Live: Patches am Rack Expander mit MIDI Fußschalter umschalten

M

mas82

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.17
Registriert
23.12.09
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo zusammen!

Ich suche nach einer alternativen Lösung zum Umschalten von Patches an einem Expander in einer Live-Situation ohne Computer-Einsatz.
Bei meinen bisherigen Gigs wurde mir immer folgendes Equipment gestellt, was zwar funktioniert, aber Nachteile aufweist:
Stage-Piano: Yamaha P 90
Fußschalter: Boss FS-5U --- https://www.thomann.de/at/boss_fs5u.htm?ref=search_rslt_boss+fs+5u_102839_0
beides verbunden und gemergt mittels:
MIDI Solutions Footswitch Controller: https://www.thomann.de/at/midi_solu...earch_rslt_midi+solutions+footswitch_183967_1
und das Midi-Signal geschickt an Yamaha Motif XS (Rack-Version)

Nun stelle ich bei kommenden Engagements das Equipment selber und würde die Teile kaufen,
allerdings ist der Controller nicht sehr tour-tauglich, geht leicht kaputt, ist nervenaufreibend zu programmieren (mit Sysex-Daten, muss gemacht werden),
ist mit vielen Midi-Interfaces nicht kompatibel und kostet - meiner Ansicht nach - zu viel.
Praktisch ist er natürlich: Jedes Instrument mit einem Midi-Out passt und mit einem Fußtritt wechselt das Patch. Und das Schleppen von ganzen Footswitch-Controller-Boards erspart man sich auch.

Ich wollte daher fragen: Gibt es eine andere Möglichkeit, genau dieses Setup zu realisieren, ohne dem Midi Solutions-Controller - aber genauso simpel, praktisch und vielleicht sogar günstiger?
Danke!
 
S

synthos

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
20.10.08
Beiträge
2.557
Kekse
4.899
Ort
Winterthur
Hi

Deine Lösung ist möglicherweise doch spezieller als du glaubst, denn für "Patches umschalten" mit einem einzigen Taster gibt es mW keinen Midi-Standard, der dann auch auf jedem Gerät gleich funktionieren würde. Von daher wäre es nützlich zu wissen, wie genau bei dir "umgeschaltet" wird.

Es gibt auf jeden Fall Workstations, bei denen man Patches mit einem Fusstaster z. B. weiterschalten kann. Das wäre dann eine All-in-one-Lösung.

Grüsse,
synthos
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M

mas82

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.17
Registriert
23.12.09
Beiträge
3
Kekse
0
Also es funktionierte bisher so, dass man den Footswitcher so programmieren konnte, dass er bei jeder Betätigung des Fußtasters einen Program Change Increment-Befehl an den Expander geschickt hat. Der Footswitcher hat also immer Eins dazu addiert und diesen Program-Change gesendet. So kann/konnte man schön einen Patch nach dem anderen durchgehen.

Ich brauch das Setup immer für Musical-Produktionen - viele Patches, keine Zeit zum manuellen Umschalten. Ich frage mich, wie man das früher ohne Computer und dem Midi Solutions Footswitcher gemacht hat bei solchen Musicals. Muss damals verbreiteter und weniger speziell gewesen sein, oder?

Ad. Workstation: Das wäre natürlich die beste Lösung, die mir aber derzeit leider nicht zur Verfügung steht.
 
S

synthos

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
20.10.08
Beiträge
2.557
Kekse
4.899
Ort
Winterthur
Ach so. Program Change INC/DEC ist aber eine spezielle Funktion des Midi Solutions Footswitch Controllers: er erhöht/erniedrigt bei einem Tastendruck einfach die intern gespeicherte (!) Programmnummer um 1 und sendet die neue Nummer als Programmwechselbefehl über den Midi-Ausgang. Der Expander empfängt also einen Standard-Programmwechsel-Befehl, und das sollte tatsächlich mit jedem Expander funktionieren.

Allerdings ohne Footswitch Controller wüsste ich jetzt nicht, wie man sowas realisieren könnte.

Grüsse,
synthos
 
M

mas82

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.17
Registriert
23.12.09
Beiträge
3
Kekse
0
Hm. Hab ich mir schon gedacht. Trotzdem danke für die Mühe!
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Moment! Hier ist noch was interessantes! Hab ich doch noch im Internet gefunden - ein Footswitcher mit Midi-Anschluss der INC/DEC-Befehle generiert und sendet. Wenn ich es richtig verstanden habe:
http://www.microdesignum.cz/EN/Products/MIDI-Controllers/MIDI-Piccolo-2F1D
Wäre sogar eine perfekte Lösung für mich. Leider hat das Teil kein Midi-Thru - mein E-Piano leider auch nicht. Also entweder ich schalte einen Midi-Merger dazwischen oder ich nehme doch das alte, ungeliebte Setup. ;-)
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben