Marshall JVM410H oder TSl100?

von Wretch, 09.06.08.

  1. Wretch

    Wretch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 09.06.08   #1
    Hallo an alle!
    Ich bin auf der Suche nach einem neuen bandtauglichen Amp für mich. Soundtechnisch geht es in Richtung Queens of the Stone Age (aber nicht heruntergestimmt, höchstens einen Halton tiefer). Also vor allem (Stoner) Rock und teilweise etwas Metal wie Anthrax oder Metallica.
    Zwei Verstärker habe ich eigentlich in der engeren Auswahl:

    -Marshall JVM410H: Schon angespielt. Gefällt mir eigentlich ziemlich gut, vor allem die irrsinnig vielen Einstellmöglichkeiten sind ein Traum.

    -Marshall TSL100: Noch nicht angespielt (weiß jemand ein Musikgeschäft in Wien wo ich das nachholen kann?), aber schon live gehört. Klang sehr fett und gefiel mir auch sehr gut.

    Bekommt man mit dem JVM dank der vielen Einstellmöglichkeiten einen Sound hin der dem TSL ähnlich ist? Ich weiß, dass Live spielen eine ganz andere Situation ist aber der TSL gefiel mir besser, als der JVM den ich gehört hatte. Beide Amps hörte ich über Marshall 1960A Boxen.
    Weiteren Ampvorschlägen bin ich nicht abgeneigt, und es dürfen natürlich auch Combos sein.

    mfg =)

    €dit: Preislimit wär vielleicht nicht schlecht^^
    Etwa bis 1500€ mit Box. Um den Preis bekommt auch beide oben gennanten schon in England mit einer 1960A =)
     
  2. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 09.06.08   #2
    Aus den beiden? Definitiv JVM410H, das Ding ist einfach viel tighter und angenehmer fuer Metal, und kann die low- bis mid-gain Sounds genauso gut. Wenn Du aus England bestellst, kriegste das Ding fuer knappe 1100 Euro, dann blieben 400 fuer ne anstaendige 2x12" Box... oder halt gebraucht :)
     
  3. Wretch

    Wretch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 09.06.08   #3
    Danke für die Antwort erstmal!
    Also wenn der JVM die TSL-Sounds auch kann ist er ja geradezu perfekt. =)
    Beim Konzert kam mir der TSL zwar fetter vor aber da wird wahrscheinlich die etwas höhere Lautstärke und ein ziemlich guter Mixer dran schuld gewesen sein. Außerdem kommt da ja auch noch Bass und Schlagzeug und alles dazu.
    Was für eine Box würdet ihr denn empfehlen? Habe wie gesagt den JVM schon über eine Marshall 1960A angespielt und das klang schon sehr geil :D
     
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 09.06.08   #4
    Ne 1960A kriegste gebraucht auch fuer ungefaehr 400 Euro. Wenn Dir die Kombination gefaellt, spricht wenig dagegen ;)...
     
  5. Wretch

    Wretch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 09.06.08   #5
    Okidoki passt! :D
    Etwas warten muss ich noch, bis ich dann Geld habe nach dem Ferialjob dann geht die Post ab =)
    mfg =)
     
  6. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 09.06.08   #6
    Bis es so weit ist - alles anspielen, was Du in die Finger kriegst! Vielleicht findeste ja noch was, was Dir noch besser gefaellt - und wenn nicht, weisste mindestens, dass Du nichts verpasst. Gibt doch sicher ein paar schoene grosse Musiklaeden in Wien, oder? :)
     
  7. Wretch

    Wretch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 09.06.08   #7
    Ja das hatte ich sowieso noch vor! Vor allem muss ich noch mit meiner eigenen Gitarre anspielen gehen, da ich den JVM einstweilen nur mit einer Gibson Paula und einer Ibanez S ausprobiert habe.
    Naja mit großen Musikhäusern siehts in Wien eher nicht so gut aus ;). Wir haben hier gerade mal die Klangfarbe die viele Amps hat und dort gibt es nur eine winzige Testkabine :D. Den JVM hab ich zum Glück beim Stelzhammer ausprobieren können wo es einen schönen geräumigen Keller gibt, in dem man so laut aufdrehen kann wie man will :D
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 09.06.08   #8
    Dann viel Spass... mit eigener Klampfe ist immer sehr wichtig. :)
     
  9. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 09.06.08   #9
    Hallo,

    genau mein Thread!
    Ich habe mir wieder mal einen Marshall gekauft. Ich stand vor der Wahl DSL, TSL oder JVM. DSL und TSL hatte ich vor meinem derzeitigen Amp, kannte also bei schon ausreichend. Beim örtlichen Händler hab ich dann versucht, einen TSL zu ergattern, es hieß aber, der wäre nicht mehr zu haben. Falsch, es gibt ihn (wieder)!

    Ich wette so ziemlich alles, dass ein Großteil der Ratschläge hier in Richtung JVM geht, weil der Amp ja zig Modes bietet, 4 (2) Kanäle, zwei Loops, Midi, gute Fußleiste, ...
    Das sind zunächst mal Argumente, die ganz verlockend klingen. Ich habe mir dann aus diesem Grund den JVM auch angesehen und ausgiebig getestet. Nicht an einem Tag, immer wieder über langen Zeitraum.

    Ich bin dann letztlich beim TSL 100 gelandet, weil er für mich das bietet, was ich möchte. Klar, der JVM hat noch Möglichkeiten, die ganz reizvoll sind, aber mich hat er nicht überzeugt. Ich habe dann beide Amps im direkten Vergleich gespielt und auch andere Leute im Laden haben "blind" ihr Urteil zu den Amps abgegeben. Keiner hat den JVM für besser erachtet. Der JVM kann viel, aber ihm fehlt einfach irgendwas im Sound. Mir klingt er zu dünn, zu leblos, ohne Fleisch. Zwar in 3/4 Gain ohne Ende, aber das war's dann auch.
    Der TSL hingegen gefällt mir deutlich besser, er hat etwas mehr Fundament und klingt direkter. Ich weiß, dass ich mit dieser Meinung ziemlich alleine bin, möchte Dir aber trotzdem ans Herz legen, den TSL im direkten Vergleich zum JVM zu spielen. Dann kannst Du direkt entschieden, was Dir besser zusagt!

    Grüße,

    Matze
     
  10. Wretch

    Wretch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 09.06.08   #10
    Hey Matze!
    Danke erstmal für den Beitrag!
    Die Wahl wird immer schwerer^^. Ich denke ich werde deinen Rat beherzigen und einen Laden suchen die sowohl TSL als auch JVM haben und dann einmal laaange antesten :) Werde einfach einmal schaun welcher mir dann besser gefällt =)
     
  11. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 09.06.08   #11
    Ehrlich gesagt fande ich den TSL fuer Sachen wie Anthrax oder Metallica ein Wenig lasch, zumindest ohne externe Hilfe. Klar, geiler Rock Amp... aber er trifft nicht wirklich meinen Geschmack fuer heftigere Sachen. Da ist der JVM um Laengen besser, IMO... und dass der TSL mehr "Eier" hat, kann ich auch nicht bestaetigen. Aber naja, Geschmack ist Geschmack :)...
     
  12. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 09.06.08   #12
    Schreib mal dem Klönta hier im Board, der hat einen TSL100 :)
     
  13. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 10.06.08   #13
    ja dobse, da werd ich ihm ned viel helfen können, ich hab den JVM noch nie gehört...
    ich mag meinen TSL, besser befundenals einen dieuel herbert und für metal ein absoolut böser amp, genau das liegt ihm, crunch is ned sein gebiet, clean naja, is halt ausreichend lut clean und wirklich clean, mit den richtigen röhren, ja...mehr brauch ich ned, auch wenn das teil inen ärger aussieht als mein PC...




    (sry für rechtschreibfehler etc ich bin zu) aber hier musste ich einfach antworten
     
  14. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 10.06.08   #14
    Er will den Amp ja nur spielen Maus :)
     
  15. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 10.06.08   #15
    Tu Dir den Gefallen und teste wirklich beide ausgiebig. Die TSL gibt es nach wie vor neu zu kaufen, dass weinige Händler den im Programm haben liegt vermutlich am JVM. Aber lass Dir nichts erzählen, es gibt ihn. Zu r Not ebay o.ä., der Verlust beim Weiterverkauf dürfte dann auch gegen 0 gehen.

    Teste auch verschiedene Boxen an. Ich habe die 1960 A, die 1936 und die 1936 V von Marshall mit beiden Amps gespielt und dann noch vor einiger Zeit das Ganze mit zwei Rectifier Boxen verglichen. Vom Sound her passiert da nochmal ganz gewaltig was.


    Matze
     
  16. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 10.06.08   #16
    Hallo,

    ich empfehle auch den JVM, ich spiele den auch über ne 1960 Standard und bin sehr zufrieden. Finde ihn auch besser als den TSL, weil er einfach vielseitiger ist und mehr Möglichkeiten besitzt und imo auch einfach besser klingt. Durch die 1000 Möglichkeiten hat man natürlich auch mehr Möglichkeiten, Mist zu bauen. Mit dem OD2 kann man schon bei extremen Settings ziemlichen Brei erzeugen, wenn man ihn falsch einstellt. Gerade der Gain Regler will mit Bedacht eingestellt werden, 12:00 ist hier meist schon viel zu viel.

    Gruss Tyler
     
  17. Wretch

    Wretch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    704
    Erstellt: 11.06.08   #17
    Danke für die vielen Antworten!
    Die Musikläden Wiens können sich schon einmal auf mein Kommen vorbereiten! :D
    Aber zuerst gehts noch ab zum Nova Rock. Dort werde ich (hoffentlich) auch einige nette Verstärker plus dazugehörige Gitarristen hören :D
    mfg =)
     
  18. klönta

    klönta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Wien 21
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    5.729
    Erstellt: 11.06.08   #18
    Haha! Novarock bei dem angesagten Wetter :)
    Viel Spaß! Das wird eine Gatschpartie!



    Aja, wegen TSL: Ich kann dir anbieten ihn bei mir zu testen, habe aber voraussichtlich erst in 2 - 3 wochen wieder einen Proberaum! Und bei Zimmerlautstärke, wird er dir nicht viel bringen zu testen!

    Falls du dich bis dahin noch nicht entscheiden hast, melde dich mal bei mir!
     
Die Seite wird geladen...

mapping