Monitore der oberklasse "emes black tv hr aktiv der nahfeldmonitor???"

von bonlowess, 08.09.10.

Sponsored by
QSC
  1. bonlowess

    bonlowess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.10
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.10   #1
    Hallo ich bin neu hier:)
    und ich hab auch eine Frage,kennt ihr die Emes Black Tv Hr ich habe sie mit Krk Vxt 8 und Adam p 11a verglichen
    und muss sagen sie klingen sehr gut,gehen runter bis auf 42hz und haben ein sagenhaftes Stereobild.
    Ich mache elektronische Musik was sehr basslasig ist und ich brauch einen Nahfeldmonitor der mir auch bei niedrigen Pegel zeigt was Sache ist.(In Akustik wurde schon investiert)
    Die Krk Vxt8 ist leider für mein Studio zu gross (1,2m x 3 Abhördreieck auf 12m/2)
    die aber preislich in meinem Rahmen liegt und mir vom Sound her sehr gefallen hat.
    Jetzt das Problem die von Emes wäre meine Wahl aber sie sind über meinem Budget von € 1000.--
    Bevor ich jetzt diesen doch kaufe möchte ich vielleicht von jemanden Tipps der mit denen schon gearbeitet hat,
    oder vielleicht ein Tipp für ein anderes Modell die auch runtergehen bis min. 45hz,aber nicht zu gross sind.
    Anwendungsgebiet Mixdown zum teils Mastering.

    Alternativen:

    Dynaudio BM 5a MKII:gruebel:

    Gruss
     
  2. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.727
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 08.09.10   #2
    kleine lautsprecher, sauberer subbass, oberklasse und 1000 euro budget passen aber nicht so wirklich zusammen.
     
  3. bonlowess

    bonlowess Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.10
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.10   #3
    Habe noch eine passive Fullrange Abhöre die bis 22hz runtergehen.
    Meine Nahfeldmonitore sollen ja Hauptabhöre sein im Produktionsverlauf ehrlich und angenehm zum arbeiten sein.
    Wie gesagt KRK waren ok aber zu gross Emes Black(€ 1300.-- das Paar super aber Teuer)
    ADAM P 11a hat mir nicht so gut gefallen im Hörtest gegen Emes
    Das Paar sollte nicht € 1300- 1400.-- überschreiten

    Alternativen??? :rolleyes:
     
  4. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    8.965
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    12.101
    Erstellt: 09.09.10   #4
    Die ADAM P-Serie wurde ja vor ca. halbem Jahr von der AX-Serie abgelöst... Geht es um eine gebrauchte P11A?... Ansonsten scheint ADAM aktuell das Bassreflex-System ihrer AX- und SX-Boxen zu überarbeiten, da einige User große Probleme damit haben.

    Ich habe seit ca. einem Monat ein Paar VXT8 - in (m)einem akustisch nicht extra optimierten Wohnzimmer. Ca. 20 m². In meinem Fall hat sich der Abhördreieck von 1,2 m tatsächlich als zu klein erwiesen. Die Bässe haben so keinen Platz sich zu entfalten (und die Mitten sind irgendwie zu groß. Sprich wenn z.B. Menschen singen, erscheinen sie größer als sie physikalisch sind. ;)) Ich habe jetzt erstmal auf ca. 1,4 m vergrößert, aber der Bass wirkt besser, wenn ich mich noch weiter von den Boxen entferne. So ab 2 Metern vielleicht. Vielleicht erzähle ich jetzt Blödsinn (Forumskollegen, die Ahnung von Akustik haben, sind herzlich eingeladen mir zu widersprechen ;)), aber ich denke für den Bass braucht man einfach Raum bzw. Platz vor den Boxen (dass man auch etwas Platz sonst um die Boxen herum braucht, wird es ja öfter erwähnt). Zumindest bei den VXT8. Wenn man jetzt kleinere nehmen würde wie bspw. die hochgelobten VXT6, so könnte man den Bassbereich durch einen 10S Sub erweitern. Den müsste man dann wohl aber etwas weiter vorne aufstellen, damit die Welle Platz hat sich zwischen Sub und Ohr zu entfalten. Und hinter dem Abhörplatz muss die Welle entweder weiter gehen können oder komplett geschluckt werden. Denn sonst, habe ich das Gefühl, wird sie reflektiert und die Basswiedergabe wird aufgeweicht und die Energie fließt in das obere Frequenzspektrum, denn irgendwo dorthin muss sie ja gehen, weil Bässe nicht stärker, sondern eher schwächer werden... Zumindest am Abhörplatz...

    https://www.thomann.de/de/jbl_lsr_4328pak.htm

    Nicht dass ich sie gehört hätte... Habe halt viel gutes darüber gelesen.
    Ich habe mich letztendlich für VXT8 entschieden, weil sie u.A. [unter Laborbedingungen bzw. in einem angemessenen akustisch optimieren Raum] tiefer runter gehen. ;)

    Was ist das denn für eine?... :cool:
    Und wie groß ist dabei der Raum?...
     
mapping