Modeller koppeln mit Songbook o.ä.?

  • Ersteller Goewolf
  • Erstellt am
Goewolf
Goewolf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.24
Registriert
31.12.18
Beiträge
151
Kekse
239
Ort
Göttingen
Ich nutze SongBookPro auf dem iPad fürs Proben und auch auf der Bühne. In den Band nutze ich einen Fender Mustang IV, für die einzelnen Songs haben wir da auch verschiedene Soundsgespeichert, die Notiz dafür hab ich im Songbook eingetragen. Nun spiele ich auch in einer zweiten Band und möchte da eher meinen Line 6 PodGo oder später was anderes nutzen (Headrush Prime?). Nun zum eigentlichen Punkt: wäre es nicht möglich, eine Software wie SongBookPro mit einem Modeller zu koppeln, so dass jedem Song der entsprechende Sound fix zugeordnet ist und sich das bei Änderungen in der Setliste sich auch automatisch neu sortiert auf dem Modeller? Man müsste dann nach einer Synchronisierung nur noch durchzappen, fertig. Gibt es sowas schon oder soll ich mal ein Patent anmelden?
 
SongBookPro mit einem Modeller zu koppeln, so dass jedem Song der entsprechende Sound fix zugeordnet ist
Dafür haben 1982 die Midi-Götter den Programmchange (PC) Befehl erfunden .. ich vermute sehr, dass es bei jedem Modeller geht, Presets einzurichten, die dann per PC Befehl aufgerufen werden (das geht ja sogar bei vielen Bodentretern schon) .. Songbook Pro kann auch PC Befehle senden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Prinzipiell geht das, aber Dein Line6 Pod Go scheint keine MIDI-Anschlüsse zu haben, also mit dem gehts dann wohl nicht.

Falls Du ein Midi-fähigen Modeller, Multieffekt oder Amp hast bräuchtest Du sowas hier:

Songbook Pro kann wohl MIDI Befehle über Bluetooth ausgeben.

Ich nutze kein Songbook Pro, hab mir das aber mit Bandhelper und meinem Kemper so eingerichtet. Beim Wechsel eines Songs in Bandhelper kommt der entsprechende MIDI Program Change beim Kemper an der dort den ersten Sound des Songs lädt. Die weiteren Sounds liegen dann jeweils nebenan (z.B. für Chorus, Solo etc), die rufe ich dann manuell auf. Dieses Konstrukt hat mir sehr geholfen die Zeit zwischen 2 Songs zu überbrükcken - Stepptanz adé bzw. muss ich mir auch nicht die Mühe machen in meinem Gerät ständig die Reihenfolge der Presets der Setlist anzupassen.

Was für ein Tablet verwendest Du? Dort solltest Du auch nochmal prüfen dass das Midi zu Bluetooth kann. iPads können das, mein Musikerkollege mit einem Surface Tablet kriegt das z.B. nicht hin (wobei ich nicht weiß ob das am Tablet liegt oder an der Einrichtung)

Viele Grüße
Marco
 
Hallo!

Mit dem Line Helix LT und dem Helix geht das.
Die haben beide Midi.
Den genannten Midi BT Adapter an die Mideanschlüsse des Helix und fertig.
Songbook Pro kann ja Midibefehle senden also muss nur ein Programm Change gesendet werden, welches die entsprechende Programmierung am Helix aufruft.

Gruß
sven
 
Der Pod Go kann das natürlich auch .. über USB-Midi: ein Kabel, und gut ist ..

1703436357195.png
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
....Was für ein Tablet verwendest Du? Dort solltest Du auch nochmal prüfen dass das Midi zu Bluetooth kann. iPads können das, mein Musikerkollege mit einem Surface Tablet kriegt das z.B. nicht hin (wobei ich nicht weiß ob das am Tablet liegt oder an der Einrichtung)...
Hab das iPad!
 
Grund: Vollzitat reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Also Songbook kenn ich nicht, aber ich nutze Setlistmaker auf dem Ipad; am Boden hab ich entweder ein Boss GT8; oder mein Boss GX100.

Für jeden Song hab ich im Setlistmaker den entsprechenden Changebefehl angelegt und sobald ich den entsprechenden Song wähle schaltet entweder der eine oder andre Treter um, egal welchen ich verkabelt habe.

War halt einmal arbeit das ganze anzulegen, aber ich brauch nicht mehr rumzuturnen und muß mir keine Gedanken mehr drüber zu machen wo welches Patch gespeichert ist.

Servus Harry
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ich verwende Songbook+ und ein IPad pro 2nd gen.

Ich verwende auch Programm changes für die Auswahl eines Presets (in diesem Fall ein Kemper) für einen Song.
Viel Erfolg

Auswahl Bluetooth-Midi Gerät.jpgEintrag beri Song-Edit.jpgMIDI-Einstellung.jpg
 
Grund: Bilder eingebunden
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wenn mit USB-C Anschluß, dann USB Kabel USB-B auf USB-C; sonst über den Kamera-Adapter mit USB-B auf USB-A Kabel.
Also dann das iPad via kabel an PodGo, richtig? ich nutze noch einen Bluetooth Schalter zum Umblättern, den sollte man doch dann weiter nutzen können? Oder ginge umblättern auch mit PodGo? Diesen Yamaha Midi/Bluetooth Adapter kann ich ja am Go nicht verwenden, dann bräuchte man kein Kabel, das wär'a eigentlich....geht dann erst ab LT?
 
Ja .. umblättern via BT funktioniert trotzdem (parallel) .. ich würde erstmal gucken, was übers Kabel so geht ..

Umblättern läuft meistens nicht über Midi sondern über HID (sozusagen ein Tastaturersatz); IRealPro z.B. kann kein Midi, da verwende ich auch einen BT Schalter für Start Stop usw.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Diesen Yamaha Midi/Bluetooth Adapter kann ich ja am Go nicht verwenden, dann bräuchte man kein Kabel, das wär'a eigentlich
Da ist zu beachten, das es zwischen USB-Midi und BT-Midi Unterschiede in Funktionalität und Stabilität geben kann, je nach App ..
 
Bei Songbook+ hat man auch noch die Möglichkeit auf dem Bildschirm einen oder mehrere Buttons zu platzieren die bei Antippen beliebige Midi-Befehle ausführen.
Ich nutze dies um während eines Songs auf einen Solo-Preset mit höherer Lautstärke umzuschalten bzw. wieder zurück zu schalten.
 
Hab's hinbekommen! (bin ganz stolz!!) Man weist Songbook den Midibefehl für den entsprechenden Bank-Speicherplatz zu.
Läuft bei mir via Kabel, wie auch sonst, hätte der PodGo Bluetooth müsste es auch ohne gehen. Keine Ahnung, ob das mit einem Bluetooth-Dongel am USB Anschluss des PodGo ginge. Weiß das Jemand?

IMG_2774.jpeg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben