Mein Bastelprojekt: Wireless ArtNet Box

von drumbaer, 12.10.16.

Sponsored by
QSC
  1. drumbaer

    drumbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.900
    Erstellt: 12.10.16   #1
    Ich habe in den letzten Tagen mal wieder Spaß am Basteln gehabt. Und herausgekommen ist ein ArtNet-Interface samt WLAN-Bridge und Netzteil in einem Gehäuse. Wie im Hobbybereich üblich verwendet die Box Kaltgeräte Stromanschlüsse, so dass sie gut mit üblichen LED-PARs verbindbar ist und gerade eben kein eigenes Steckernetzteil braucht. Und dann ist der LAN-Port auch noch von außen zugänglich, so dass ein Betrieb auch mittels Netzwerkkabel möglich ist.

    ALs Software funktioniert unter Windows beispielsweise QLC+. Unter Android habe ich nicht allzu viel gefunden. Für einfache kleine Dinge (und das ist mein Schwerpunkt) geht Aurora DMX.


    20161012_193902.jpg 20161012_200507.jpg 20161012_200528.jpg

    Das Interface selbst ist von Ulrich Radig. Schaltnetzteil ist von Reichelt mit 12 V, auf gut 9V herunterjustiert. Und dann noch von Amazon ein DC/DC-Stepdownwandler für unter 2 Euro, um das WLAN mit 5V zu versorgen. WLAN ist von TPLINK das Modell TL-WR802N.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping