[minitest] kp mini

von ehemaliger_005, 23.04.07.

  1. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 23.04.07   #1
    moin. ich hab' das kp mini kurz im laden angetestet, und poste meinen minibericht nun hier, ehe er im NAMM-thread untergeht.

    erster eindruck: plastik, klein, leicht. aber nicht fragil - nur der on/off-schalter wirkt zerbrechlich. das pad nimmt knapp 2/3 der fläche des pads vom kp2/kp3 ein.

    features: touchpad ohne beleuchtung, 3,5mm klinkenausgang, 100 fx (die meisten à la kp3, die synth-fx alle straight vom kp3 respektive dem radias), holdfunktion, bei einigen effekten das fx release vom kp3 (bpm-synchroner delay, so dass fx nicht so abrupt abbrechen, wenn man den finger vom pad nimmt).

    das touchpad fühlt sich wirklich okay an. die knöpfe wirken auf den ersten blick, als könnte man sie mit etwas mehr gewalt eindrücken - daher hab' ich etwas mehr gewalt angewendet; sie blieben heil. ingesamt würd' ich sagen, stage- & dj-proof, wenn man keine kippen drauf ausdrückt (auf dem kp2/kp3 geht das ^^).


    cool ist, dass bei dem preis von 150-160 EUR die meisten effekte wirklich brauchbar sind und sogar die radias-schallerzeuger-fx mit dabei sind (siehe kp3). daumen hoch. 4 batterien rein (wie 'n game boy, LOL), an den mp3player klemmen, auf die wiese hocken, fx schrauben. allein dafür würde ich es mir irgendwann holen, wenn ich mal 150 EUR zu viel hätte ;)

    wer allerdings schon mal ein kaoss pad benutzt hat, wird neben einem großen, leuchtenden touchpad auch einiges an features vermissen. mit MIDI geht's los. gut, das ding ist superklein - aber MIDI ist essentiell, und wer damit arbeiten will, kann sich höchstens die BPM vom laufenden sound genau einstellen oder eintappen. aber nicht den downbeat per clock syncen. mäh.


    desweiteren - und das ist etwas, was ich bei all meiner sympathie gegenüber korg recht dumm finde - haben die jungs keinen mic-input eingebaut. das ding ist ja eigentlich ein stage-spielzeug zum umhängen - vocoder-fx wie die vom kp2 wären also monstergeil. es gibt aber keine. das hat mich ein wenig enttäuscht, ist aber in anbetracht des preises nicht so tragisch. nicht jeder mag vocoder, und die implementierten fx sind schon sehr lustig.

    was mir aber leider definitiv den spaß verdorben hat, war, dass ich die inputlautstärke nicht steuern konnte und erstmal eine tasten-combo drücken musste, um über den einzigen vorhandenen poti die effektlautstärke zu regeln. das hätte man auch mit zwei kleinen potis oder einem poti und einem fader lösen können! is also nix mit effekte soft reindrehen. und fx release funzt auch nicht bei jedem effekt. leider!

    eine pad motion funktion hat das kp mini auch nicht (pad motion: fingerbewegung auf dem pad aufzeichnen und auf knopfdruck wiedergeben). aber wenigstens hold - und die funzt so, wie sie soll (da kann man andererseits auch nicht viel falsch machen).


    alles in allem - für den einsteiger, der noch kein effektgerät hat und nicht gleich viel geld rausschmeißen kann/will, ein super spielzeug - und hochqualitativ obendrein. definitiv kaufen.

    wer zwischen einem gebrauchten kp2 und einem kp mini überlegt... sollte sich nur dann ein kp2 kaufen, wenn er auf midi und sampling nicht verzichten kann (wobei das samplen mit dem kp2 nicht ansatzweise so viel spaß macht wie mit dem 3er, das muss deutlich gesagt werden).

    wer das kp mini aber mit einem kp3 vergleichen will, sollte sich das kp3 kaufen, sonst ist er womöglich enttäuscht. für den erfahreneren, anspruchsvollen effektfrickler ist das kp mini einfach nicht gut genug. höchstens ein zeitvertreib - wenn man mal zu viel geld hat, für's outdoorfrickeln und sammeln von ideen, die man nachher am großen kp3 detaillierter umsetzt.


    die pros und contras (aus der sicht eines kp2- und kp3-users) nochmal zusammengefasst:

    pro:
    - günstig! preis-leistung top
    - touchpad nicht zu klein
    - gut gewähltes "best of" der effekte
    - kompakt, batteriebetrieben
    - plastik, aber dennoch robust
    - 3,5mm headphone out mit volume-regler für unterwegs

    contra:
    - kein MIDI
    - kein sampler
    - keine goldkontakte
    - kein tolles blinkendes pad ;)
    - keine pad motion funktion
    - kein input volume regler
    - kein mic-input und daher auch keine vocoder-fx
    - umständliche einstellung von fx release und fx wet/dry, live kaum machbar!
     
  2. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 19.06.07   #2
    just 4 info, da ich in dem anderen kp-mini thread gelesen hab das ding sei schlecht lieferbar:
    wir haben zzt. KAOSSPAD 3 und auch KAOSS PAD MINI auf lager
     
  3. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 26.06.07   #3
    Das es keinen Sampler hat heißt das man solche Sachen nicht machen kann:
    http://www.youtube.com/watch?v=87mK1pxCokY&mode=related&search=
    richtig? also nur mit dem Pad...

    Was könnte man als Input verwenden um solche sahen zu bekommen? einfach solche Loops auf den MP3 Player spielen und dann einfach Effekte drauflegen?
    Und die Lopps auf dem Computer herstellen?


    LG Alex
     
  4. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 26.06.07   #4
    könntest Du mit dem kp mini, aber der sinn erschließt sich mir nicht ganz. willst Du drums zum set dazuspielen und unterwegs zerhacken? oder wie. Du hättest ja nur einen loop zu zeit... das ist etwas wenig. use-case, bitte, dann gibt's auch hilfe :)
     
  5. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 26.06.07   #5
    ich will das machen was der Typ im Youtube Video macht...
    da steht das er nur das KP 3 benutzt...kann das das Mini auch? also diese Drums, und die Melodie dazu?

    LG Alex
     
  6. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 26.06.07   #6
    nein. die effekte sind größtenteils so wie auf dem kp3, aber Du hast ja keine samplebanken und nur eine input-quelle. geht also in dem umfang nicht.
     
  7. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 26.06.07   #7
    Besteht die möglichkeit solche loops aufm PC zu erstellen? mit Freeware?
    Bekommt man da auch gute Klänge raus wenn man nur einen Drumloop einspielt?

    hmm..werd mir erstmal das Boss Micro BR hohlen...und dann werd ich mal weiterschaun...es würde mich schon sehr reizen :)

    LG Alex
     
  8. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 26.06.07   #8
    microBR + kp mini... und schon haste das geld für ein nagelneues kp3 verpulvert. halte ich persönlch für blödsinn. recorden kannste mitm pc.
     
  9. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 27.06.07   #9
    naja mit meinem PC ist das nicht so leicht...da bräuchte ich auch nen haufen sachen...allein die Software kostet schon mehr sicherlich (ich bin absolut gegen Raubkopie!!)
    und das Micro will ich kaufen weil es klein ist, effekte drauf hat und so...

    LG ALex
     
  10. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 27.06.07   #10
    sorry, aber sowas brauchst Du doch niemals. Du kannst effekte auch nachher in die aufnahme einbauen, das macht man beim abmischen... wenn Du gegen raubkopien bist, dann hol Dir doch ableton. das kostet zwar noch ein wenig mehr als ein kp3, aber Du bist dann nicht auf 4 bänke limitiert. Du kannst so viele loops reinhauen und parallel laufen lassen, wie Dein pc nur reißen kann (mein letztes set hatte beispielsweise 46 dynamische spuren und 5 effekt-sends)... und effektplugins gibt's genug. Dein einziges limit ist die cpu-power.

    aber wie gesagt - wenn die kapazitäten, sei es rechenleistung oder geld, nicht reichen, muss man sich halt gedulden. ich werde mit z.b. auch keinen micro-x kaufen, wenn ich eigentlich 'nen m3 will. nur als beispiel. ich beiße halt die zähne zusammen und warte, bis ich mir das dicke teil kaufen kann - nachher habe ich da länger was von.
     
  11. jungalized

    jungalized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    12.01.09
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.08   #11
    so, dann wollen wir mal ein bisschen leichenschänden ;)

    der grösste nachteil am kaoss pad mini ist meiner meinung nach die geringe lautstärke. wenn man beim auflegen ne anlage mit relativ wenig reserven in sachen lautstärke hat, dann kann man das kaoss pad als insert eh schon mal vergessen.
    als send effekt kann man es auch nur verwenden wenn man zusätzlich zum chinch ausgang noch den miniklinken-ausgang an einen freien line-kanal des mixers hängt.
     
  12. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 27.01.08   #12
    ajo, das konnte ich nun nicht testen. hatte nur nen mp3-player dran... und nutze ja selber die großen modelle, von daher war mir das nicht so wichtig. aber wichtige info, die ich definitiv nicht eingebracht habe... daumen hoch!
     
  13. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 27.01.08   #13
    imo: mit meinem returnregler voll reingedreht kann man von zu wenige effekt nicht reden (bedeuted nicht das man das braucht; bei mir ist send und return auf 12 uhr und alles perfekt!)

    imo2: anlage mit zu wenig reserven....suckt!! :D ;)
     
  14. jungalized

    jungalized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    12.01.09
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.08   #14
    @tranqui:

    ich hab hier das 1. kaoss pad rumstehen, aber das ist aufgrund der fehlenden tap-funktion relativ nutzlos.
    das kaoss pad mini würd ich perfekt finden wenn´s lauter wäre...

    @900:
    wenn man send & return getrennt regeln kann dann kann man das denk ich ganz gut umgehen mit dem zu leisen kp mini, nur haben z.b. meine mixer (rane ttm56 und ecler hak360) keine getrennten send/return regler..
     
  15. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 28.01.08   #15
    ein grund, warum ich auf das 2er gewartet habe... ein anderer grund war die tatsache, dass ich mir das damals nie hätte leisten können :D
     
  16. mr moep

    mr moep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    160
    Ort:
    bei mir zuhause
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    295
    Erstellt: 28.01.08   #16
    grad noch ne frage. du hast beschrieben, dass du batterien rein hast.
    1) wielange halten die dinger da drinn?
    2) wird da nicht gleich ein netzteil mitgeliefert ?
    3) falls nein, welches kann man da benutzen ?
     
  17. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 28.01.08   #17
    je nach stärke....korg gibt einen durchschnitt von 5 h an...die super starken haben bei mir mal ne ganze nacht gereicht, also gute 8-9 h
    nein...

    4,5 v...ich hab ein passendes zu hause gefunden, aber bei jedem elektromarkt solltest du ein passendes finden
     
  18. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    3.311
    Erstellt: 23.11.08   #18
    Kann man das ding auch anner Gitarre benutzen?
    Und wenn ja ist dazu ein Preamp DRINGEND von nöten oder gehts auch im eefekt loop und lohnt sich das überhaupt?
     
  19. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 23.11.08   #19
    geh mal auf youtube und such nach "kp2 guitar".
     
  20. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    3.311
    Erstellt: 23.11.08   #20
    find ich allerhand.
    aber nix was mich weiterbringt irgendwie.
    da wird zwar gezeigt wies angeschlossen wird aber ich hab auch gehört das nur das mini kp so probleme hat mit lautstärke.
    ich hab das mini kp schon also zum rumspielen und ich wollts jetz mal anschließen anne gitarre und bei youtube gibs auch bei vids davon aber ich hör halt immer wieder das da ein preamp von nöten ist und im gitarrenforum antwortet irgendwie keiner^^
    daher wollt ich her mal fragen weil im git.forum sagen die auch das es im fx loop gehen würde.
     
Die Seite wird geladen...

mapping