[Metal] Bassdrum auf einheitliche Lautstärke bringen

von Kötti, 22.03.08.

  1. Kötti

    Kötti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    19.01.11
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rengschbuag
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.03.08   #1
    Hi!

    Ich bin ganz neu hier, und hätte mal eine Frage:

    Meine Band und Ich haben heute die Aufnahmen zu unserem zweiten Album abgeschlossen (lief alles größtenteils in Eigenregie) und müssen uns demnächst an den Mix der ganzen Sache machen. Jetzt hätte ich eine Frage: Unser Schlagzeuger hat seine Snare und seine Basedrum Sachen zwar zu 99% auf den Punkt gespielt allerdings zum Teil mit gehörig schwankender Lautstärke, besonders bei schnellen Duoble Base Passagen. Jetzt wollte ich fragen ob es eine Möglichkeit gibt jedes Signal, dass auf der Basedrum und/oder Snare Spur liegt und eine gewisse Lautstärke übersteigt gleich oder zumindest ähnlich klingend zu machen - bezüglich Klang und/oder Lautstärke. Also sagen wir beispielsweise (das is jetz absolut aus der Luft gegriffen) die Lautstärke der Basedrum schwankt zwischen 2 und 10 und ich will sie alle ziemlich genau auf 8 haben. Gibts da n Programm, nen Effekt oder sonstwas dafür?

    Danke schonmal :)

    Kötti
     
  2. third_eye

    third_eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    773
    Erstellt: 22.03.08   #2
    1. Bassdrum und
    2. Ist das Kit getriggert oder nicht? Das würds nämlich erleichtern.
     
  3. Kötti

    Kötti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    19.01.11
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rengschbuag
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.03.08   #3
    Richtig, kommt ja vom Bass :o
    Ne, getriggert haben wirs nich, sonst wüssten wir schon wie wir das machen müssten, aber ich dachte vielleicht gibts da irgendnen Equalizer dafür oder sowas in der Richtung. Weil per Hand ist das schon ziemlich viel (und vor allem nervenaufreibende) Arbeit... :(
     
  4. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 22.03.08   #4
    Also so wie ich es lese, hast du schonmal jede Trommel auf ner eigenen Spur, das ist schonmal die halbe Miete um nachher damit arbeiten zu können.

    Das was Du suchst, hat verschiedene Namen.

    1. Compressor
    2. Normaliser
    3. Limiter

    Alternative: Mit WaveLab (etc.) jeden Ausschlag von Hand normalisieren.

    Probiers mal mit den von mir genannten Geräten.

    Im Net finden sich diese Effekte auch als kostenlose VST-Plugins.

    Den Klang gleich machen ginge nur mit einem Replacer. Das Tool erkennt jeden Pegelausschlag und ersetzt diesen durch ein Drumsample. Dieses Sample kannst du dann auch selbst aufnehmen.
     
  5. Kötti

    Kötti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    19.01.11
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rengschbuag
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.03.08   #5
    Hey vielen vielen Dank, ich denk, dass das ist alles was ich brauch um vorerstmal rumzuprobieren. Ich werd dann mal erzählen wie erfolgreich wir mit der ganzen Sache waren.

    Danke nochmal :)

    Kötti
     
  6. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 23.03.08   #6
    Das Gate nich vergessen. ;) Sonst kann man die Bassdrum nicht so richtig "metal-mäßig" komprimieren.
     
  7. Kötti

    Kötti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    19.01.11
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Rengschbuag
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 24.03.08   #7
    Und was ist ein Gate und was stelle ich damit an lieber Dieter B.? :o
    Und finde ich sowas in nem Aufnahmeprogramm? Oder muss ich das irgendwo runterladen?

    Fragen über Fragen ....^^

    Gruß Kötti
     
  8. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 24.03.08   #8
    Mit einem Gate "schneidest" du z.B. die einzelnen Bassdrum - Schläge frei. (wobei schneiden der falsche Ausdruck ist, mir fällt nur kein besserer grad ein).
    Die Funktionsweise ist in etwa folgende (mal als Beispiel die Bassdrum genommen): Am Eingang des Gates liegt dein Bassdrum - Signal an. Jetzt hast du ein paar wichtige Einstellungen Threshold, Attack, Release. Der Threshold setzt eine Pegelgrenze, es werden nur Signale oberhalb dieser Grenze durchgelassen und sind am Ausgang des Gates zu hören (Gate ist "offen"). Wird dieser Threshold unterschritten "schließt" sich das Gate wieder. Attack regelt, wie schnell das Gate nach erreichen des Durchlasspegels "öffnen" soll. Release regelt, wie lange das Gate nach unterschreiten des Thresholds noch offen bleiben soll. Oft kann man auch noch die Release - Kurve einstellen, zum Beispiel linear oder als Sinuskurve.
    Je höher jetzt natürlich die Lautstärkeschwankungen der Bassdrum sind, desto niedriger muss der Threshold gesetzt werden, was auch dazu führen kann, dass evtl. unerwünschte Signale durchgelassen werden.
    Beim Schlagzeug wird das Gate gerne bei Bassdrum, Toms und Snare eingesetzt. Allerdings sollte man beachten, dass man zum Beispiel bei Toms sehr gerne mal die ausklingende Fellschwingung weg - gatet, was den Toms deutlich "Saft" wegnimmt und man bei der Snare aufpassen muss, nicht irgendwelche Ghostings zu unterdrücken, welche für das Feeling entscheidend sind. Als Alternative kann man zum Beispiel die Toms per Hand freischneiden. Das bedeutet zwar einen beträchtlichen Mehraufwand, aber das Ergebnis ist wesentlich dynamischer, da man bei jedem Tom - Schlag, das Ausklingen selber beeinflussen kann.

    Softwaregates gibt es in unterschiedlichen Aufnahmeprogrammen, da musst du dich einfach mal schlau machen, was im Lieferumfang dabei war. Außerdem gibt es auch mit Sicherheit das eine oder andere Freeware - PlugIn. Natürlich gibt es auch die Hardwarelösung die vor der Aufnahme eingesetzt wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping