Multieffekt ohne Dist. oder Overd.!!!


A
axelf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.10
Registriert
08.12.10
Beiträge
1
Kekse
0
Hi. Ich bin auf der Suche nach einem Effektgerät (kein 19er!!!) das keinerlei Overdrive oder Disto. -funktionen hat!! Kurz zum Hintergrund: Ich hab ein Class-A-Röhrentop das dementsprechend eine klasse Eigenverzerrung wiedergibt. Weswegen Röhrenampbesitzer sich auch noch Multis mit 28 Verzerrungsoptionen kaufen, wobei sie dann auch noch den eigenen Verstärker voll auf clean zurückfahren müssen, ist mir sowieso seit Jahren ein Rätsel. Nun zu den Fakten:
Amp hat kein Send-Return, Gerät muss also vor den Verstärker gehängt werden!
Für mich interessante Effekte: Chorus, Flanger, Delay!!, Reverb, Harmonizer, 'Looper', Wah, (Tuner)
Für den heutigen Stand der Technik sollte das Gerät eine Bypassfunktion haben.
Eine Einzeleffektkette ... ist mir bekannt, bringt aber auch teilweise sehr ausgeprägte andere Probleme mit sich, daher nicht unbedingt das Mittel der Wahl.
Wenn mir also jemand, unter Berücksichtigung meiner für mich wichtigen aufgeführten Punkte, den einen oder anderen Tipp geben kann wäre ich dafür sehr dankbar.
einen schönen Tag und Danke im Voraus
alexf
 
Eigenschaft
 
AEIOU
AEIOU
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
29.03.07
Beiträge
1.611
Kekse
1.987
Wie wär's mit dem Line6 M9 oder M13? Das hat zwar auch Overdrives und Distortions an Bord, aber die kannst du ja ganz einfach ignorieren.
 
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
03.07.22
Registriert
05.11.06
Beiträge
11.421
Kekse
122.511
Ort
München
Ich hab ein Class-A-Röhrentop das dementsprechend eine klasse Eigenverzerrung wiedergibt. Weswegen Röhrenampbesitzer sich auch noch Multis mit 28 Verzerrungsoptionen kaufen, wobei sie dann auch noch den eigenen Verstärker voll auf clean zurückfahren müssen, ist mir sowieso seit Jahren ein Rätsel. Nun zu den Fakten:

Ich hab auch einen Röhrenamp (Fender HRD), dessen Verzerrung einfach bescheiden klingt. Aus diesem Grund wird der Clean gespielt, da hier seine Stärken liegen und bei Bedarf ein externer Verzerrer oder ein Multieffekt genutzt. So einseitig, wie du die Lage darstellst, ist sie also nicht :)

Ansonsten würde ich auf eines der bekannten Multieffektgeräte zurückgreifen (dazu gibt es eigene Threads mit den ganzen Pros und Contras), selbst wenn da ein paar Verzerrer drin sein sollten. Ohne ist nämlich schwer bis gar nicht zu finden.
 
W
wary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.589
Kekse
22.817
Ich hab ein Class-A-Röhrentop das dementsprechend eine klasse Eigenverzerrung wiedergibt.
Amp hat kein Send-Return, Gerät muss also vor den Verstärker gehängt werden!
Für mich interessante Effekte: Chorus, Flanger, Delay!!, Reverb,

Diese Effekte klingen vor der zerrenden Stufe alle recht gewöhnungsbedürftig. Bei leichtem Crunch kann dies noch ein erwünschter Effekt sein, bei mehr Gain wird das dann schnell zum Soundbrei.

Je nach Amp würde ich folgende Möglichkeiten in Betracht ziehen.

1. Einschleifweg nachrüsten
2. Bei Verwendung von Modulations und Raumeffekten und Zerre doch auf externe Zerre zurückgreifen (also doch wieder ein Multi mit Overdrive, oder eben Pedals)
3. Die Effekte erst nach dem Amp schalten. Das erfordern dann aber wieder einigen Aufwand.
 
ZickZack
ZickZack
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.07.22
Registriert
29.08.08
Beiträge
697
Kekse
1.345
Ort
Hamburg
Gerade für ein Class-A-Röhrenamp würde ich mir einen oder mehrere Zerrer zulegen.
Wer will denn schon zwischen den Songs immer an den Potis seines Amps rumdrehnen um zwischen Clean, Crunch, Lead zu wechseln?
Und ein Einschleifweg für Raumeffekte muss sein.
Vielleicht passt der Amp nicht so richtig zu Deinen musikalieschen Ambitionen. Ich habe auch einen kleinen Class-A-Amp (moded) und habe drei Overdrive bzw. Distortion Pedale davor. Sonst nur noch Wah und nix anderes. Ist für einige Sachen richtig toll, andere sachen kann man mit dem Amp nicht so gut spielen.
 
stratgod82
stratgod82
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
21.02.08
Beiträge
921
Kekse
4.223
Ort
Hamburg
Ich kann für diese Zwecke das Boss ME 70 empfehlen.

Das hat zwar auch eine Verzerrersektion und Ampmodelle an Bord, aber die Ampsimulation kann ganz einfach abgeschaltet werden und in der Zerr-Sektion würde ich an Deiner Stelle einen einfachen Booster einstellen (für etwas lauteren Solosound etc.).
Die Effektsektion für Kompressor etc. kannst Du entweder ignorieren oder eben einen leichten Kompressor-Sustain-Effekt aktivieren (ist manchmal ganz nett bei cleanen Lines).

Die für Dich interessanten Effekte sind allesamt vorhanden (sogar ein kleiner 40sec Looper). Toll ist auch das integrierte Pedal: im Normalfall ist das ein Volumepedal HINTER der Verzerrsektion, bei Ballendruck schaltet es um auf einen Effekt (Oktaver, WahWah, etc.) VOR den Zerrern.

Das ganze Multi ist aufgebaut wie eine normale Effektkette aus EInzeltretern (also mit einzelnen Drehreglern für die Einstellungen etc.) und einzelnen Fußschaltern für die Sektionen. Ein Hallund eine Tunerfunktion wären auch noch an Bord. Zudem kann auch noch in einen Preset-Modeus gewechselt werden, dann kannst Du auch noch beliebige Effektkombinationen und -einstellungen auf die Speicherplätze legen.

Alles in allem ein perfektes Gerät für die knapp 270 Euro.

Einziger mir bekannter Nachteil ist das Fehlen eines "Einschleifwegs", um die 4-Kabel-Methode anzuwenden und das Multi vor den Amp und teilweise in den Effektweg des Amps zu hängen. Da Dein Amp diesen gar nicht hat, fällt der Nachteil weg ;)

Schau es DIr einfach mal an!
 
Mr. SloMo
Mr. SloMo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.21
Registriert
14.04.10
Beiträge
103
Kekse
103
Würde mich da einem Vorredner anschließen: Schon bei gemäßigten Zerrstufen wirst du mit einem vorgeschalteten Delay keine Freude haben, da dann nicht das verzerrte Signal wiederholt wird, sondern die Echos des cleanen Sounds ineinanderzerren, was ziemlich heftigen Brei ergibt.... ebenso beim Reverb....
Chorus und Flanger vor der Zerre klingen zwar anders als nach der Zerre, aber ich finds bei meinem Setup zumindest ok...
 
stratgod82
stratgod82
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.21
Registriert
21.02.08
Beiträge
921
Kekse
4.223
Ort
Hamburg
Hilft ja nix, wenn er keinen Einschleifweg im Amp hat!
 
W
wary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.589
Kekse
22.817
Hilft ja nix, wenn er keinen Einschleifweg im Amp hat!

Deswegen gilt es eben das Setup zu überdenken.

Was hilft es ihm jetzt tolle Multieffekte mit schönen Delays und Reverbs zu empfehlen, wenn dann die Gefahr recht hoch ist das es ihm dann für seinen Einsatzzweck garnichts taugt?

Welchen Lösungsweg er dann einschlägt, bzw. ob es für ihn überhaupt ein Problem existiert das eines Lösungsweges bedarf dass kann dann nur er entscheiden.
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben