Multi-Effekt für Rock Bass

von Fender Parc, 27.01.07.

  1. Fender Parc

    Fender Parc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    190
    Erstellt: 27.01.07   #1
    Moin die Herren und Damen:great: !

    Suche einen Multi für Sounds à la blink-182, PlusFortyFour etc. Das Board sollte max. 200 €uro kosten, was aber schon wirklich an die Schmerzensgrenze geht. Was ich nur bräuchte wäre eine Ampeg SVT Simulation, welche ich mit einem Warwick Combo nicht hinkrieg, sowie Compressor / Fuzz und Flanger. Mehr Effekte sind auch nicht schlecht, werden aber bestimmt nicht so häufig benutzt als die eben genannten. Welche könnt ihr mir empfehlen.
    Und ja, ich werde die Boards, die ihr mir vorschlagt auch testen, immer Freitags nach der Schule:D !

    fender parc!
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  3. Fender Parc

    Fender Parc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    190
    Erstellt: 27.01.07   #3
    Ja, das ist nicht schlecht, aber man sieht nicht direkt, was alles gerade simuliert wird wie z.B. beim Digitech BP200, das wiederrum konnte ich noch nicht testen, hat aber keine Ampeg Simulation.

    fender parc
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 27.01.07   #4
    Download Manual

    Geh mal dahin und lade dir Die Bedienungsanleitung runter.
    Du wirst erstaunt sein, was diese Dinger alles simulieren können :)
    Die Datei ist zu groß um sie hier einfügen zu können
     
  5. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 28.01.07   #5
    Ich formulier das mal so:
    Wenn es ein Pedal für 200€ gäbe, was "Ampeg" gut simlieren würde, dann würde warscheinlich keiner soviel Geld für das original Top ausgeben, oder? ^^
    Zumal eine Simulation vor einem Top generell nicht so klingt wie beabsichtigt (d.H. nicht, das es in jedemfall schlecht klingt. nur das eine simulation die AMPEG svt heisst, vor einem warwick top wie ein berhinger top klingen könnte).
    Du könntest natürlich vom besagten warwick top den preamp durch den simulierten ersetzten (möglich wenn du einen effektweg im Top hasst) allerdings gäbe es dann immernoch das problem, das kein Ampeg-Model wirklich "realistisch" klingt.
    Worauf ich im enddefekt hinaus will, es aber irgendwie nciht auf die reihe bekomm vernünftig zu umschreiben ist folgendes:
    Es ist naiv nach einer Simulation eines Amps zu suchen, und zu denken das die auch gut klingt. Ich gehör nicht zu der fraktion die modeling von vornerein verteufelt, aber du kannst nicht nach einer modulation suchen "die so klingt wie" (jedenfalls nicht, "die so heisst wie". Denn der hersteller des preamps versucht auch nur, mit ampegs namen zu locken) . Schon garnicht in dem Preisramen.
    Du kannst es mit dem zoom probieren. Vor den amp oder in den return des tops.
    Wenn dir eins der modeling teile zusagt, sei froh ;-) Wenn nicht kauf dir ein Top dessen sound dir gefällt, oder einen guten "modeler" und eine gute endstufe ;-)

    //EDIT: beim schrieben übersehen das es sich um nen combo handelt. einfach endsprechende worte ersetzen ^^
     
  6. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 28.01.07   #6
    Man kann alles sehr gut simulieren, aber das kostet im Endeffekt soviel wie ein orginal SVT. In deinem Preisrahmen rate ich zu dem Digitech BP 200.
     
  7. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 29.01.07   #7
    Ich rate zu Zoom B2. Und er hat wohl ne Ampeg Simulation, Handbuch Seite 29, ist direkt die erste, die da angegeben wird.
    Hab das Teil, und bin eigentlich recht zufrieden damit...
     
  8. h?rfeld

    h?rfeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.11
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 31.01.07   #8
    Shalom!

    Ich weiß nicht genau was du für effekte bei Blink oder +44 meinst aber Mark spielt meines Wissens nach nur Boss. Und zwar den ODB-3 hab ich auch kann ich eigentlich mittelgutens gewissens empfelen und nen Bass Flanger BF 3 (bei lillian) der klingt aber nicht soo umwerfend. Ansonsten agree ich mit Cervin in Sachen Simulation!

    Cheers
     
  9. Fender Parc

    Fender Parc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    190
    Erstellt: 31.01.07   #9
    So viel wie ich gesehen habe, benutzt Mark ein Fulltone Bass Drive!
    Isn bissle teuer als Fortgeschrittener Spieler ohne Band.

    fender parc
     
Die Seite wird geladen...

mapping