Mein Amp hat Weh-Weh / Fehlerdiagnose

von janoschko, 29.04.05.

  1. janoschko

    janoschko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    29.04.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.05   #1
    moinsen everyone,

    ich hab nen älteren Vester (Maniac 210RSL) 30 Watt Amp und als ich gestern schön am spielen war, ist auf einmal die Leistung so ca. auf 50 % abgefallen, sprich er ist jetzt nur noch halb so laut. Bei vollem Aufriss ist er immer noch ziemlich leise, verzerrt natürlich dementsprechend *vollaua*.

    Kennt jemand dieses Symptom und/oder was für ein Wehweh kann das sein.
    !!! Es handelt sich um einen Kondensator-Verstärker - Keine Röhren !!!

    Is nämlich auch nich der superamp und möchte rausfinden ob sich reparatur lohnt.....
    (ach und: beim Anschalten erreicht er für ca. 1 - 3 Sekunden seine Originalstärke bis er absackt...)
    danke soweit schonmal
    gruß - Jan :confused:
     
  2. gitarrensüchtler

    gitarrensüchtler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Salzburg/ Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 29.04.05   #2
    Kondensator-Verstärker?
    Meinst du nen Transistor-Verstärker?
     
  3. janoschko

    janoschko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    29.04.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.05   #3
    upsl,

    jupp - Transi-Amp natürlich.
     
  4. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 29.04.05   #4
    :D

    was soll den das sein? ;)

    krachen die potis?

    mfg kusi
     
  5. strichmannl

    strichmannl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 29.04.05   #5
    Kann vieles sein... ab besten mal das Ding nen (befreundeten) Elektriker oder Hifi und Elektronikdienst geben, is viiieel billiger als die meisten Musikhäuser und geht auch schneller...Auf die Ursache kommst du eh nich... kannst nur mal versuchen nen andern Speaker anzuschließen, kann ja sein das der die Mücke gemacht hat...
     
  6. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 29.04.05   #6
    Ich hatt mit meiner Röhre was ähnliches. Da ham se zuerst was am Trafo vermutet. Hat sich aber dann rausgestellt, dass sich ne Endstufenröhre verabschiedet hat.
    also Denk ich, dass könnt an einem der Transistoren liegen. aber mach mal das, was die Herren vor mir schon gesagt ham und geh mal zum Elektriker, der sollte das rausfinden können
    .greez.
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 29.04.05   #7
    Schon mal ein anderes Kabel probiert (und ohne Effekte dazwischen)?
     
  8. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 29.04.05   #8
    Habe das gleiche mit meinem Peavey XXX EFX 40 (Röhre). Ist gerade in der Reparatur.
     
Die Seite wird geladen...

mapping