Mono Mixcubes noch zeitgemäß?

von Fischer, 04.03.16.

  1. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    1.02.18
    Beiträge:
    1.169
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    270
    Erstellt: 04.03.16   #1
    Hallo in die Runde.

    Ich habe mir über die Zeit ein nettes Heimstudio eingerichtet und nutze seit ca. einem halben Jahr die Neumann KH120 als Abhörmonitore.
    Als DAW dient mir Cubase 8.5 Pro.

    Ich bin bei weitem kein Experte, aber ich mag Technik ;) und so habe ich mich in letzter Zeit gefragt ob ich meine Mixergebnise mit einer Mono-Abhöre à la Avantone Pro Mixcube, Nowsonic Radiocheck bzw. Behringer C50A noch verbessern kann.

    Was ist Eure Meinung zu den Mixcubes/"Grotboxes"?

    Lass es mich wissen
    Ich nutze momentan in Cubase die Option auf Mono im Controlroom umzuschalten.
    Ich bin mit den jetzigen Egebnisen nicht unzufrieden, frage mich aber, ob mit diesen Cubes noch mehr geht!

    Einpegeln im Mix soll mit diesen Dingern ja super sein.
    Bei meiner Recherche (im Netz DE/USA/UK) bin ich von "Muß man haben" bis auf ein "Relikt der 70er Jahre" alles gestoßen.
    Teilweise wird von brummenden Netzteilen berichtet oder schlimmen rauschen.

    Ist in Zeiten von High-End Küchenradios, Virtual Dolby Brüllwürfeln fürs Handy und Co. so etwas noch nötig?

    Cheers

    Fischer
     
  2. metaforce

    metaforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.14
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    252
    Ort:
    Kirchensittenbach
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    121
    Erstellt: 04.03.16   #2
    Kommt auf den Aufwand an, deine Aufträge, deine Zielgruppe. Wenn du was populäres mit vielen Hörern unter 16, die nur mit dem Smartphone Musik hören, dann kann Monokompatibilität genauso wenig schaden wie für den, der zB Schlager für das Radio produziert, wo es noch sehr viele Mono Geräte gibt. Also als Mainstream Producer mit viel Airplay ist das wohl unerlässlich.
     
  3. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    14.470
    Zustimmungen:
    4.863
    Kekse:
    37.414
    Erstellt: 04.03.16   #3
    angeblich ist das Original wieder im Geschäft...

    cheers, Tom
     
  4. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 05.03.16   #4
  5. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    6.194
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.956
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 05.03.16   #5
    Mal überlegen wann ich das letzte mal ein Mono Teil gesehen habe.......... ne, kann mich nicht mehr erinnern. Wo sind die denn die vielen Mono Geräte?
     
  6. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 05.03.16   #6
    Bei Muttern im Küchenradio.
     
  7. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    6.194
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.956
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 05.03.16   #7
    Na die hört eh die alten Heintje Sachen. Da ist das egel..... (;
     
  8. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.236
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.925
    Kekse:
    48.000
    Erstellt: 06.03.16   #8
    Hallo,

    ...oder Helene Fischer - dann ist es nicht mehr so egal :D (sorry für OT).
    Ich denke durchaus, daß auch diese Mono-Teile noch eine gewisse Berechtigung haben... ein Hochglanzmix, der auf anderen als der eigenen Abhöre total abfällt, wäre wertlos. Allerdings sehe ich diese Teile eher als zusätzliche Kontrolliinstanz, nicht unbedingt als Hauptabhöre.
    @Fischer : Eigene Erfahrung, da ich auch KH120-User (...und ein extrem zufriedener!) bin: Ich habe vor den KH120 auf Syrincs M3-220 abgemischt, immer zufrieden, aber hier ergab sich oft beim ersten Anhören z. B. im Auto oder über normale PC-Boxen ein Bedarf, nachzuarbeiten. Seit dem Einsatz der Neumännchen ist das nicht mehr vorgekommen - die Mixe passen einfach...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  9. ColdDayMemory

    ColdDayMemory Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.09
    Zuletzt hier:
    6.06.18
    Beiträge:
    1.670
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    6.502
    Erstellt: 06.03.16   #9
    Selbst Küchenradios sind doch mittlerweile Stereo. Und für die gute alte Handy-Disko produziere ich aus Prinzip nichts; da wäre ich sogar froh wenn mein Mix darüber schlecht klingt :D
    Ich mache am Schluss immer nochmal eine Monokontrolle und passe hier und da ein wenig an, aber so wie es viele viele Empfehlen, zuerst in Mono zu mischen und dann erst in Stereo zu gehen, ist für mich keine Option.
    Eine extra Monoabhöre halte ich demnach für übertrieben, vor allem wenn du so eine verdammt gute Hauptabhöre hast.
     
  10. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    6.194
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.956
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 06.03.16   #10
    Man könnte sich natürlich auch so ein altes Röhrenradio besorgen und damit mal probieren. Der Klang war ja oft ganz gut. Als Avaton Ersatz sozusagen......
     
  11. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.236
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.925
    Kekse:
    48.000
    Erstellt: 06.03.16   #11
    Hallo,

    ...das halte ich sogar noch für untertrieben... ;) habe mal im Radiomuseum in - glaube ich - Gronau so ein altes Kombi-Musiktruhenteil gehört (das waren die, die oben unter dem Deckel noch einen Plattenspieler hatten... und natürlich diese schön glimmende Einstellanzeige - KULT!). Kurz gesagt, ich hab' noch nie WDR2 so "rund" klingen hören wie über dieses alte Teil, auch wenn's "nur" in mono war.
    Könnte tatsächlich die Dachboden-Alternative sein, wenn man die Anschlüsse hinbekommt...

    Viele Grüße
    Klaus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. ColdDayMemory

    ColdDayMemory Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.09
    Zuletzt hier:
    6.06.18
    Beiträge:
    1.670
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    6.502
    Erstellt: 06.03.16   #12
    Ich meinte mal gelesen zu haben, dass Daft Punk das Master auch mit so einem alten Teil abhört. Die meinten dann, wenn etwas auf dem alten Gerät gut klingt, dann klingt es auch überall gut.
    Ist vielleicht in der letzten Instanz eine brauchbare Option.
     
  13. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 06.03.16   #13
    Bildschirmfoto 2016-03-06 um 11.45.20.png
    die guten teureren vielleicht. Aber nicht das was Muttern in der Küche stehen hat. :D
     
  14. Calaway65

    Calaway65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.09
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    2.713
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    4.948
    Erstellt: 06.03.16   #14
    http://therecordingrevolution.com/2...ndrick-lamar-mixes-in-mono-for-80-of-the-mix/

    Gut, das ist jetzt nur EIN Beispiel, aber das Mixen in Mono auf Auratones scheint wohl doch mehr als ein Relikt aus den 70ern zu sein.

    Zumindest ich habe mir vorgenommen, dass meine nächste Anschaffung in Sachen Recording-Equipment ein Behritone sein wird. Ich kann mich noch erinnern, was für ein Aha-Erlebniss es war, als ich das erste mal einen Mix die meiste Zeit in Mono gemischt haben. Von dem Behritone verspreche ich mir ähnliches.
     
  15. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    6.194
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.956
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 06.03.16   #15
    Zum Mono mischen braucht man doch keine extra Lautsprecher. Dafür gibt es den Mono Schalter in der Summe der meisten DAW. Mal abgesehen davon ist das doch sowieso erst mal größtenteils Mono wenn man es angelegt hat. Bei recodingrevolution wird das einfach nur zu einem Hype aufgebauscht. Genauso wie mischen mit Stock Plugins. Als ob das ein großes Problem oder gar eine Herausforderung wäre. Bei der Plugin Ausstattung heutiger DAW......
     
  16. AudioWizard50

    AudioWizard50 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.13
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    1.231
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    312
    Kekse:
    1.408
    Erstellt: 06.03.16   #16
    Eins steht in meiner Küche. so ein Logitech Streaming Dingsbumms...die haben sicher mehr als 1 verkauft.
     
  17. Fischer

    Fischer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    1.02.18
    Beiträge:
    1.169
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    270
    Erstellt: 06.03.16   #17
    Vielen Dank erstmal für Eure zahlreichen Antworten.

    Ich mache Musik im Moment zu allererst für mich selbst, und jeden der es hören will (Freunde).
    Also Kunden stehen da keine hinten dran, ausser..., ich selbst und da ist der Kunde König :D...

    Ich mag Technik und setzte Sie gerne ein, deshalb die Fragestellung.

    Mono ist IMHO garnicht selten...
    Smartphones sind oft der erste Ort, wo sich Leute die Ideenaustauschen etwas anhören.
    Ich sende z.B. einem Kumpel eine Datei via Email, die wird erstmal "schnell" unterwegs angehört uns später erst zu Hause...

    Mein Küchenradio ist auch Mono und klingt zum kotzen, trotzdem läuft da beim Kochen alles vom Hörbuch meiner Frau über Radio bis zu aktuellen Metalalben drüber und gerade da hört man, ob sich jemand Gedanken gemacht hat beim Mixen oder nicht.

    Ich werde mir jetzt wahrscheinlich die Avantones holen und das Ganze mal testen, die Behringer führen zu geteilten Meinungen und die Nowsonic sind mir zu weiß, dass Sticht zu sehr ins Auge direkt neben den KH120 und lenkt optisch ab. (Kein Witz! Ich hab mir die Dinger in 1zu1 ausgedruckt, zurechtgeschnitten und nebendran gestellt. das nervt echt...)
    Und leider hat kein Musikladen in meiner Nähe auch nur einen Typ zum testen da :bad:....

    Klar, die KH 120 sind super und ich nutze Sie sehr oft in Mono, aber on den Avantones verspreche ich mir mehr "Info" zu den Mitten im Mix.

    Ich werde es einfach mal ausprobieren, dann weiß ich mehr :D

    Ich werde berichten!

    Gruß

    Fischer
     
  18. Calaway65

    Calaway65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.09
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    2.713
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    278
    Kekse:
    4.948
    Erstellt: 06.03.16   #18
    Das ist wohl klar, bei der Verwendung eines Auratones (oder meinetwegen auch Behritones) geht es ja aber nicht in erster Linie um Mono, sondern um den eingeschränkten Frequenzgang, der einen dazu zwingt seine ganze Aufmerksamkeit auf den Mittenbereich zu lenken.

    Wenn man es angelegt hat ja, die meisten Leute beginnen einen neuen Mix aber erst mal damit alles Spuren groß in der Lautstärke zueinander anzupassen und im Panorama zu verteilen, bevor es an EQ, DX, FX, usw. geht.

    Mit Verlaub, aber du hast offenbar überhaupt nicht verstanden was der gute Graham uns eigentlich sagen möchte.

    Es geht überhaupt nicht darum, dass das Mischen mit Stock Plugins eine Herausforderung sein soll, sondern einfach darum, dass die Leute aufhören sollen zu glauben, ihre Mixes klingen schlecht, weil sie keine sündhaft teuren Edel-Plugins verwenden. Oder anders ausgedrückt: Wer mit Stock Plugins keinen guten Mix hinkriegt, wird auch mit teuren Zusatz-Plugins keinen guten Mix auf die Kette bekommen.

    Das Mischen in Mono ist einfach nur ein extrem wirkungsvoller "Trick", mit dem man sich zwingt besser mit dem EQ zu arbeiten, um die Instrumente von einander zu separieren, weil man nicht mehr die Separation durch's Panning hat.

    Was das jetzt mit Hype zu tun habe soll, ist mir schleierhaft. Ich gehe ja auch nicht ausnahmslos mit allem konform, was bei Recordingrevolution erzählt wird, man bekommt dort aber viele sehr gute Tips, die im Endeffekt immer darauf hinauslaufen, sich beim Recording auf's Wesentliche zu konzentrieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. areta87

    areta87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.10
    Zuletzt hier:
    31.03.18
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    32
    Erstellt: 06.03.16   #19
  20. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    6.194
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.956
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 06.03.16   #20
    Dafür gibt es Equalizer.

    Zu denen gehöre ich definitiv nicht.

    Du würdest verstehen, was ich meine, wenn Du mal hinter die Kulissen schaust.

    http://www.duelingmixes.com/

    Da gibt es unterhaltsame Diskussionen. Zum Beispiel zu Mix in Mono. Oder wie man nur mit Stock Plugins eine Mischung macht. Oder "upside down mix". Das ist, wenn man schon mal einen Master Kompressor und einen Master EQ im Summen Kanal hat. Wie auch immer, eigentlich geht es hier ja um was ganz anderes.

    Also dann viel Spass mit dem Avatons und sag mal Bescheid, wie es kommt..... (;
     
Die Seite wird geladen...

mapping