MOTU AVB-Modelle, Erfahrungen?

  • Ersteller microbug
  • Erstellt am
microbug

microbug

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.02.21
Mitglied seit
19.05.11
Beiträge
3.399
Kekse
7.537
Moinmoin,

Normal bin ich ja in der Tastenecke unterwegs, aber auch dort braucht man ja was zum Aufnehmen. Derzeit mache ich das mit einem Behringer UFX1204, mit welchem ich sehr zufrieden bin und mir eine Kombi aus MOTU828 MKII und Mischpult ersetzt hat.

Nun ist mein Setup doch etwas angewachesen und die nur 4 Stereo-Eingänge werden knapp, zumal man von denen immer einen für die Rückführung des Signals vom Rechner opfern muß.

Es geht mir vor allem um die Einzelausgänge meiner Geräte, die ich gerne nutzen will, aber auf eine Audio-Patchbay habe ich keinen Nerv.

Hatte schon über ein X32 Producer nachgedacht, dort kann man sich mittels VCA-Groups Stereokanäle bauen und diese auf einen Fader legen - allerdings müßte ich dann entweder neue Audiokabel kaufen oder eine entsprechende Anzahl an Klinke-XLR-Adapter - nicht sehr verlockend. Hinzu kommt noch ein Platzproblem: ein X32 Producer ist deutlich größer als das UFX1204, und das bekomme ich gerade so unter.

Beim Rumsuchen im Netz bin ich wieder auf MOTU gestoßen, die AVB-Modelle. Damit kann man wohl das gleiche machen wie schon mit dem 828, also Kanäle paaren, und das sogar projektweise, wenn man AudioDesk nutzt.

Fernsteuerung geht jetzt per Webbrowser und sogar vom iPad aus, also braucht der Rechner fürs reine Spielen garnicht laufen.

Meine Überlegung war, ein 1248 anzuschaffen, da ich neben den Line-Eingängen auch mal 1-2 Mikrofonanschlüsse brauche - oder lieber das 16A und einen guten Dual-Preamp dazustellen?
Als Erweiterung wäre entweder das ADA8000 oder 8200 angedacht, falls ich mehr Kanäle brauchen sollte.

Nun meine Frage:

Hat hier irgendjemand schon eins der neuen AVB-Interfaces, also 16A, Ultralite AVB oder 1248 im Einsatz und kann drüber berichten?

Danke schonmal für alle Antworten!
 
micha83

micha83

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.19
Mitglied seit
25.11.13
Beiträge
206
Kekse
277
Ort
Magdeburg
Ich Hijacke mal, da ich nicht ganz durchgestiegen bin bei der AVB Geschichte.
Kann man dieses Interface tatsächlich via Lankabel als Interface einbinden oder welchen zweck erfüllt der Ethernet Anschluß, höhrt sich zumindest so an
?
Neben der konventionellen Datenverbindung mit USB 2.0 funktioniert AVB momentan allerdings nur auf dem Mac. Auf Windows Maschinen kann man lediglich zwei Interfaces mit einen Netzwerk-Kabel (Cat 5) miteinander verbinden und muss eines davon via USB anschließen, um dann beide unkompliziert und gemeinsam an einem Rechner benutzen zu können.

Wäre mal interessant zu wissen ob da durch FW Update oder so auch etwas für Windows User in Aussicht ist

Edit: Ahh, nochwas gefunden
http://www.da-x.de/de/news/motu-veroffentlicht-avb-treiber-fur-windows-blog/

Das wäre ja Hammer wenn das funktioniert.

@microbug, hier mal ein TEstbericht von Bonedo den ich gefunden habe
http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/motu-ultralite-avb-test.html
 
microbug

microbug

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.02.21
Mitglied seit
19.05.11
Beiträge
3.399
Kekse
7.537
Ja, Du kannst das Interface über LAN-Kabel als Interface einbinden, wenn der Rechner neuere LAN-Chips hat und das OS AVB unterstützt. Das ist bisher vor allem seit MacOS 10.10 der Fall, hier dazu der Text von MOTU selbst: http://www.motu.com/avb/using-your-motu-avb-device-as-a-mac-audio-interface-over-avb-ethernet/

Wenn MOTU AVB-Treiber für Windows bringt, wie oben angekündigt, geht das auch unter Windows.

Über USB sind die Dinger übrigens, im Gegensatz zu früheren MOTUs, Classcompliant, gehen daher also auch an Tablets und unter Linux.
 
microbug

microbug

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.02.21
Mitglied seit
19.05.11
Beiträge
3.399
Kekse
7.537
Auch wenn schon alt, möchte ich das trotzdem nochmal aufgreifen, denn zwischenzeitlich habe ich mir diese Interfaces zugelegt und arbeite schon eine Zeitlang damit.

Daher habe ich sie im Nachbarforum auch mal ausführlich vorgestellt, kann gerne verschoben werden, wenn hier fehl am Platze:

https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/der-motu-avb-interface-user-thread.124917/

Die Treiber für Windows sind seit ca. 1 Jahr zu haben, serh stabil, aber bisher nur für Thunderbolt, AVB hat noch keine Freigabe - wird wohl noch getestet. Aktuelle Notebooks haben ja längst TSN-fähige Netzwerkchips drin.
 
Rescue

Rescue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
02.10.07
Beiträge
3.989
Kekse
5.209
Ort
Kiel
hätte ich auch gerne gewusst wie gross die Latenz über Ethernet ist.
 
microbug

microbug

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.02.21
Mitglied seit
19.05.11
Beiträge
3.399
Kekse
7.537
hätte ich auch gerne gewusst wie gross die Latenz über Ethernet ist.

Laut MOTU sind es 2ms, nachdem diese Geräte aber schon seit 2014 auf dem Markt sind, sollte das auch jemand mal nachgemessen haben. Habe gerade meinen Thread um Links zu Testberichten ergänzt, dort aber nicht im Detail reingeschaut.
 
joo17

joo17

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.21
Mitglied seit
12.02.20
Beiträge
59
Kekse
0
Moin

besitzt schon jemand das Motu 16A und könne mir beim Einrichten (Routing) helfen?
 
joo17

joo17

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.21
Mitglied seit
12.02.20
Beiträge
59
Kekse
0
Motu Support hat geholfen. Sehr zu Empfehlen!
 
microbug

microbug

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.02.21
Mitglied seit
19.05.11
Beiträge
3.399
Kekse
7.537
Alternativ auch mein Thread im Nachbarforum, siehe weiter oben, dort habe ich das Routing ausführlich beschrieben.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben