moddelling-combo gesucht! zenamp,duoverb und co!

von stylemaztaz, 17.07.06.

  1. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 17.07.06   #1
    Hi!
    ich bin grad dabei, meine verstärkerphilosophie zu ändern und brauche eure hilfe!
    spiele derzeit über nen crate vc5212 2x12" 50w-vollröhren-combo und finde den grundsound toll, allerdings ist der mir zu unflexibel, treter(da hab ich einige...) auf die dauer zu stressig und unbefriedigend, und das gewicht und die anfälligkeit(2x reparatur innerhalb 1,5 jahren...) gehen mir auch auf den geist.

    deswegen-->moddelling-amp! hab schon mal nen spider2 und v-amp2 gehabt. -->gute sound(sehr überraschend), aber beschissene bedienung: knacksen und 0,5 sek pause beim preset-wechseln, mein spider war auch ein paar mal kaputt usw

    was suche ich also:
    -amp(am liebsten combo) mit mind. 100w und 2x12"
    -vier sounds: warmer clean, transparenter druckvoller slight crunch, marshall medium/highgain, modern medium/highgain
    -effekte sind NEBENSÄCHLICH! wenn sie gut sind, ist ein toller bonus, habe aber einiger gute pedale die ich verwenden kann!
    -xlr-out für direkten mischpult-zugang(am besten frequenzkorrigiert wie beim zenamp)
    -sollte mit pedalen vor und im loop gut auskommen...
    -ansonsten halt die üblichen anforderungen: durchsetzungskraft, leichte bedienung, livetauglichkeit, gut gebaut...

    -preislimit: leider nur unter 1000€

    bis jetzt wurden mir die hier empfohlen:
    hughes&kettner zenamp
    line6 duoverb(scho angespielt, toll!)
    line6 flextone3
    vox vt120

    was meints ihr zu diesen combos?
    welche anderen noch?

    freue mich auf eure antworten!

    happy posting!

    stylemaztaz
     
  2. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 17.07.06   #2
    Habs dir ja schon per PM gesagt: imho ist der Zenamp ne ganze Klasse besser als die anderen genannten Amps. Die Line6 haben mir irgendwie nie so richtig gefallen. Und meinen Vox hab ich für den Zenamp verkauft und trauere ihm keine Träne nach.
     
  3. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 17.07.06   #3
    Kann ich so bedenkenlos unterschreiben...ich bin ja nun auch schon seit nem guten Jahr bekennender ZenAmp-Anhänger, aber das ist ja bekannt hier im Forum.
    Neulich war hier im Forum sogar einer ausgeschrieben für nen Appel & Ei...nen besseren Amp für´s Geld kannste kaum bekommen.
     
  4. stylemaztaz

    stylemaztaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 17.07.06   #4
    tja, zenamp besitzer sind sich da wohl ziemlich einig welcher der amps am besten ist...wie ist es mit den anderen hier aufm board, die die anderen amps spielen/kennen?
    hab heute nen duoverb über ne stunde gespielt(jaja, wann haben andere menschen denn zeit am mo morgen amps anzuspielen...:cool: )und der klang scho sehr geil...richtig schön warm und mit den zwei-amps-gleichzeitig-feature kann man richtig geile kombi herauskitzeln...leider teurer als der zenamp:(

    greetz

    stylemaztaz

    edit: @rfc: danke nochma für deine mails, jetzt bin ich mir eigentlich sicher, dass mein alter röhrenamp weg soll, und dafür ein moddler-combo her!
     
  5. ZAP!

    ZAP! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 17.07.06   #5
    Ich hab den Flextone 3, bin damit auch sehr zufrieden(hab aber leider die standard ausführung gekauft, hätte jetzt lieber den plus...naja).
    Preis/Leistungsmäßig kann man da nicht viel sagen, klingt auch nicht so nach blechkiste wie der Spider *g*
    hat auch sehr viele Amp-modellings, allerdings benutz ich davon vielleicht 20% oder so, die meisten sinds dann eher nicht so.
    Mir fehlt aber so nen Röhren-sound der nicht total dreckig ist, für schöne Solos. Den hab ich bisher aber auch bei noch keinem anderen Modelling-amp oder effektgerät gefunden (nur bei soundbeispielen vom Zoom G7.1ut)

    Zum Zentera kann ich nicht viel sagen(außer dass ich mir gerade die soundbeispiele auf der Website angehört hab), der kostet aber auch locker das doppelte, da müsste man die kiste dann auch eher mit Vetta II vergleichen.

    wenns was kleineres sein soll gibts ja noch die VOX adxxvt (oder wie auch immer). Mit etwas ahnung sollte man da auch so einige sounds rausholen können...
     
  6. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 17.07.06   #6
    Eins vorweg: Gute Sounds, bekommst du mit allen Amps, die du genannt hast, hin!!
    Digital-Modelling steckt schon lange nicht mehr in den Kinderschuhen. :great:

    Ich bin großer Verfechter von Line6 und würde mein pro auf jeden Fall für den Duoverb wegen der genialen(!!) BiAmping Funktion aussprechen. BiAmping ist der "Heilige Gral" unter den GItarrensounds, nicht die Röhren. :p

    Als ich mir damals einen neuen Amp kaufen wollte, habe ich allerdings auch den ZenAmp sehr sehr sehr lange gespielt. Das Ding ist ein ebenfalls hervorragender Gitarrenverstärker. Von der Bedienung her wesentlich einfacher als die Line6 Geräte. Zudem sind die Effekte um LÄNGEN besser (!!) als bei meinem Flextone (allerdings ein Flextone "2", nicht "3". die vom 3er spielen locker in der gleichen Liga wie die vom H&K).
    Die Sounds von H&K sind praxisorientierter als die von Line6. Bei Line6 findet man sehr viele gescoopte Sounds mit viel zu viel Gain. Ich nehme mal an das machen die Line6 Jungs um die Metal-Kiddies zu beeindrucken. Der H&K-Digi klang von Anfang an klasse, ABER................
    ==> Meiner Meinung nach klingt ein Line6 Gitarrenamp aber besser als das meiste vom Rest am Digi-Sektor, SOFERN MAN SICH LANGE GENUG DAMIT BEFASST.
    Ich hätte mein Flextone-Gitarrenschädel am Anfang verteufeln können. Mittlerweile will ich ihn nicht mehr hergeben und am liebsten einen zweiten.

    Ich empfehle den DUO und den ZEN auszuleihen und dich mindestens eine Woche lang INTENSIV(!!!!!) damit zu beschäftigen.
    ...aber wie immer nur MEINE Meinung. :rolleyes:

    gruß
    -yosh
     
  7. stylemaztaz

    stylemaztaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 17.07.06   #7
    yo stimmt leider mit dem ausprobieren! kann selber nur den duoverb ausprobieren, da ich keinen zenamp in münchen testen kann. hat jemand in münchen einen zenamp, den ich mal testen kann???:rolleyes: :cool: duoverb ist definitiv geil, klingt toll und ist ansich nicht so kompliziert zu bedienen, die schaltlatenz hält sich auch stark in grenzen, wenn man bedenkt dass der 2 amps gleichzeitig aufrufen muss, ist es sogar echt gut! aber ich schätze dieses feature haben alle o. genannten amps oder? kenne das nur vom spider2 und v.amp...

    kennt jemand die vox vt dinger? nicht die ad-amps, die kommen durch nur 2 presets pro bak leider nicht in frage...

    greetz
     
  8. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 17.07.06   #8
    Ich kann dir den Flextone III von Herzen empfehlen. Er ist flexibel und hat Pfund ohne Ende. Der Sound ist bei genügend Auseinandersetzung hervorragend. Ich glaube, die geforderten 100 W hat er nicht, aber er ist schon laut. Von Hughes und Kettner kann ich nach meiner Erfahrung abraten. Die Amps haben für meine Ohren keinen guten Klang und große Durchsetzungskraft haben sie auch nicht.

    Line 6-Spieder, V-Amp und das Zeug taugt meiner Meinung nach nicht viel. Neben den Flextone finde ich noch die Voxamps ganz gut, aber ob dir die high gain-Sachen gefallen, wage ich zu bezweifeln. Wenn du etwas richtig gutes möchtest, wären die Vettas von Line 6 nicht verkehrt, aber dafür musst du etwas mehr hinblättern. Vetta und dahinter Flextone sind meiner Meinung nach die besten Modelingamps auf dem Markt.
     
  9. stylemaztaz

    stylemaztaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 18.07.06   #9
    wie sind die zahlreichen modelle des flextone3? der hat fast doppelt so viele wie der zenamp, aber klingen die? auf der anderen seite ist die chance bei mehr modellen größer dass man selber seinen traumsound findet...
    kennt jemand die vox valvetronix-amps? also nicht die ad-serie!

    greetz

    stylemaztaz
     
  10. CurtK.

    CurtK. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    20.05.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 18.07.06   #10
    Hi!
    also ich kann nur zum zenamp raten der hat mehr als genug geile sounds.
    meiner meinung nach sogar bessere als die flextones, das kann aber auch daran liegen, dass der zenamp einfacher zu bedienen ist und man so in kürzerer zeit nen geilen sound findet.
    mit dem flextone habe ich mich nicht solage beschäftigt.

    @ Moerk
    wie kommst du bitte dazu so pauschal zu sagen, dass h&k amps sich nicht durchsetzen und nen schlechten sound haben?
    welche hast du denn getestet?
    den matrix?
    da muss ich zugeben dass der wirklich nit der hit ist da ist jeder bandit besser.
    aber ich bitte dich einen h&K triamp der bläst dich weg.
    und der zenamp ist auf keinenfall schlechter als der flextone in meinen ohren sogar besser.
     
  11. Valvetronix

    Valvetronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    972
    Erstellt: 18.07.06   #11
    Ich würd dir zu nem Vox AD120VT (700 €) und nem Vox VC-12 (300 €) raten. Da haste für 1000 € einen sehr guten Amp mit einem sehr großen Fußpedal. Ich glaub es bringt jetz nichts wenn hier reinschreib wie toll der Amp is usw. geh lieber in nem Laden und teste den an. Für mein persönliches Empfinden is er jedenfalls besser als die Konkurrenz von Line6 und Hughes & Kettner!

    Edit: Äh, wieso keine AD-Serie????? Wenn du nen Modeller von Vox willst dann "muss" es einer von der AD-Serie sein, ich denke du meinst was falsches.

    Tobi
     
  12. monkeyz

    monkeyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    22.08.10
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.07.06   #12
    Ich würde Dir zum DUOVERB raten :great: , solltest du noch irgendwo einen bekommen.

    Ich spiele Ihn selbst seit 2 Jahren und bin immer wieder froh über die Vielseitigkeit (2 Amps gleichzeitig - welcher Amp kann das sonst, außer dem Vetta) und Qualität der Sounds. Ebenso die XLR-Outs mit eigenem Volumeregler sind auf der Bühne echt hilfreich. Und laut ist der bis zum Abwinken.

    Hier gibts sogar noch nen Topteil recht günstig: Line 6 Duoverb Topteil :J&M: erlaubt Floorboard beruhen
     
  13. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 18.07.06   #13
    Also ich habe ein paar Jahre selber ausschließlich den Edition Tube und zwischendurch öfters mal den Edition Blue 60 R von meinem Bruder gespielt - also beide mehrmals in einer Band. Den Matrix-Combo habe ich auf einer Session mal gespielt. Bei allen drei Amps musste ich die gleiche Erfahrung machen: Ohne Band eigentlich guter Sound, ziemlich laut, aber null Duchsetzungsvermögen. Den Zen selber kenne ich nicht. Und der Triamp ist ja der Top-Amp von H&K und meiner Erfahrung nach für die anderen Amps kein Maßstab.
     
  14. Max1990

    Max1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    14.06.13
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Kiel und Goch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.06   #14
    Nabend,

    ich weiß, das das hier kein Moddelingamp ist aber was hältste den von einem H&K Switchblade?
    Da kannste 128 Sounds speichern und der isn Röhrenamp.

    Max
     
  15. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 19.07.06   #15
    Du solltest den Fender Cyberdeluxe mit 65Watt und die Vox "VTX" Serie austesten. Hab diese Amps heute im Laden gehört und auch auf dem Fender gespielt. Das Sound modelling ist schon sehr gereift mit der Zeit und die Sounds sind echt mal authentisch!
     
  16. stylemaztaz

    stylemaztaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 19.07.06   #16
    @valvetronix: ich dachte mit der ad-serie kann nur 2 presets abspeichern pro bank! das reicht net...

    @max1990: möchte gerne von röhren(schwer, anfällig, vorglühen...) wegkommen, sonst wäre der switchblade auch ne tolle alternative!

    greetz

    stylemaztaz
     
  17. stylemaztaz

    stylemaztaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 19.07.06   #17
    stimmt fender hab ich ma ganz vergessen...wie ist der denn(handling/bedienung/spassfaktor :-))

    greetz

    stylemaztaz
     
  18. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 19.07.06   #18
    Naja, also ganz ausschließen würde ich den Switchblade deshalb nicht. ob der wirklich anfälliger als andere Amps ist? Glaube ich nicht. Das Vorglühen geht ja ganz fix, sollte eigentlich vom auf nicht abhalten.
    Und wegen Gewicht: großes Plus für den Switchblade, das Top wiegt gerade mal 17 kg! Mein Zenamp wiegt jedenfalls nicht weiniger, eher mehr.

    Ob er dir vom Sound zusagt, musst natürlich du entscheiden. Aber ganz von der Liste streichen würde ich den mal nicht.

    Zu den Vox Amps:
    Ich hab meinen AD60 ohne zu zögern für den zenamp verkauft. Imho ist der Zenamp in wirklich allen Belangen besser. Von Verabreitung, Praxistauglichkeit, Sound, Dynamik, Auswahl der Modelle usw. Das einzige was beim Vox genial ist, ist die Leistungsreduzierung. Bisher der einzige Amp der wirklich leise und laut ganz gut klingt. Der Zenamp ist leise nicht so toll. Den muss man lautstärketechnisch schon etwas von der leine lassen.

    Zu Line6:
    Die haben mich nie so angetörnt. Irgendwie klingen die immer so nach Gitarre von CD. Einfach zu "schön", "glatt", irgendwie komisch. Ich hatte nicht das Gefühl über einen normalen Amp zu spielen. Mir fehlte diese Direktheit, der Twang wenn man feste in die Saiten haut, dieses kurze Abtauchen des Tons und sofort darauf springen dir die Speaker entgegen (weiß jemand was ich meine? :D ). Außerdem fand ich, dass sie von der Lautstärke her schlechter wurden, je lauter man sie aufdrehte.
    So jedenfalls mein Eindruck zu den Flextone (2 und 3) Kombos. Ist evtl. auch Geschmacksache. Wem dieser "CD-Sound" gefällt ist damit gut bedient.

    Daher bleibe ich wie gesagt bei meinem persönlichen Fazit, dass die HK-Serie die besten Modeller sind.
     
  19. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 19.07.06   #19
    Da stimme ich dir als Flextone2-User zu, wenn auch nur bedingt. Die meisten HiGain-Modelle klingen in der Tat ziemlich "gebügelt", genau wie der allergrößte Teil der Crunch-Sounds. Viele Modelle lernen aber auch ausgewachsenen Röhrenamps das fürchten.
    Ich benutze mittlerweile einen Sound, der sich ohne Probleme per Volume-Pot auf Clean herunterregeln lässt. Die Werkseinstellung klingt ohne Frage nach "Gitarre von CD", aber das liegt einzig und allein an den lausigen(!!) Werkseinstellungen. wie gesagt: wenn man an den LineSixxern lange genug herumschraubt, fangen sie an zu singen und tun genau das was DU willst. ;)
    Da kann ich deinen Eindruck aber echt nicht nachvollziehen. Bei mir ist es genau umgekehrt. Meine Box fängt erst an mich anzubrüllen, wenn ich den Flex ein wenig in lautere Regionen kicke (das Viech ist wirklich unglaublich laut. Bin selbst bei Gigs noch nicht über die drei hinausgekommen).
    Vielleicht hat das ja was mit Topteil und Kombo-Ausführung zu tun.
    Wieso auch nicht? :great:
    Versuche ich dir ja nicht auszureden...

    gruß
    -yosh
     
  20. Valvetronix

    Valvetronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    972
    Erstellt: 19.07.06   #20
    @stylemaztaz: Nein, das stimmt nicht! Alle Modeller von Vox sind aus der AD-Serie! Die Modeller:
    -AD15VT
    -AD30VT
    -AD50VT
    -AD100VT
    -AD100VTH
    Haben nur zwei Speicherplätze (CH1+CH2)!
    Folgende Amps haben 32 Speicherplätze:
    -AD60VT
    -AD120VT
    -AD60VTX
    -AD120VTX
    -AD60VTH
    -AD120VTH

    Ich würde dir wie gesagt zum AD120VT und einem VC-12 Fußpedal raten!

    Tobi
     
Die Seite wird geladen...

mapping