und sogar unser JostVonSchmock müsste des hinkriegen, des nachzuspielen. Hey wie währs, wenn du des einfach mal probierst. Du wirst sehn, dass des ziemlich leicht zu spielen ist.
     
  3. viNtas

    viNtas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.07.07
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Harsewinkel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.03   #3
    öhm... meinst du nicht auch, dass der drummer mehr kann als er in den liedern von linking park zeigt ?
    Thomas lang hat mal bei robbie williams gespielt, robbie = pop = immer nur wiederholte scheiße vom schlagzeug her.
    deswegen ist thomas lang trotzdem super geil und wenn ihn jetzt einer bei robbie hört und sagt: "uh, der ist voll scheiße, der spielt ja immer nur das gleiche" dann hat der typ einfach keinen plan.
    So isses vielleicht auch mit dem drummer von linking park, die produzenten sagen ihm, er soll was einheitliches spielen oder so und letzendlich weißt du nicht, wie gut oder wie schlecht er ist.
    Würde er live mal nen solo spielen könnte man schon eher eine meinung bilden. Aber naja, ich bin auch nicht begeistert von dem drummer, aber mir wurst wie er spielt. Die band ist jedenfalls scheiße !
     
  4. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 11.10.03   #4
    Es kann natürlich sein, dass er besser spielen kann, als er es tut. Aber, wenn er das noch nie getan hat, ist er selber Schuld. Oder hat schon irgendjemand eine Aufnahme von ihmr gehört, wo er besser spielt als bei dieser komischen Band??? Außerdem ist des bei Thomas Lang (den ich zwar net kenn, aber egal) was anderes. Der hat halt mal fürn Robby gespielt, aber der bei Linken.... spielt ja nix anderes. Außerdem könnte man das Psychisch gar net aushalten auf Dauer so extrem unterfordert zu sein.
     
  5. viNtas

    viNtas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.07.07
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Harsewinkel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.03   #5
    damen und herren, der thomas:
    http://www.meinl.de/cymbals/specials_cymbals/films/ThomasLang_MEINL_OpenDay_1.wmv
     
  6. NoGoretex

    NoGoretex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.03
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.03   #6
    Es gibt leider eine Menge Leute, die "gut" und "schlecht" daran festmachen, ob der Drummer schnelle, verzwickte Sachen spielen kann. Ich würde das nicht als Hauptkriterium ansehen. Die Hauptaufgabe des Drummers ist und bleibt, seiner Band das Rückgrad zu geben, die Time zu halten und songdienlich zu drummen. Es muß zur Mucke passen. Zum Beispiel sind Charlie Watts oder Phil Rudd ausgezeichnete Drummer. Sie haben nie durch technische Kabinettstückchen geglänzt, aber sie geben Ihrer Musik, was sie braucht. In the Pocket eben.

    Ich kenne einen Typen der ne Vortelstunde lang DB auf 200 spielen kann. Er ist aber nicht in der Lage relativ einfache Nummern zu drummen, wie sich das gehört. Nämlich tight mit dem Basser und dem Rest der Band. Ihm fehlt einfach das Feeling und die Musikalität. Deswegen ist er auch ein schlechter Drummer.

    Nur weil sich ein Drumpart einfach anhört ist er noch lange nicht einfach zu spielen. Einen einfachen Fill bei Tempo 120 SAUBER(!) zu spielen erfordert schon ein gewisses Können. Alles andere ist "nice to have".

    Und: Ein Drummer ist immer so gut, wie seine schwache Hand.

    Gruß
    René
     
  7. viNtas

    viNtas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.07.07
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Harsewinkel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.03   #7
    Mitlehrweile würde ich sagen, dass, zumindest bei der Musik die ich höre, der drummer nicht mehr nur für den rückhalt der band zuständig ist, sondern auch geile sachen spielen muss.

    bsp:
    was wäre dream theater, wenn mike portnoy nur stumpf nen 8tel groove durchspielen würde ???
     
  8. NoGoretex

    NoGoretex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.03
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.03   #8
    Klar ist das zum Teil auch abhängig von der Art der Musik. Aber auch Portnoy muss in seiner Band der Rhythmus vorgeben. Wenn der Beat nicht 4tel oder 8tel, sondern irgendwas schräges 9/7tel Zeug ist, ändert das überhaupt nichts.
     
  9. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 11.10.03   #9
    He Black Metal Drummer! Ich höre genau die selber Musik wie du... nur hab ich früher auch mal Linkin Park gehört, oder hast du mit Dimmu Borgir angefangen?
    Klar weiss ich nicht wie du spielst, aber den Drummer von LP als Looser zu bezeichnen ist wirklich nicht angebracht. Nur weil du mein beschissenes Solo gehört hast denkst du jetzt auch ich wäre schlecht???
    Tut mir leid aber mit deinem "Schubladendenken" komm ich nicht klar.

    Die LP Sachen sind schon einfach nachzuspielen aufm drumset aber trotzdem groovts.
     
  10. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.898
    Erstellt: 11.10.03   #10
    ...wieso Thomas Lang immer bei Robbie Williams erwähnt wird versteh ich leider nicht. Das war nämlich ne gefloppte Single wo er gepielt hat, in den Zeiten vor Guy Chmabers. (Müsste Freedom gewesen sein.)

    Jetzt nicht falsch verstehen - ich bin ein sehr großer Lang Fan. 8)
    Allerdings hört es sich für mich auf Life Thru a Lens sehr nach Lang an teilweise, aber bisher hab ich keine Bestätigung dafür bekommen. Wie gesagt hat er auf Produktionen mit Robbie und Guy angeblich nie gespielt.

    OK, jetzt zu Linkin Park: Also die gefallen mir ja überhaupt nicht. Sicher hat der Drummer etwas drauf, aber da hab ich nicht viel mitbekommen was irgendwie außergewöhnlich wäre.

    In the End is ganz ok, also wenn das eine Cover Band hier aus der Region spielt ist das ganz gut. Von LP selbst hab ich bisher nix gehört was erwähnenswert wäre...
     
  11. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 12.10.03   #11
    Das der Linkin Park Drummer den Takt halten kann ist mir bewusst. Versteht sich ja au von selbst. Aber er spielt mir einfach zu unabwechslungsreich. Klar bringt es nix ununterbrochen Double Bass durchzuspielen, aber wenn man die Rhytmen mit der Double Bass richtig ausschmücken kann, hört sich des total geil an. Find es halt einfach Sch... wenn die Instrumente nur im Hintergrund so n bissel begleiten. Die sollen halt au was zu tun haben. Find es langweilig, wenn nicht die Gitarren, sondern der Sänger für die Melodie zuständig ist. Dan spielen die nur noch so simple Power Chords, werend der Drummer au nur noch stur seinen 4tel oder 8tel Rhytmus durchspielt. Das is doch net der Sinn der Sache. Ich finde die Musik sollte sich als ganzes flüssig und Harmonisch anhörn. Und vor allem Menschlich. Wenn die Drummer immer nur wie Maschienen den gleichen Rhytmus wiederholen, macht des des ganze Lied kaputt. Der LP Drummer könnte doch wenigstens ein paar Fills einbaun. Müssen ja au net unbedingt sonderlich schnell sein. Hauptsache sie sind gut durchdacht und prägen die Melodie. Was das zuhören au noch ziemlich einschläfernd macht, sind die fehlenden Takt oder Melodie Wechsel. Die lieder von Linkin Par sind eigentlich vom 1. bis zum letzten Takt immer gleich. Lieder die aus mehreren Melodien oder Akten bestehen sind da doch gleich viel schöner.

    Hey ViNtas, bist irgendwie sympatisch! Schon allein weil du Armon Amarth hörst!

    @Josty: Ach komm du wirst doch wohl kaum wenn du die richtig anstrengst so viel besser spielen. Klar kannst du vielleicht noch n bisschen was rausholen, aber so richtig viel besser wirds bestimmt net werden. Kannst ja nochmal was mit richtiger Konzentration spielen. Vielleicht wirds ja n bissel besser. Und lass solche unterbrechungen weg, bei denen du dann anfängst mit deimen Gittarristen zu plaudern. Ist vielleicht ganz lustig, aber aus musikalischer Sicht net grad des Gelbe vom Ei.
    Ach jetzt wo du es erwähnst mus ich au zugeben, dass ich mit Limp Bizkit und so zeugsel angefangen hab. Was aber au daran liegt, dass einem als 0 8 15 Teenie durch Kommerz des andere Zeug voenthalten wirt. Naja, war dein mal ne Zeit son Punker (schön schnelle Drums, aber zu abwechslungslos) und dann hab ich mal bei nem Freund so n schönes Schwarz Metallisches Lied gehört. Und da hab ich mich gefragt wie man so perfekt spielen kann. Naja mitlerweile sehe ich es als machbar, auch wenn ich no n bissel üben muss. Muss eigentlich nur no die Geschwindigkeit was trainieren. Ansonsten passts.
     
  12. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 12.10.03   #12
    Ok... du hast wohl recht was LP betrifft. Ich fand die halt früher gut aber letztens hab ich mir nochmal was angehört und es klingt wirklich alles gleich. Hör ich doch lieber Dimmu.

    Und nun nochmal zu dem scheiss solo. Ich hätte es besser nicht reingestellt. Das war ne spontane Aktion, deshalb auch das Geplauder mit dem Gitarristen, ich war ziemlich überrumpelt das ich jetzt auf die schnelle ein Solo spielen sollte und habs deshalb auch ordentlich verkaggt. Bin seit 1 Jahr ganz schön aus der Übung, da ich in unserem jetzigen Proberaum ausser den Bandproben keine drums spielen kann. Das kotzt mich voll an und ich entschuldige mich für das verkorkste Solo bei allen die es sich gezogen haben. ;)
     
  13. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 12.10.03   #13
    Wieso kannst du denn nur im Proberaum üben? Hast denn zu Hause kein Set??? Des muss ja ech sch... sein, wenn man nie gescheit üben kann. Würd mir an deiner Stelle wenigstens n Übungspad für zu Hause kaufen. Denn bei de Bandprobe kann man ja au net so richitg üben. Da muss du ja mit den anderen die Lieder einüben. Wie wärs, wenn du uns mal ein Lied mit deiner Band schickst???

    PS: Des mit dem Übungspad würde ich wirklich machen. N Bekannter von mir wurde 9 Monate vom Bund eingezogen und hat wärend dessen nicht üben können. Als er danach wieder gespielt hat, war er total langsam und musste die Geschwindigkeit wieder neu antrainieren.
     
  14. Atomfrosch

    Atomfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    13.05.06
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    247
    Erstellt: 12.10.03   #14
    Ich kann nicht beurteilen, wie gut der Linkin Park Drummer wirklich ist, aber das, was er in der Band spielt, ist nicht schlecht aber auch nicht besonders herausragend. Ich würde es mit solide bezeichnen.
    Meiner Meinung nach macht einen guten Drummer nicht aus, ob er möglichst schnelle oder möglichst vertrackte Sachen spielen kann, sondern ob er groovt und den Song vorantreibt.
    Zum Beispiel der Schlagzeuger von Rage Against The Machine (Ich bitte um eine Gedenkminute! :( ) bzw. jetzt Audioslave, Brad Wilk, spielt so unglaublich tighte und treibende Grooves mit verhältnismäßig einfachen Mitteln.

    Wenn ich Musik höre, will ich keine Technikpräsentation erleben. Die Fähigkeit, schnell und komplex zu spielen, ist nur ein "Werkzeug" für gutes Drumming. Wer es nicht draufhat kann auch mit dem besten Werkzeug nichts zustande bringen. Es geht also gar nicht darum darum, was man kann, sondern was man daraus macht.
     
  15. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 12.10.03   #15
    Das Set bei uns im Proberaum ist mir. Ich hatte es früher bei mir zuhause stehen, aber die Leute die über uns wohnen fanden es irgendwann zu nervig und ich musstes es woanders unterstellen. Nun steht es im Proberaum über einer Gaststätte und wir proben da leider nur 1 mal pro Woche. Aussrdem bin ich noch in einem Musikverein, was mir aber mittlerweile kaum noch Fun bringt. Früher also in den ersten 3 jahren hab ich noch fleißig geübt. Im Prinzip bin ich ja für meinen part fertig, klar ich könnte noch neue Sachen lernen, aber vom Stand her bin ich schon ganz zufrieden. Das einzige was leidet sind die Rudiments und die technik allgemein. Das kotzt mich an, aber Übungspads haben ein ganz anderes Spielgefühl als normale Snaredrums - ähnlich den E-drums. Also will ich nicht auf nem Übungspad üben. Ausserdem möchte ich wenn dann auf der ganzen Bude üben. Ich hab früher mal 1 Jahr lang nur kleine gespielt und das hat gereicht. ;)

    Nun zu Bandaufnahmen. Hier ist es so, dass wir mit einem Mikro aufnehmen, aber nur für uns da die Qualität zu schlecht ist um das ernsthaft anderen zu präsentieren. Wer will kann unsere Probe besuchen, da hat er noch den besten Sound. Ansonsten hatten wir vor bald mal ins Studio zu gehen und ne Demo aufzunehmen, aber da wir erst 5 eigene ieder haben warten wir noch ab. Ausserdem suchen wir im moment einen neuen Sänger da unser jetziger kaum Interesse zeigt und ihm Fussball! wichtiger als die band ist. :D
    Also vorerst keine Aufnahmen mehr... Das Solo war auch vorschnell. Ich will nachher nicht ausgelacht werden wegen der beschissenen Soundquali.
     
  16. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 12.10.03   #16
    Keiner hat dich wegen der schlechten "Soundqualität" ausgelacht!
     
  17. viNtas

    viNtas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.07.07
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Harsewinkel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.03   #17
    Ich könnte euch auch mal was aufnehmen, spontan pc in keller tragen und was zocken.
    Dann würde ich zwar auch nur mit nem mikrophon aufnehmen, aber die quali finde ich eigentlich eher unwichtig, bei sowas. Will das ja nicht verkaufen oder so ^^

    der einzige grund, warum ichs nicht mache ist eigentlich, dass ich nur voll beschi**ene becken hab im moment.
    Mir fehlt im moment das geld, die zu ersetzen. habe 2 von einer billigfirma (noch als ich angefangen habe mit schlagzeug) und eines hat nen riß !
    Aber zum üben reichen halt schlecht klingende becken und ein kaputtes (habe auch noch 3 heile ^^) nur klingt dann halt blöde.
    Ich habe gerade genug geld um mir das kaputte jetzt zu ersetzen.
    dann muss ich noch mein altes drumset zur weihnachtszeit verkaufen und kann mir dann wieder nen neues kaufen. ach mensch, warum wächst geld nicht auf bäumen ;(
     
  18. MatthiasB

    MatthiasB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.12
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Gütersloh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.03   #18
    Und warum ist dir die Aufnahmequalli unwichtig und der Klang der Becken schon *g*
     
  19. Princc

    Princc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    29.08.12
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Handewitt / Flensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 12.10.03   #19
    Hehe, wenn man nie gescheit üben kann? Wo spielst du denn? Bei Mutti in der Küche? Hat doch nicht jeder nen Probekeller, ein Haus oder ne Wohnung wo man einen 50m großen Radius hat, wo keiner gestört wird.
    Die Sache mit dem Practise Pad ist trotzdem ne wirklich gute Idee.

    So long
     
  20. viNtas

    viNtas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.07.07
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Harsewinkel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.03   #20
    @matthiasb
    Weil dann einer sagt: "man hat der scheiß becken"
    und niemand sagen wird: "man, was ne scheiß quallität, hast du kein super aufnahme-equipment für 30.000€ ?"
    (leicht übertrieben ^^)

    mhh, aber irgendwie.. ach egal. vielleicht nehm ich doch ma bald was auf.
     
Die Seite wird geladen...