Metallfront richtig reinigen (von dunkelgrauen Schweißflecken befreien)

von UntoldApocalypse, 14.06.07.

  1. UntoldApocalypse

    UntoldApocalypse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Stendal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 14.06.07   #1
    Hallo,

    ich wollte letztens die Metallfront meines Topteils reinigen.
    Es bildeten sich dort wo man häufig seine Griffeln dran hat dunkel graue Flecken meist sogar mit deutlich erkennbaren Fingerabdrücken.
    Als ich versuchte diese Flecken (wohl von Handschweiß) verursacht zu entfernen griff ich zuerst zu einem trockenen Baumwolltuch
    Das sollte sich schnell als erfolglos raus stellen
    Ich versuchte es mit selbigen in der feuchten Variante
    Auch kein Erfolg
    Im Fachladen wurde mir Reiniger für Schlagzeugbecken empfohlen.
    Dummer Weise sind die Flecken geblieben und das bis zu diesem Zeitpunkt normal gefärbte Blech verfärbte sich nun auch in das selbe dunkel Grau der Flecken.
    Man könnte also sagen sie sind schon irgendwie weg aber nicht so wie ich es mir eigentlich vorgestellt habe.
    Kurz gesagt hat der Beckenreiniger eine ähnliche Wirkung auf das Metall gehabt wie der Handschweiß.

    Meine Frage ist jetzt an dieser Stelle.
    Kann mir jemand sagen wie ich diese dunkel grauen Flecken am besten beseitige?
     
  2. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 14.06.07   #2
    welcher Amp ist es denn ?
    und ist das Metall zufällig fein gebürstet und nicht spiegelglatt ?
    wenn ja isses Fett oder ölhaltiges was schnell dunklere Flecken gibt,
    schweis ist fettig, Beckenpolitur ist ölig, also musst du das öl/fett loswerden
    das kannst du zbs mit Alkohol machen, gibs u.a. in der Apotheke um die Ecke.

    viel Glück

    Robi
     
  3. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 14.06.07   #3
    Also über die Front von meinem Rectifier gehe ich ab und zu mit einem Tuch, wo ein bisschen Sidolin (oder irgendeinen anderen Glas-/Oberflächenreiniger) drauf gesprüht ist.
    Damit gehen die Fettflecken gut weg...
     
  4. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 15.06.07   #4
    ansonsten, abgesehen vom glasreiniger, dass man übrigens auch in der gastronomie für die edelstahltheken benutzt, könntest du auch edelstahlpflege nehmen. aber nur, wenns gebürstet ist. spiegelnd wäre der glasreiniger besser.
     
  5. UntoldApocalypse

    UntoldApocalypse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Stendal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.06.07   #5
    Sollte es wirklich so einfach sein:o?
    Ich werd's auf jeden Fall gleichmal mal mit diverse schonende festlösenden Reiniger testen.
    Der Amp ist n Framus Cobra und die Oberfläche würde ich ohne davon Ahnung zu haben :confused: als stink normales Blech bezeichnen. Es fühlt sich zwar sehr sehr glatt an sieht aber unbehandelt aus.
    Es sieht so aus als wurde es "noch" nicht gebürstet:D.

    Wer selber mal gucken möchte -> klick mich ich bin ein großes Cobra Bild
     
  6. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 15.06.07   #6
    sorry, aber ich denk da hast du keine change das sauber zu kriegen. bin ja selber cobra owner und hab mich da auch schon dran versucht, ohne erfolg.

    ich hab mal auf harmonycentral nen post gelesen wo einer bei framus angefragt hatte wie denn die frontplatte zu reinigen ist und als antwort kam angeblich "garnicht". die frontplatte ist definitiv einer der (wenigen) schwachpunkte der cobra.

    solltest du dennoch erfolg haben poste bitte dein rezept, aber ich hab da nicht viel hoffnung. nachdem meine front auch schon recht schlimm ausschaut hab ich sogar schon überlegt ob ich das teil nicht irgendwann neulackiere, mir ist lediglich noch keine vernünftige lösung für die beschriftungen eingefallen.

    fyi, solltest du die front unbedingt sauber wollen, zb wegen verkauf oder so, framus verkauft die frontplatten für 80€....
     
  7. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 15.06.07   #7
    Bei mir in der Arbeit reinigen wir solche Metallgitter immer mit Verdünnung, das funktioniert super, geht auch fast alles weg. Der Nachteil ist dass die Oberfläche danach recht stumpf wird, sollte man dann noch mit was anderem nacharbeiten.
    2te Idee wäre noch Metallreinigungspaste, die gibts soweit ich weis im Autozubehörhandel.

    Auf jedenfall aber mal an einer unauffälligen Stelle oder innen testen, man weis ja nie wie das zeugs alles reagiert.

    Gruß

    Doogie
     
  8. thommyenglish

    thommyenglish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    26.03.14
    Beiträge:
    160
    Ort:
    im haus
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    28
    Erstellt: 15.06.07   #8
    Wenn´s wirklich eine ganz glatte Oberfläche ist, könntest du es auch mal vorsichtig mit etwas Politur versuchen. Darin ist meist Marmormehl enthalten, was wie kleine Schleifkörnchen wirkt, nur schonender (keine Kratzer).

    Würde ich aber auch erst mal an einer weniger sichtbaren Stelle testen.
     
  9. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 15.06.07   #9
    hab ich probiert, das nimmt den lack weg :/

    edit: ich meine hier metallpolitur, normale lack/farbpolitur macht überhauptnix, die fingerabdrücke sind wie eingebrannt...
     
  10. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 15.06.07   #10
    nicht lachen aber ich putze sowas mit Spucke danach einwenig mit nem Lappen polieren...das klappt bei mir immer...
     
  11. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 15.06.07   #11
    du hast aber keine cobra oder? die frontplatte bei der cobra ist ein speziallfall, da geht nichtmal mit lackpolitur was weg :(
     
  12. UntoldApocalypse

    UntoldApocalypse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Stendal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.06.07   #12
    So ich bin jetzt etwas schlauer.
    Ich habe gestern Nacht noch bei Framus nachgefragt und Heute folgende Antwort bekommen.

    . . . danke für Ihre Mail. Natürlich bedauern wir Ihr kleines Missgeschick. Die Beschichtung der Frontblende reagiert zugegebenermaßen auf scharfen Reiniger.

    Am Besten Man nimmt hier ganz normales Seifenwasser. Leider kann man jetzt nichts mehr machen. Die Frontblende (welche jetzt eben aus diesem Grund mit einer anderen Art Beschichtung versehen ist)

    müsste über den Musikalienfachhandel nachbestellt werden.

    Die Artikelnummer lautet XA 05015 . . .


    Ich muß schon sagen das ich es recht eigenartig finde das man n fast 2000 Euro Topteil nicht ordentlich reinigen kann. Ich habe die alte Front jetzt ganz schwarz bzw. dunkel grau gemacht und werde dann wohl die LED's so befestigen das es möglich ist die Fronten zu wechsel.
     
  13. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 15.06.07   #13
    Alles, was irgendwie abschleifend wirkt, ist unbedingt zu vermeiden. Der beste Tip ist der mit dem Alkohol. Aber nimm doch lieber Spiritus und sauf den Alkohol; wäre ja sonst zu schade!
    Im Ernst: Die unendlich grapschempfindlichen Oberflächen von Edelstahl-Küchengeräten reinigt man auch effektivster weise mit Alkohol, bzw. Spriritus.
    Alles andere bringt entweder nichts oder richtet Schaden an.

    /V_Man

    Ergänzung:
    @Tibor
    Ihhh. Von Dir kauf ich nix gebrauchtes mehr! ;)
     
  14. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 15.06.07   #14
    mit Apotheken Alcohol könntest du sogar die "Beschichtung" (solange Öl/Fetthaltig)
    mit n bissel Glück entfernen, als Preventivmassname, egal ob neue Blende oder die alte,
    dann DÜNN! mit ner Schickt Klarlack überziehen, dann kannste in Zukunft schön mit nem feuchten Lappen putzen. Vorteil, es schaut immernoch gebürstet aus, aber die Oferfläche ist glatt und auf glatten oberflechen haftet schmutz nunmal net so sehr wie auf rauhen oberflechen, ausserdem sollte man dann schweissfinger net mehr so dolle sehen.

    n versuch ist es doch wert denke ich, wenn net mit alc putzen und in einer Gewünschten Farbe lakieren, oder im nächsten Metallbetrieb sogar Beschichten lassen, dann haste sozusagen nen Special Edition Cobra :D

    Robi
     
  15. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 15.06.07   #15
    stimme zu, da hätten sie echt was anders machen können. zum glück einer der wenigen kritikpunkte den ich an der cobra gefunden hab. ok ein serieller für bodentreter geeigneter loop wäre cool, aber das hat man ja bei vielen amps...
    uhm kannst du vielleicht mal ein bild von deiner neuen schwarzgrauen front machen?
    ich hab mir schonmal ähnliches überlegt, da mir die fingerabdrücke uä auch voll aufn sack gehen und bei mir eh schon ein kleines eck schwarzgrau ist (hab da mal mit zu scharfer politur versucht den dreck zu entfernen und die farbe ging mit ab)

    alkohol hab ich soweit ich mich erinnern konnte probiert, und da ging garnix.
    uhm ja, das mit der special edition cobra hab ich mir auch schon überlegt und würde das auch echt gern angehen, aber ich will halt die beschriftungen behalten. die über den potis (volume,gain,eq) sind mir eigentlich egal, aber den cobra und die kanal schriftzüge find ich klassen.
    vielleicht jemand ne idee wie man das machen könnte?
     
  16. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 15.06.07   #16
    wenn du die Platte zbs schwarz machst, einfach neue Beschriftung aufbringen,
    gibs doch als "baziehbild" ... musst halt jeden Buchstaben einzeln aufbringen,
    das ist der einzige nachteil dabei.

    Robi
     
  17. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 15.06.07   #17
    naja, das problem ist, dass das cobra logo und die kanalbeschriftungen keine standardschrift sind, demzufolge gibts die nich als abziehbild (hab schon bei framus nachgefragt)

    hab mir schon überlegt ob ich mir nicht aus einem foto der cobra front selber aufkleber bastle, aber keine ahnung ob das so gut funzt...
     
  18. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 15.06.07   #18
    achso, ich fand das gerade geil wenn da aufeinmal ne standard Schrift währe,
    halt "Special Edition" ...

    da fällt mir nur ein die Schrift erst anfertigen zu lassen, wei jemanden der diese
    Buchstaben macht, keine Ahnung wer sowas herstellt.


    Robi
     
  19. stonedrocker

    stonedrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    364
    Erstellt: 15.06.07   #19
    wie wäre es, wenn du die front einscannst bzw maßstabsgetreu abfotografierst, die frontplatte bei nem spezialisten eloxieren lässt und dann die gescannte/fotografierte version nem graveur bzw nem laserbeschrifter gibst und dann die schriften quasi in der originalschrift in der originalfarbe der frontplatte eingravieren/lasern lässt... anschließend kannst du die platte wieder klar lackieren...
    das mit dem lasern kenne ich ganz gut, das sieht geil bei eloxiertem metall aus... is auch geschmackssache...

    wird halt nicht gerade billig, sieht dann aber richtig custom-mäßig aus.... könntest dann natürlich auch weitere beschriftungen einfügen...
     
  20. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 15.06.07   #20
    @stonedrocker: das wäre natürlich die nonplusultra methode, aber solange ich noch student bin is das wohl nicht drin.

    @klartext: hm, ne andere schrift wär natürlich auch noch ne möglichkeit. ich denk ich mach mal ein foto von meiner front und spiel im pc mit ein paar schriftarten. aufkleber selber machen sollte mit aufkleberfolie und nem guten drucker ja kein problem sein.

    mir is außerdem noch aufgefallen das sich die logos auf der frontplatte leicht abheben. vielleicht so weit dass man die umrisse der logos auch nach einer neulackierung noch sieht. in dem fall könnte man evtl sogar mit einem lackstift die konturen nachziehen.
    mal sehen, da mach ich mich mal in den semesterferien drüber ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping