Mischpult- Kopfhörerausgang--> unbegründetes Rauschen

von just_feel_the_beat, 20.08.05.

  1. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.05   #1
    Hi @ all.
    Ich weis keinen Rat mehr. Wollte einen song abmischen und hab mir zum arrangieren und schneiden den Kopfhörer aufgesetzt und in einen der beiden Kopfhörerausgänge an mein Mischpult (Behringer UB-2442FX) gesteckt. Ich hab fast die Kriese gekriegt, da es im linken ohr nur rauscht.
    Nun wird viell. einer kommen und sagen, dass es am Behringer- Pult liegt. Aber das wäre an dieser Stelle nicht gerechtfertigt, da NICHTS auf den Kopfhörerausgang geroutet war und der Volumeregler vom Kopfhörerout auf Linksanschlag steht (0!). Das Rauschen war und ist so laut dass es enorm stört und man es selbst mit einer höheren lautstärke nicht überschatten kann (zumindest nicht beim anhören einer einzelnen vocal- spur)
    Das komische ist, dass dieses ominöse Rauschen zwischenzeitlich mal verschwunden war, jetzt aber wieder da ist.
    Es liegt definitiv nicht am Kopfhörer, den habe ich gewechselt!
    Ach ja, und am zweiten headphone- out ist das gleiche Problem!

    Hat von euch jmd. ne Ahnung was die Ursache für dieses Problem sein könnte?
    Wie stünden die chancen, dass ich beim aufschrauben etwas sehe?

    Danke für Hinweise

    Franz
     
  2. hasenfreund

    hasenfreund Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #2
    Je nachdem, was für ein Kopfhörer du verwendest, ist das durchaus normal.

    Wenn die Voicelinie stark komprimiert und gelimitet wurde, ist ein Rauschen in gewisser Lautstärke völlig normal, je nachdem wie aufgenommen wurde. Hör dir auf Studiokopfhörer neue, professionell aufgenommene Alben an >> Man stellt ein Rauschen fest, sobald eine Stimme zu hören ist. Auch bei verzerrten E-Gitarren ist das so.

    Sobald man aber Instrumente (Gitarren, Bass, Drums) dazumischt, sollte ein 0815-Musikkonsument dieses nicht mehr wirklich raushören, je nachdem. Aber einer, der sich mit Kompressoren/Limiter beschäftigt, hört auch bei prof. Studioproduktionen auf (fast) jeder Linie das Rauschen raus auf Studiomonitoren oder Kopfhörern, wenn er will. Das alles nur IMHO. Wenn dich das stört, hör dir mal alte Aufnahmen von Janis Joplin oder the Doors auf diesen Kopfhörern an :D Oder ein White Stripes-Album :D:rolleyes:

    Falls das Rauschen wirklich so auf mehr als -40 bis -30 Dezibel liegt (ohne Kompressoren), check mal, ob alle aktiven Geräte, mit welchen aufgenommen wurden, an der gleichen Phase hängen, ob irgendwo ein PC läuft im gleichen Raum, ob im Raum nicht noch irgendwo was reinrauschen könnte.

    Du könntest ein Ausschnitt der Aufnahme (nur Voice) hier mal reinstellen als mp3, dann könnte man sagen, ob das im Bereich des Normalen liegt.

    Wann rauscht es denn? Wenn der Sänger nicht singt, wenn er nur leise singt oder wenn er GAR NICHT singt?

    Bei drittem wäre ein Gate oder ein manuelles Editieren via Muting/Ein-Ausblenden hilfreich.

    Es soll auch Leute geben, die nach wie vor Denoiser (gibts von Steinberg bspweise) verwenden, um dieses Rauschen möglichst rauszufiltern, ich verwende sowas aber nur im äussersten Notfall. Besser noch einfach von Hand die Linie etwas zurücknehmen und die wichtigen Frequenzen bisserl hervorheben oder halt die hohen drücken, wo sie nicht tönen :)
    Gruss & ich hoffe, ich erzähle hier keinen Bullshit so früh am morgen. N8i
     
  3. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #3
    ich danke dir auf jeden Fall, dass du dich damit auseinandergesetzt hast, aber ich glaube du hast mich falsch verstanden.

    1. War das Rauscehn noch nicht immer da.
    2. liegt es nicht an der aufnahme, weil das rauschen zu hören ist, ohne das ich etwas abspiele.
    und 3. das komischste ist, dass das Rauschen auch zu hören ist, wenn der Volumeregler auf "Null" steht. Es muss also an der hardware liegen.

    edit: auf der Aufnahme an sich rauscht nichts. Es ist wirklich nur der Kopfhörerausgang

    grüße
    franz
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 21.08.05   #4
    Dann wird vermutlich das B-Pult einen Defekt haben. Wenn noch Garantie/Gewährleistung drauf ist, dann ab damit zum Service. Wenn nicht, such dir am besten einen Bekannten, der im Elektronikbastlen etwas fit ist - das hört sich nach einem recht einfach einzugrenzenden Fehler an (irgendein Kondensator platt, eine lose Masseverbindung oder sowas...).

    Jens
     
  5. Guwurst

    Guwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.05   #5
    Moin.
    Hab genau das gleiche Problem, gleiches Pult. Verwende einen Beyerdynamic Kopfhörer (DT 770 M). Jedoch lässt das rauschen bei mir nach ca 5-10 wieder nach. Was ich als hilfreich empfand: dreh mal den KH stecker in der Buchse, bei mir hats geholfen.
    Bis dann
    Guwurst
     
  6. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.05   #6
    ;) ... hab herausgefunden dass man den Stecker nur schnell genug reinschieben muss *eigentlich lol*. Oder wenn ihn einfach drin lassen muss.

    Franz
     
Die Seite wird geladen...

mapping