Memory - bitte um Kritik :)

von Winston Smith, 30.12.07.

  1. Winston Smith

    Winston Smith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 30.12.07   #1
    Hi,

    nachdem ich mich in den letzten Monaten eher dem Sport als dem Gesang zugewendet habe, dachte ich, es sei jetzt doch mal an der Zeit, sich wieder dem Singen zu widmen und habe auch direkt mal eine Aufnahme aus meiner letzten Gesangsstunde parat.
    Den Song kennt ja eh jeder, ist einfach ein trockener Mitschnitt, ohne irgendwelche Effekte. Das Stück ist aus zwei einzelnen Parts zusammengesetzt, daher das Knacken in der Mitte... hätte man sauberer machen können, aber et jeht ja eh um die Stimme, wa?
    Also, bin gespannt, was ihr zu sagen habt, hier der Link: http://www.box.net/shared/r8h4r6mos8

    Greetz

    Thomas
     
  2. manny-24

    manny-24 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.05
    Zuletzt hier:
    6.07.14
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.07   #2
    Puuuh...
    1. Bitte: Mach´doch mal mit Deinem Gesangslehrer Intonationsübungen.
    2. Bitte: Wag´ Dich bitte noch nicht an einen Song dieser Kategorie heran, bei dem es auf jeden einzelnen Ton ankommt. Einige Stellen verursachten bei mir heftige Ohrenschmerzen.

    Tut mir leid, daß ich Dich in dieser Form kritisieren muß, aber ich kann nicht anders. Vielleicht gibt hier noch der eine oder andere Gesangsexperte sein Urteil ab.
     
  3. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 30.12.07   #3
    Hi,

    ich finde Mannys Kritik insgesamt zu scharf.

    Erst mal klingt die Stimme schön (wenn auch etwas zu klassisch für ein modernes Musical für meinen Geschmack).

    Es ist wahr, dass die Intonation an einigen Stellen daneben ist - das ist auf keinen Fall Aufführungsreif. Das könnte aber zum Teil an dem verstimmten Klavier liegen (oder an meinen Ohren, aber es scheint sich doch um ein echtes Klavier zu handeln, oder?).

    Dann ist das Stück in vieler Hinsicht nicht so gut für Dich geeignet: Die tiefsten Stellen klingen etwas unlocker, "quarkig" - den höheren Stellen fehlt es etwas an Power, zumal Du (wenn mich die Kenntnis des Stückes nicht täuscht) an einer Stelle auch noch oktavierst, weil Dir die Höhe fehlt.

    Insgesamt klingt es aber vielversprechend. Die Intonation bekommst Du mit mehr Übung in den Griff. Ich habe kein absolutes Gehör und bin zu faul zum "nachhören": Was ist z.Zt. etwa Dein Stimmumfang? Vielleicht kann ich Dir ein Stück empfehlen.

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
Die Seite wird geladen...

mapping