Monitor Kaufberatung - Axe fx

von Tenos, 10.08.10.

Sponsored by
QSC
  1. Tenos

    Tenos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.10
    Zuletzt hier:
    24.11.15
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Homburg
    Kekse:
    1.139
    Erstellt: 10.08.10   #1
    Hallo :)

    Da ich demnächst ein Axe fx erhalte, benötige ich für die Zukunft einen Monitor, der mich während Proben, üben und Gigs beschallt. Könntet ihr da einen Monitor empfehlen, der gerade für Gitarrensounds, also auch deren Frequenzen gut geeigent sind? Z.b.

    - Craig Willis WM 15A
    - HK AUDIO RS 152 XA POWERWORKS

    Preisspanne bis ca. 500 Euro, da das Gerät über den Monitor konfiguriert wird, ist der Sound wichtig, damits auch überall gut klingt :)

    Würde mich über Tipps freuen!

    Michael
     
  2. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.907
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 10.08.10   #2
    Hallo, Michael!

    Also verabschiede Dich gleich mal von dem Gedanken, dass es einen PA-Lautsprecher gibt, der "Gitarrenfrequenzen" hat. Ein PA-Lautsprecher ist auf zwei Sachen konzipiert: Möglichst laut und möglichst linear.

    Die Frequenzverzerrung übernimmt ein Gitarrenlautsprecher bzw. die Boxensimulation im Axe.

    Damit wir Dir besser helfen können, wäre es gut, wenn Du den Fragebogen ausfüllst. Außerdem - soll das nur ein Lautsprecher für Dich sein, oder spielen da auch Bandmitglieder (also Gesang, Schlagzeug..) mit?

    Gruß, Lukas
     
  3. Tenos

    Tenos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.10
    Zuletzt hier:
    24.11.15
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Homburg
    Kekse:
    1.139
    Erstellt: 11.08.10   #3
    Hi :)

    Erstmal danke für die Antwort. Ich meine auch nicht "das einer Gitarrenfrequenzen" hat, sondern vielmehr, das schließlich jeder Lautsprecher Stärken und Schwächen hat, und manche die Mitten nich so gut rüberbringen wie andere :)

    Der Monitor ist NUR für mich :)

    Zum Fragebogen:

    Einiges muss ich gar nicht beantworten, da es sowieso nur ein Monitor für mich ist :)

    - Musikrichtung: Rock/Metal
    - Monitor sollte mich allg. gut beschallen können, also auch auf einer größeren Bühne
    - aktiv! :)
    - Budget bis 500 Euro (wenns 550 sind ists auch ok :) )
    - Klang: sollte schon anständig sein, exzellent erwarte ich bei meinem Budget aber nicht ;)
    - alle weiteren Punkte sind unwichtig! :)

    Danke schonmal!

    Michael
     
  4. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    5.541
    Ort:
    Oberroth
    Kekse:
    34.858
    Erstellt: 12.08.10   #4
    Passender Aktivmonitor: RCF ART 310A - kommt überraschend tief runter, wiegt nicht viel und kann LAUT! Wenn es noch lauter werden soll, empfehle ich den RCF ART 712, aber der kostet dann schon wieder etwas mehr. Beide kannst Du sowohl als Wedge wie auch als PA-Speaker einsetzen. Und beide haben einen ordentlichen Mittenbereich, so dass man davon ausgehen kann, dass Deine Gitarrensounds über jede PA ähnlich klingen. Was schonmal ganz gut ist, denn identisch ist technisch nicht möglich - andere PA, anderer Raum, anderer Tech mit anderem Geschmack.

    Viele Grüße
    Jo
     
  5. Tenos

    Tenos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.10
    Zuletzt hier:
    24.11.15
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Homburg
    Kekse:
    1.139
    Erstellt: 12.08.10   #5
    Hey :)

    Ja den hatte ich auch schon im Auge! Allerdings hab ich Angst dass der, wenn ich ihn Monitormäßig auf den Boden lege, sich vom sound stark verändert, durch das Aufliegen des Gehäuses, ist das Schwingungsverhalten ja schon beeinflusst, kann man dem entgegenwirken (keine Ahnung, mit einem Stück Teppich z.b. :p :) )

    Michael
     
  6. guitar_master

    guitar_master Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    1.907
    Ort:
    Graz/Salzburg
    Kekse:
    7.500
    Erstellt: 12.08.10   #6
    Hallo, Michael!

    Soundmässig verändert sich da wenig, zumindest nicht durch das Aufliegen des Gehäuses. Das Gehäuse ist von Haus aus meist robust und starr konstruiert, damit es möglichst wenig mitschwingt und den Klang negativ beeinflusst.

    Eher hast Du mit dem akustischen Phänomen "Druckstau" zu rechnen, kurz gesagt werden tiefe Frequenzen lauter wieder gegeben. Der wummst einfach etwas mehr.

    Aber sei Dir versichert, die Entwickler haben nicht ohne ausgiebige Tests die Gehäuseschräge eingebaut - es ist schon ok, wenn Du die Box hinlegst.

    Gruß, Lukas
     
  7. Tenos

    Tenos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.10
    Zuletzt hier:
    24.11.15
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Homburg
    Kekse:
    1.139
    Erstellt: 13.08.10   #7
    Ok super, ich bedanke mich vielmals für eure Infos, Threat kann geschlossen werden, ich hatte die RCF Box schon mehrfach im Auge, ich denke diese werd ich mir dann auch holen (notfalls über ebay, wenn die Restposten weg sind :) )
     
  8. Nail.16

    Nail.16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    1.698
    Kekse:
    3.065
    Erstellt: 13.08.10   #8
    Wieso Restposten? Wie gesagt. Die RCF ART 310 läuft nicht aus. Das wurde auf verschiedenen Messen immer wieder von RCF betont. Auch MS hat mir das bestätigt. Aber das RCF Werk wird AFAIK geschlossen und ein anderes erööfnet o.ä. Zudem ist in Italien Momentan "Ferro Agosto", das was bei Euch Mottsommertage. Ca. 1-2 Wochen, in denen in Italien nicht mehr geht. Also nicht wundern, wenn die Verfügbarkeit kruzfristig zurückgehen sollte.

    Du hast PN ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping