Mischpult für Bandprobe und evtl. Auftritte

von RiseUpon, 07.09.10.

Sponsored by
QSC
  1. RiseUpon

    RiseUpon Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.10
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.10   #1
    Hallo zusammen,

    es geht um folgendes: Ich bzw. die Band sind auf der Suche nach einem guten Mischpult für die Proben im 8m² Keller und eventuell anstehende Konzerte (auch in eher kleinen Bars:D)...
    Ich war schon in nem großen Musikgeschäft und wurd da beraten, der Kerl hat mir " Soundcraft Notepad 124 FX " empfohlen. Das kostet ca 160euro.
    Nun wollte ich euch mal fragen was ihr davon haltet. Vom Preis her ist das natürlich optimal, da wir noch am Anfang unserer "Weltkarriere" stehen=D und nicht sooo viel Kohle zur Verfügung haben (so max 230euro).
    Ist das Modell von Soundcraft empfehlenswert oder krieg ich für den selben Preis oder ein paar Öcken mehr was VIEL besseres?!

    Ich muss dazu sagen ich habe garkeine Ahnung von dem Fachchinesisch, also bitte keine Antworten in den jedes 2.Wort die phsyikalischen Begebenheiten der Mischpulte beschreiben.:gruebel:

    Danke Leute;)

    Greetz!!!
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 07.09.10   #2
    Hi und willkommen im Board! :)

    Wir können das auch einfach erklären - aber nur dann, wenn du uns überhaupt sagst, was alles in das Mischpult rein und wieder raus muss.

    Braucht ihr die Anlage nur zur Gesangs-Verstärkung, muss ein Keyboard mit drauf oder so? Bitte so viele Infos wie möglich bringen. Zum Beispiel auch was an Mikrofonen, Lautsprechern etc. vorhanden ist. Monitoring?

    MfG, livebox
     
  3. SB

    SB Licht | Ton | Strom Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    25.01.21
    Beiträge:
    3.689
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Kekse:
    24.532
    Erstellt: 07.09.10   #3
    Willkommem im Forum! :great:


    Eigentlich nicht. Erst in der Liga knapp unter 300€ kommen die ersten brauchbaren Exemplare, die mit einer umfangreicheren Klangregelung aufwarten können. Mit dem Soundcraft machst du denke ich nichts verkehrt - alles, was ich von der Firma bisher unter den Fingern hatte, war brauchbar. Auch das eingebaute Effektgerät ist ein sinnvolles Feature, einen dezenten Hall auf den Vocals sehe ich Live inzwischen fast als "Must Have" an, der "integriert" den Gesang viel schöner in den Gesamtsound.


    Gruß Stephan


    €: Mal wieder zu langsam - die Frage, ob die Kanäle überhaupt reichen, ist aber in der Tat berechtigt...
     
  4. RiseUpon

    RiseUpon Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.10
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.10   #4
    Vielen dank für die Antworten...
    Ich wusste ich habe etwas vergessen:D also:

    Bass , 2 Gitarren, und 1 x Gesang und 1 x "2.stimme"

    Grob gesagt brauchen wir es damit der Gesang lauter rauskommt, zwischen den e-gitarren und den drums geht der im moment etwas unter..aber wir wollen schon alle verstärker über das mischpult laufen lassen, damit das alles gut zueinander angepasst ist.

    grüße!!
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    7.710
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 07.09.10   #5
  6. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 07.09.10   #6
    Hui, da hat der Verkäufer aber gaaaanz knapp kalkuliert :D Wenn man den Bass über Direct Out per Klinke anschließt, kommt die Kanalzahl hin.

    Ich kann's immer wieder nur betonen, eine Semi-Parametrik in den Mitten ist bei live-Pulten enorm hilfreich. Falls das zu viel der Fachbegriffe war: Ich habe hier vor kurzem etwas genauer beschrieben, was diese Semi-Parametrik im Equalizer macht und für was sie gut ist.


    Ich würde sogar dazu raten, die Effekte zugunsten eines semi-parametrischen EQ wegzulassen. Ein Effektgerät kann man auch noch hinterher kaufen. Und damit wäre mein Empfehlung das
    Soundcraft EPM-6
    [​IMG]


    Wenn die Effekte wichtig sind und ihr noch ein bisschen drauflegen könnt, käme auch das hier in Frage:
    Soundcraft EFX-8
    [​IMG]



    Bei beiden Pulten hättet ihr noch etwas Reserve an Kanälen, falls noch mal ein zusätzlicher Gesangspart übernommen wird oder ein Instrument dazukommt oder ein Mikrofon für die Moderation etc...

    MfG, livebox


    €: Da war der onk um 5 Minuten schneller... aber genau die gleichen Vorschläge :great:
     
  7. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    7.710
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 07.09.10   #7
    Du hast die schöneren links, ich hab mehr speed... lol
     
  8. RiseUpon

    RiseUpon Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.10
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.10   #8
    ooh...gut dass ich hier nochmal nachgefragt haben, wir wollten das ding eigentlich morgen kaufen:D
    Danke Leute...ihr 2 seit euch ja einig!
    Ich werd das mit den anderen besprechen, viiiiielen viiiielen dank für die beratung..
    "Effekte" beinhaltet das auch Hall oder is der Hall-Regler separat?!

    greetz:)
     
  9. RiseUpon

    RiseUpon Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.10
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.10   #9
    äääh is bei dem efx8 auch semiparametrik dabei?
    weil ich sehs iwie net bei der beschreibung, nur bei dem epm6 steht das mit dabei...
     
  10. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    7.710
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 07.09.10   #10
    Diese Pulte haben einfache Multieffektprozessoren drin, die ausser verschiedenen Hallräumen auch noch andere Sachen können. Hall und zweiter Effekt parallel geht meist nicht, bzw. nicht getrennt regelbar. Da bräuchte man dann schon ein Pult mit zwei unabhängigen Effektprozessoren oder eben externe Effektgeräte.

    Is drin. Zu erkennen an den zwei Reglern für das Mittenband (also vier Regler in der EQ-Sektion anstatt nur drei wie beim Festfrequenz-EQ). Die Beschreibung bezeichnet das in diesem Fall als "durchstimmbare Mitten" was letztlich dasselbe ist.


    domg
     
mapping