Mini Bass Stacks (Head + Box)


Golo
Golo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
14.06.10
Beiträge
756
Kekse
1.778
Ort
Ahlen
Hallo zusammen,

irgendwie interessiere ich mich immer mal wieder für die (anscheinend) seltene Gattung der Mini Bass Stacks und schaue mich auf dem Markt um. Viel scheint es da ja nicht zu geben oder gegeben zu haben. Ich kenne bisher nur folgende:

- Ampeg Micro-CL
- Ampeg Micro VR
- Acoustic 260 mkII
- Vox Mini Super Beetle Bass
- Ashdown Five 15 Mini Rig

Kennt Ihr noch mehr Kombinationen dieser Art? Also nicht voll ausgewachsene Amps mit kleinem Formfaktor - davon gibt's genug - und auch nicht diese kleinen (oft Batterie-betriebenen) Plastikteilchen ala Eden Microtour oder HoTone.
Ich kenne auch schon diesen Thread: https://www.musiker-board.de/threads/mini-bass-amps.628251/ . Den wollte ich aber nicht exhumieren bzw. der Inhalt ist auch deutlich weiter gefasst.

Mir geht's auch nicht darum, die Sinnhaftigkeit diese Teile zu diskutieren. Für Bühne und Proberaum bin ich bestens ausgestattet. Ich find die Teile einfach nur interessant. Vielleicht stell ich mir mal sowas in den Musikkeller :).

Für mich ist es übrigens egal, ob die Amps noch produziert werden oder nicht. Ich nutze gern und oft den Gebrauchtmarkt.

Gruß
Golo
 
Eigenschaft
 
Mr. Bongo
Mr. Bongo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.22
Registriert
29.03.10
Beiträge
1.250
Kekse
2.918
Ort
Recklinghausen
ich hab noch nen Gallien Krueger MB200, auf ner kleinen Kiste macht man damit schon ganz ordentlich Musik.
Sehe grade, dass der mittlerweile ja richtig teuer geworden ist :weird:
 
Golo
Golo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
14.06.10
Beiträge
756
Kekse
1.778
Ort
Ahlen
Hi,

ja, den kenn ich. Ist auch n wirklich guter Amp. Passt aber nicht wirklich in die Liste da oben.
Trotzdem danke!

Gruß
Golo
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.076
Kekse
48.292
Ort
Limburg an der lahn
Viel scheint es da ja nicht zu geben oder gegeben zu haben

..... ist halt eine frage der sinnhaftigkeit , und der bedarf regelt das , was hergestellt wird ...... aber genau darüber soll ja nicht gesprochen werden .
 
Golo
Golo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
14.06.10
Beiträge
756
Kekse
1.778
Ort
Ahlen
aber genau darüber soll ja nicht gesprochen werden
Ok, lass es mich anders formulieren: für mich ist es aktuell irrelevant, ob die Teile Sinn machen. Wäre für mich nur eine Spielzeug-/Luxus-/Weisichauchnicht-Anschaffung ;).
Ich wollte niemandem den Mund verbieten.

Ist der Micro VR nicht genau das...?
Guter Einwand. Kann man gerade bei dem sicherlich drüber diskutieren. Von der Optik her, ist es ein Mini-Stack, von der Leistung her sicherlich nicht mehr.

Gruß
Golo
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
18.08.17
Beiträge
1.212
Kekse
6.626
Ort
Aachen
Von der Leistung her wäre das Ampeg-Mini-Stack für mich eher ein PF-20T mit der passenden 12er Box. Aber richtig Mini fühlt sich das irgendwie auch nicht an.
:gruebel:


Ansonsten fällt mir als cooler Miniamp noch der Quilter Interbass 45 ein, auch wenn der optisch nicht so viel hergibt, weil er eher Pedalform hat. Die passende Box wäre dann vom selben Hersteller die BassDock 10, auch wenn die eigentlich für den Bassblock konzipiert ist, aber der fällt hier wohl eindeutig aus dem Rahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Golo
Golo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
14.06.10
Beiträge
756
Kekse
1.778
Ort
Ahlen
Hmm,

Ich merke schon, es ist schwierig zu definieren, was unter „Mini Stack“ fällt. Der Formfaktor ist bestimmt ein Kriterium, aber in welchem Leistungsbereich das spielen soll (oder ob das egal ist), ist mir selbst nicht ganz klar. Ich dachte, die fünf Beispiele würden halbwegs zeigen, was ich meine :gruebel:.
Naja, macht ja nix. Vielleicht kennt ja noch jemand ein Besteck, dass ich nicht auf dem Schirm habe.

Gruß
Golo
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.076
Kekse
48.292
Ort
Limburg an der lahn

nun ..... eigentlich sagt der begriff es ja schon .... eine kombi , die eben recht klein ausfällt ..... aber anscheinend , gibt es kaum einen markt dafür .

bei den klampfern gabs mal so ein fame dingens mit 4 x 8" box ..... das sah auch aus , als wenn was großes eingelaufen wäre .....

klanglich kann man sowas wohl kaum auf grund der größe beurteilen , denn combos sind ja zum teil noch kleiner und haben teilweise ja auch nur ein paar watt ..... ich finde son ampeg mini stack schon recht dekorativ für die wohnung zum üben .... warum nicht , nimmt weniger platz weg , als eine 8x10" *gggg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.553
Kekse
77.691
Ort
Rhein-Main
Hmm,

Ich merke schon, es ist schwierig zu definieren, was unter „Mini Stack“ fällt. ... Ich dachte, die fünf Beispiele würden halbwegs zeigen, was ich meine :gruebel:...
Hi,

mir war auch erst nicht klar, dass das Topteil in einer Kiste sitzen soll, und war drauf und dran, andere Stacks vorzuschlagen.
Aber mit Kiste gibt es wirklich nicht so viel.

Gruß Ulrich
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.076
Kekse
48.292
Ort
Limburg an der lahn
..... vielleicht brauchen wir " leuts am bass " das auch gar nicht ... es gibt so viele leichte kleine tops , die durchaus genug leistung haben , um im proberaum an großen boxen luft bewegen zu können , und zu hause mit kleiner box , zum üben gehn .

*überleg
 
Uli
Uli
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
06.12.05
Beiträge
8.464
Kekse
151.480
Ort
Kölner Bucht
Naja, die Feststellung 'daß man das nicht braucht' ist ja wohl die Killerphrase für 90% aller Wünsche am Musikmarkt und beantwortet zumindest nicht die Eingangsfrage des TE...

Daß es da so wenig Auswahl am Markt gibt liegt mE an mehreren Aspekten:
  • die Nachfrage ist nicht groß genug
  • der Basser kauft sowas bestenfalls als zweit- dritt oder x-tes Spielzeug, denn er will ja irgendwo auch noch ernst genommen werden mit seiner Ausrüstung
  • die technischen Möglichkeiten, auf sehr kleinem Raum anständigen Bass Sound zu erzeugen sind begrenzt und erfordern einen gewissen Aufwand. Während man bei 'den Großen' im Grunde nur anständig Leistung und eine Pappe, die ordentlich Luft schieben kann braucht, kommt zB ein Roland micro cube Bass nicht ohne DSP aus, um ein einigermaßen überzeugendes Bass Feeling zu emulieren. Das macht die Sache teuer und Amp Puristen unter den Herstellern scheuen immer noch den totalen Einstieg in die Digitalwelt.
Ich denke, wer unter den genannten Modellen am Markt nichts findet, muß sich wohl oder übel einen Mini selbst bauen... vllt aus zwei Rolands einen Mini Ampeg Kühlschrank oder so... (just kidding) ;)
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.076
Kekse
48.292
Ort
Limburg an der lahn
naja .... also wenn die nachfrage nicht groß ist , würde ich schon sagen , das man es als nicht brauchen bezeichnen kann ......... ich meinte da auf gar keinen fall " nicht zu gebrauchen " mit !

8x6,5 hab ich ausprobiert ..... war aber nix *lach
 
MrC
MrC
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
25.09.12
Beiträge
1.681
Kekse
9.024
Ort
Rhein-Main
Ich finde die Abgrenzung mittlerweile schwierig. Wenn ich mir eine Kombi aus Trace Elliot Elf plus 2x 8"-Box anschaue ... oder die Phil Jones-Sachen ... wo hört Mikro auf und fängt kompakt an?! Und wenn eine kompakte Kombi hochwertigen Sound für Wohnzimmer, Proberaum UND kleine Gigs liefern kann - macht dann eine zusätzliche, noch kompaktere / kleinere Anlage wirklich Sinn? Heute kriegen wir 1x 12"-Boxen für knapp über 10 kg mit 300 oder 400 W Belastbarkeit; darauf einen "Digi-Amp" im Taschenbuch-Format, und ab geht die wilde Luzie.

Ich weiß, @Golo, dass das Deine Frage nicht beantwortet - ist aber vielleicht eine Erklärung, warum "echte" Micro-Stacks kaum am Markt zu finden sind ... wir Basser brauchen doch einfach ein wenig "Fleisch untenrum" (nein, das ist jetzt NICHT anatomisch gemeint), was wiederum etwas Membranfläche und Volumen erfordert ... und bassen über meine PC-Lautsprecher macht auch nicht wirklich Sbass ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Golo
Golo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
14.06.10
Beiträge
756
Kekse
1.778
Ort
Ahlen
Hi,

klar, ist alles richtig, was geschrieben wurde. Mir geht‘s halt ausschließlich um den Style-/Spaß-Faktor bei den Dingern. Weil zugegeben, so gut die meisten kleinen Digi-Kisten sind (ich liebe z.B. den ELF und den Reidmar), stylisch sind die meist nicht. Ok, über Geschmack kann man streiten ;).

Warum es so wenig Mini-Stacks gibt, ist mir ja absolut klar. Und da habt Ihr mit Euren Ausführungen ja auch komplett recht.

Ich persönlich war halt nur auf der Suche, nach weiteren Kandidaten für die Liste oben, aber vermutlich gibt/gab es da aus den angesprochenen Gründen keine weiteren.
Ich danke auf jeden Fall für Eure Beiträge!

Gruß
Golo

PS: Lustigerweise brauch ich für mich persönlich tatsächlich nichtmal mehr Membranfläche oder Volumen, da ich quasi nur noch über inEar spiele. Nach 25 Jahren Bass darf ich das aber auch ;).
Aber stimmt schon, über PC-Lautsprecher taugt das gar nix. :D
 
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.553
Kekse
77.691
Ort
Rhein-Main
Ha!
... Trace Elliot Elf plus 2x 8"-Box ... oder die Phil Jones-Sachen ...
genau diese beiden hatte ich weiter oben schon geschrieben und beinahe gepostet, bevor mir beim Betrachten von Golos Liste klar wurde, dass es nicht allein um klein, sondern eben auch um - wie sagt er? - den Style-Faktor geht.

Gruß Ulrich
 
4enima
4enima
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
21.06.09
Beiträge
320
Kekse
8.577
Ort
Rhein-Pfalz / Mannheim
Die Mini-Stacks waren mir bis heute unbekannt :D aber mir kamen da direkt die Tech-Amp Combos in den Sinn. Gabs mit 2x10 und 2x12. Die gaben ein schlankes potentes Türmchen ab.

Die Nachfolgerfirma von Tech-Amp ist ja Eich, die haben wohl noch eine 2x12 Combo im Programm, falls das noch in die gewollte Richtung geht https://www.eich-amps.com/bc212# oder die Phil Jones Amps. Aber das hat alles nicht diesen Miniatur/Retro Charme
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben