Midikabel mit Winkelstecker

von Selbender Sing, 26.10.08.

Sponsored by
Casio
  1. Selbender Sing

    Selbender Sing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    16.09.20
    Beiträge:
    622
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 26.10.08   #1
    Hallo allerseits,
    ich habe alle Steckverbindungen an den Synthies meines Bühnensetups mit Winkelsteckern ausgestattet, nur bei den Midikabeln will es nicht gelingen.
    Gibt es TATSÄCHLICH nur Midi-Winkelstecker, die nach oben zeigen???
    Ich habe schon verschiedene Firmen ausprobiert: immer dasselbe.
    Natürlich liegt das daran, daß die Hersteller der synthies die Buchsen "verkehrt herum" einbauen (verkehrt im Vergleich zu den alten Stereoanlagen (von deren Din-Norm Steckverbindungen der Midistecker ja stammt))
    Da das aber wirklich ausnahmslos ALLE Hersteller von Synthies und anderem Midizeugs so tun, könnte ja mal eine Firma für Stecker auf die glorreiche Idee kommen, die Stecker anzupassen.
    Ich habe bisher nur einen Winkelstecker zum Selberlöten gefunden, bei dem man das ganze umdrehen kann. Der aber so erbärmlich verarbeitet ist, daß ich nicht vorhabe, den weiter zu benutzen.

    Hat jemand eine Idee?????
    Gibt es irgendwo auf der Welt den richtigen Midi-Winkelstecker?
     
  2. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.553
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 26.10.08   #2
    Ist ja lustig - oder auch traurig. Die Buchsen scheinen tatsächlich "falschrum" eingebaut zu sein. :rolleyes:

    Das ganze liegt vermutlich daran, daß die Buchsen in Printausführung so sind, daß oben die Kerbe ist und unten die Leiterplatte.

    Beispiel aus dem Reichelt-Katalog: http://www.reichelt.de/bilder//web/artikel/C160/!MABP5S.jpg
     
  3. spinball

    spinball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    7.11.12
    Beiträge:
    80
    Kekse:
    332
    Erstellt: 26.10.08   #3
    Jahahaha, damit bin ich auch schon eingefahren. Auf gut Glück mal einen Winkelstecker gekauft und nicht schlecht gestaunt, weil er nach oben zeigt. Super lustig.

    Nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Langfingerli

    Langfingerli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    28.05.20
    Beiträge:
    511
    Kekse:
    312
    Erstellt: 27.10.08   #4
    Naja, ich habe mir auch blind diese bescheuerten Winkelstecker geholt. Kann ich leider in keinem Setup gebrauchen.
    Bei meinem FCB1010 Controller zeigt der Winkel nach unten. Infolge dessen liegt der Controller auf dem Stecker auf, bei meinem Interface geht's eh nicht, da die Midibuchsen zweirehig übereinander sind.
    So im Nachhinein habe ich mir dann auch überlegt, dass es Schwachsinn ist, Midikabel mit Winkel zu produzieren. Das ist meines Erachtes nur sinnvoll bei Klinke, da man die drehen kann, wie man will.
    Gibt es eigentlich XLR-Kabel mit Winkelstecker? Sind ja ähnlich unflexibel...
     
  5. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Kekse:
    426
    Erstellt: 27.10.08   #5
    ja, gibt es zum Beispiel von NEUTRIK, da kannst Du das Innenleben des Steckers in 45 Gradschritten drehen, wie Du es gerade brauchst. Sehr ordentlich. Neutrik halt.

    Gruß
    Borntob4
     
  6. Langfingerli

    Langfingerli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    28.05.20
    Beiträge:
    511
    Kekse:
    312
    Erstellt: 27.10.08   #6
    Ok, das ist eine halbwegs sinnvolle Konstruktion...
     
  7. Selbender Sing

    Selbender Sing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    16.09.20
    Beiträge:
    622
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 30.10.08   #7
    ich finde das überhaupt nicht Schwachsinn, da wie gesagt ALLE an Synthies eingebauten Midi-Buchsen so ausgelegt sind wie es hier zu sehen ist

    http://www.reichelt.de/bilder//web/artikel/C160/!MABP5S.jpg

    Also bräuchte man ja auch nur eine einzige Art von Winkelstecker (da, wo man keine braucht, nimmt man eben wieder die geraden Dinger)

    Es ist mir schleierhaft, daß sich alle Hersteller so einig sind, in ihrer Produktion völlig überflüssiger (weil nach oben zeigender) Winkel-Midistecker.

    Habe schon überlegt, alle Hersteller daraufhin anzuschreiben, aber ob das was bringt??
     
  8. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.553
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 30.10.08   #8
    Die "Midi-Stecker" sind ja eigentlich DIN-Stecker, wie sie früher an jedem Tonband etc. zu finden waren. Mit stellt sich die Frage, ob nicht vielleicht in der entsprechenden DIN bzw DIN-EN gar eine Vorgabe steht, wie ein Winkelstecker auszusehen hat, und sich die Hersteller einfach an die Norm halten.
     
  9. Langfingerli

    Langfingerli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    28.05.20
    Beiträge:
    511
    Kekse:
    312
    Erstellt: 30.10.08   #9
    Komisch, dann haben sie meinen Microkorg in Falschrumistan produziert...
     
  10. spinball

    spinball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    7.11.12
    Beiträge:
    80
    Kekse:
    332
    Erstellt: 31.10.08   #10
    Sowohl S90 ES als auch MO haben sie auch optimal. Die Winkelstecker hängen also nach unten - so wie man es braucht. Der XS anscheinend nicht. Seltsam...
     
  11. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    27.08.20
    Beiträge:
    4.827
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    20.279
    Erstellt: 31.10.08   #11
    Bei Kurzweil (zumindest K2000 Keyboard) werden sie auch "richtig herum" montiert. Dafür ist der Netzanschluß beim K2000R für Winkelstecker kaum nutzbar...


    Martman
     
  12. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    11.914
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    54.001
    Erstellt: 31.10.08   #12
    Genau, ist mir auch schon aufgefallen, dass bei Kaltgerätekabeln mit Winkelstecker, diese auch oft einfach ungünstig in die falsche Richtung zeigen. Hier konnt ich mir schon ein paar mal helfen, indem ich die Kaltgerätebuschse einfach anders herum eingeschraubt hab. Manchmal geht das mit minimal-Aufwand ;-)
     
  13. Rene2000

    Rene2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    23.12.18
    Beiträge:
    173
    Kekse:
    68
    Erstellt: 01.11.08   #13
    Komisch, bei mir zuhause fliegen soviel Netzkabel mit den verschiedensten Kaltgeräte-Steckern herum, gerade, gewinkelt, da gibt es nie Probleme mit dem Austauschen. Diese Dinger gibt es für ganz kleines Geld bei der Bucht oder Elektronikversendern, evtl. auch günstig im "M...-Markt".
    Also, wen es fuchst, da gibt es doch was von "ratio...m" :):)
     
  14. ramazz0tti

    ramazz0tti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    12
    Ort:
    remshalden bei stuttgart
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.08   #14
    moin,

    bei kabeln sind die laeden, wo man nicht bloed sein sollte, wenn man da hingeht, weil immer nur einzelne artikel vielleicht ein klein wenig guenstiger wie woanders sind, immer gnadenlos ueberteuert, aber komischerweise bei der elektronikapotheke mit dem blauen C oft zum halben preis oder weniger zu haben, oft sogar in brauchbarer qualitaet.

    die langen dann bei elektronischen bauteilen so dermassen zu, dass die kalkulation wieder aufgeht ...
     
  15. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    11.914
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    54.001
    Erstellt: 03.11.08   #15
    Kaltgerätekabel braucht ich noch nie zu kaufen, die hab ich massenweise. In allen Längen, gerader Stecker, gewinkelter Stecker - aber wenn gewinkelt, dann immer nur zu einer Seite, und das ist manchmal die falsche. Da scheint's also auch ne Norm zu geben...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.553
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 03.11.08   #16
    Achtung Off-Topic

    Wenn Du elektr. Bauteile brauchst, dann guck mal dort: http://www.kessler-electronic.de/ -- Zumindest das Vergleichen lohnt sich manchmal ;)
     
  17. ramazz0tti

    ramazz0tti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    12
    Ort:
    remshalden bei stuttgart
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.08   #17
    moin,

    reichelt geht auch und fuer spezialteile sander electronic.

    bei reichelt gibts vor allem alle arten von steckern und verbindungskabeln, auch die im thema gesuchten.

    zwex den kaltgeraetekabeln waeren computerfachgeschaefte (aber fachgeschaefte gibts ja keine mehr), die rechner kundenspezifisch zusammenbauen, noch eine quelle.

    zumindest zu meinen pc-bastel-zeiten haben sich die teile auch in allen varianten haufenweise hier angesammelt, dass sie bis zum lebensende reichen duerften ...

    seltener sind da schon die 2poligen rasierapparatekabel (aber mit einbuchtung), wie sie z.b. der virus indigo braucht und noch exotischer die spezialdoedelkabels, wie am korg dw8000, roland jx8p/jx10 und manchen tonbandmaschinen.

    http://www.accesscomms.com.au/Reference/IEC320.htm -> C7 und C9.
     
  18. Selbender Sing

    Selbender Sing Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.07
    Zuletzt hier:
    16.09.20
    Beiträge:
    622
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 14.11.08   #18
    Äh, ging es hier nicht eigentlich um das Problem Winkel-Midistecker????
     
  19. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    11.914
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    54.001
    Erstellt: 14.11.08   #19
    Im Grunde schon, aber man kann doch ein Problem mal erweitern, wenn es verwandte Bereiche gibt ;)
     
  20. Cyberknight

    Cyberknight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.10
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Bochum
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.10   #20
    Hatte das Problem auch, aber wenn man schon bei der Apotheke C arbeitet findet sich immer eine Lösung ^^

    http://www.conrad.de/ce/de/product/...SHOP_AREA_17367&promotionareaSearchDetail=005

    Bei diesem Stecker kann man das Innere um 180° drehen, klappt super :-).Hab mir den aber noch mit Sprühlack schwarz lackiert :D

    Was es nicht zu kaufen gibt muß man halt selbst löten ^^

    Schlage allerdings vor zu schauen ob baubedingt bei dem jeweiligen Keyboard ein Winkel sinnvoll ist, bei meinem VMK 161+ klappt Winkel nur wenn er nach oben zeigt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping