Matschiger Klang bei Aktivmonitoren an Yamaha YUS Hybridpiano

von Morton2020, 12.09.20.

Sponsored by
Casio
  1. Morton2020

    Morton2020 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.20
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.09.20   #1
    Liebes Forum,

    meine erste Frage hier, nach längerer erfolgloser Recherche ...

    An mein Yamaha YUS3 (älteres Modell) habe ich Neumann KH 80 DSP-Boxen angeschlossen (hatte aber auch schon geliehene andere Aktivmonitore wie die Fostex PM05 MKII dran).

    Jede Kombination klingt matschig.

    Das Setup ist: Vom Miniklinkenausgang ins Mini-Mischpult (Behringer Xenyx 802 Mixer), von dessen Ausgängen (6,3 Klinke) in die Boxen (XLR).

    Habe schon alle möglichen Kombinationen (Lautstärke Piano runter, Mischpult rauf, Boxen runter, Boxen rauf, EQ-Settings, Kopfhörerausgang ...) probiert, und auch wenn manchmal die Mitten ok (aber nie toll) klingen, geht das auf Kosten der Höhen etc.

    Das Piano steht in einer Ecke, die Boxen natürlich nah an der Wand. Habe auch schon mit Stoff hinter den Boxen experimentiert. Nix.

    Im Laden standen auf dem Piano seinerzeit kleine Yamahaboxen, die klangen toll. Leider waren sie, als ich da nachfragte, nicht mehr da, und keiner konnte mir sagen welche es waren.

    Meine Überlegung: habe ich technisch etwas falsch gemacht? Dankbar für jeden Ratschlag.

    Danke, Olaf
     
  2. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.915
    Ort:
    Limburg an der lahn
    Kekse:
    35.618
    Erstellt: 12.09.20   #2
    hmm .... also , wenn das ding im laden gut geklungen hat , müßte das auch zu hause gehen .

    wie ist denn der klang , wenn du einen kopfhörer ( ich hoffe das geht ) direkt ins piano steckst ?

    ...... und dann würde ich mal probieren , wie monitore , direkt , ohne mischpult am piano klingen .
     
  3. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    14.057
    Kekse:
    64.585
    Erstellt: 12.09.20   #3
    Schau doch mal bei Thomann in die Yamaha-Produkte, um die Boxen vielleicht wiederzuerkennen.
    1: https://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html?sw=yamha
    2: https://www.thomann.de/de/yamaha_aktive_fullrange_lautsprecher.html

    Ansonsten könnten weitere Angaben weiterhelfen:
    was haben die Yamaha denn ungefähr gekostet?
    Waren es Studio-Monitore oder aktive PA-Boxen bzw. hatten sie eine weiße oder schwarze Membran?

    Für Tips zur Klangoptimierung sinnvoll:
    Mit welchen Mikrophonen und welcher Positionierung nimmst Du denn das Yamaha YUS3 ab, es ist schließlich ein akustisches Piano - oder wurde eine MIDI-Wandlung plus Digitalmodul eingebaut?
    Dann stellt sich die Frage, was da genau eingebaut wurde.
    https://de.yamaha.com/de/products/musical_instruments/pianos/upright_pianos/yus_series/index.html

    Hast Du eine Aufnahme von einer kurzen aussagekräftigen Stelle aus einem Stück (ca 20-30 Sek) als Klangbeispiel und kannst dann dazu beschreiben, was Du eigentlich hören willst bzw. was dich am Neumann-Klang stört?

    Gruß Claus
     
  4. Morton2020

    Morton2020 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.20
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.09.20   #4
    Danke für die Hinweise! Kopfhörer direkt im Kopfhörerausgang klingt großartig. Aber gute Idee - ich hänge mal die Monitore direkt dran - muss nur entsprechende Adapter besorgen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 12.09.20, Datum Originalbeitrag: 12.09.20 ---
    Gute Idee. Sie waren nicht dabei. Die Membran war auch nicht sichtbar, es waren eher kleine Boxen mit Plastikverschalung (quer gestreift). Den Preis haben sie nicht genannt (und vielleicht waren sie auch nicht von Yamaha).

    Vielleicht sind bestimmte Lautsprechertypen besser geeignet als andere. Hatte auch bei Hifi im Hinterhof schon welche geliehen und probiert, und sie klangen flach. Habe die Hoffnung, dass es vielleicht optimierte Lautsprecher gibt.

    Da ist das Silent System drin (dachte das wäre bei allen YUS eingebaut, aber vielleicht hat das der Händler gemacht; trotzdem war meins günstiger als die von der Website). Genau, ein wohlklingendes Digitalmodul.


    Das werde ich mal aufnehmen und hochladen. Vielen Dank für all die Hinweise!!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    14.057
    Kekse:
    64.585
    Erstellt: 12.09.20   #5
    Danke für die Klärungen.

    Nur dass kein Missverständnis aufkommt: helfen würde der Lautspecherklang vom YUS3-Modul.
    Du kannst also also einfach eine der Demos vom Modul oder eine MIDI-Quelle darüber laufen lassen und mit einem relativ präzisen Digitalrecorder wie Zoom, Olympus, Tascam... o.ä. aufnehmen und beschreiben, was dir bei der Beispielaufnahme am Klang über die Neumanns fehlt bzw. was anders sein soll.

    Eventuell musst Du ein wenig mit dem optimalen Abstand des Recorders zur Schallquelle spielen, bis das auf der Aufnahme so hörbar ist, worauf es dir am Klang ankommt.

    Gruß Claus
     
  6. Morton2020

    Morton2020 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.20
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.09.20   #6
    Mangels ausreichend gutem Digitalrecorder ist mir das nicht gelungen. Hier

    ist der direkte Vergleich YUS3-Modul-Ausgang über Boxen vs. akustisch, aufgenommen mit einem iPad.

    Ich erwarte natürlich nicht, dass es über die Boxen so klingt wie akustisch, hoffe aber zumindest auf eine einem Digitalpiano mit eingebauten Boxen vergleichbare Qualität.

    Hier die gesammelten Hard Facts:
    1. Im Laden klangen die unbekannten kleinen Boxen wirklich gut am YUS3 Silent System (das auch nur am Line-Ausgang angeschlossen worden sein kann).
    2. Die Neumann klingen bei mir gut mit einer anderen Soundquelle (MP3).
    3. Das Silent System klingt großartig mit Kopfhörer.
    4. YUS3 + Neumann: milchig, präsenzlos, verwaschen, unpräzise. Habe schon viel mit den Soundeinstellungen an den Neumann-Boxen und am EQ des Mischpults experimentiert, aber der Grundsound bleibt.
    5. Kabel: kleine Klinke am YUS geht in Mischpult, 2x große Klinke Mono auf XLR jeweils in eine Box aus dem Mischpult.
    Daher die Hoffnung, dass ich einen anderen ominösen Fehler mache ... falsche Kabel von wegen symmetrisch/asymmetrisch oder so.

    Nochmals: danke für die Mühe.
     

    Anhänge:

  7. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    14.057
    Kekse:
    64.585
    Erstellt: 14.09.20   #7
    Die Aussage ist interessant, dass die Boxen auf der Aufnahme mit dem iPhone besser klingen als "in echt".

    Da wäre mein erste Vermutung, dass es ein Raumeinfluss ist, der den normalen Höreindruck trübt.
    Hast Du denn die Neumann KH80 auch im Laden gegen die unbekannten "richtigen" Boxen gehört?
    Solche A/B Vergleiche unter praktisch gleichen Bedingungen sind sehr nützlich.

    Apropos klein und quer gestreift, dazu fällt mir Focal Alpha 65 (oder die noch kleineren Focal Alpha 50) ein, das Pärchen kommt auf rund 440-500 Euro.
    https://www.thomann.de/de/focal_alpha_50.htm

    Gruß Claus
     
  8. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    3.413
    Kekse:
    13.428
    Erstellt: 14.09.20   #8
    Deine Verkabelung ist so richtig, der Behringer 802 hat zwar sym. Line Eingänge, aber nur unsym. Ausgänge (Main Out), spielt aber keine Rolle, da du am Klavier auch nur unsym. Ausgänge (Miniklinke) hast.
    Der Mixer ist ein (sehr) günstiges Einsteigergerät und sollte eigentlich nicht (kaum) klangverfälschend sein, um dies aber auszuschliessen, solltest du die Neumann mal direkt an das Klavier anschliessen.
     
  9. Morton2020

    Morton2020 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.20
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.09.20   #9
    Leider nicht - die sind aus verschiedenen Läden.

    Leider auch nicht - die waren noch viel kleiner, grau, und die Frontblende war quer gestreift.
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.09.20, Datum Originalbeitrag: 16.09.20 ---
    Gut zu wissen - danke (schade, hoffte das Symmetriethema könnte eine Ursache sein).

    Werde einen Adapter besorgen und sie mal direkt anschließen.
     
  10. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    3.413
    Kekse:
    13.428
    Erstellt: 16.09.20   #10
  11. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    14.057
    Kekse:
    64.585
    Erstellt: 16.09.20   #11
    Viel kleiner geht nicht, das wären In Ears.... :D

    Nachdem es so nach Einstiegsbereich aussieht gibt es einige Aktivboxen "(relativ) gut und günstig".
    Kleinstmögliche Abmessungen bei erstaunlicher Wiedergabe haben z.B. diese Aktivmonitore, gibt es auch in weiss:

    iloudmm_ls_macbook.jpg
    Quelle: https://www.reviewcenter.in/3740/ik-multimedia-launched-iloud-micro-monitor/


    Gruß Claus
     
  12. Morton2020

    Morton2020 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.20
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.09.20   #12
    Leider nicht ... :-)
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.09.20, Datum Originalbeitrag: 19.09.20 ---
    Danke für den Tipp. Kosten 250 EUR bei Thomann. Die kleinen Abmessungen könnten es bringen. Checke ich.

    Nochmal generell vielen Dank an alle!
     
  13. Claus

    Claus Brass/Keys Trompete Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    14.057
    Kekse:
    64.585
    Erstellt: 19.09.20   #13
Die Seite wird geladen...

mapping