Nachklang des Akkords & Co.

  • Ersteller Meersau
  • Erstellt am
M

Meersau

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Mitglied seit
15.02.21
Beiträge
4
Kekse
0
...ich grüße euch mit einer ersten "doofen Frage"

und zwar würde ich gerne erfahren, da ich momentan autodidaktisch meine seit vielen vielen Jahren anfänglichen Keyboard"kenntnisse" auffrische, ob ein Akkord - wenn ich diesen mit der linken Hand anstimme - durch einen Funktion am Keyboard entsprechend nachklingen soll, sprich über den ganzen Takt, wo ich mit der rechten Hand die meist Melodie spiele oder ob er wirklich nur beim ersten Anschlag der entsprechenden rechten Note ertönt?

Wenn es einen Nachklang ergeben soll(te), welche Tastenfunktion besitzen Keyboards um die zu aktivieren?

Muss grundsätzlich der "Fingered-Modus" am Keyboard eingeschaltet werden oder ist dies automatisiert?


Kennt jemand von euch das Gerät via Thomann "Startone MK-200" - leider habe ich keine Ahnung, welche exakten Voices und Styles ich mit welcher Nummer finde? Das ist ein wenig ärgerlich, denn dort stehen nur Ziffern, wie z. B. Flute 012-025 :-(

Und last bat not least an euch Experten...Wenn ich im Bass- oder Violinschlüssel einen Tast spiele, wird dieser im Display automatisch einen Halbtonschritt höher auf der Notenlinie angezeigt. Warum? Das hat mich zum Beginn z. B. mit dem C im Violinschlüssel sehr verunsichert...

Ihr merkt, autodidaktisch derzeit, hat nicht wirklich Vorteile - deshalb wäre ich euch sehr dankbar für Hilfreiche Infos.

Merci und einen angenehmen Tag ;-)
 
M

Meersau

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Mitglied seit
15.02.21
Beiträge
4
Kekse
0
Mmmh, kann mir niemand helfen...Ich wäre sehr dankbar:great:
 
taxman

taxman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
15.09.08
Beiträge
921
Kekse
1.532
Sorry, ich hab von Arrangern Null Ahnung.
Grundsätzlich sollte bei jeden Keyboard eine Bedienungsanleitung dabei sein. Da sollte dann im Anhang eine Liste mit Voices und dergleichen drinstehen.
Wegen der Anzeige der Noten.. hast du ggfs transponiert, dh du drückst ein C, bekommst aber ein D#?
Nachtrag:
Laut Bedienungsanleitung befindet sich die Liste mit den Voicenummern auf dem Gehäuse aufgedruckt... Die Bedienungsanleitung kann man bei Thomann herunterladen.

Mehr kann ich dir dazu leider nicht beitragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Meersau

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Mitglied seit
15.02.21
Beiträge
4
Kekse
0
Erstmal vielen Dank :)
 
Dromeus

Dromeus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
05.08.10
Beiträge
682
Kekse
3.216
Ort
Bad Krozingen
Ob der links gegriffene Akkord gehalten werden soll oder nicht, ist alleine deine Entscheidung. Was du spielst, sollte sich ins Arrangement sinnvoll einfügen, das heißt, es hängt vom gespielten Song ab. Du hast i.d.R. drei Optionen:

- Left OFF: der Akkordgriff dient nur zur Steuerung der Begleitautomatik.
- Left ON: Du kannst sowohl mit Akkorden rhythmische Akzente setzen (z.B. Piano), oder auch den Akkord liegen lassen (z.B. Streicher, Pads...). Je nach eingestellter Akkordgriffweise sind links auch Melodielinen (Einwürfe) möglich.
- Left On HOLD: Wie der Name bereits andeutet, wird der gegriffene Akkord gehalten. Im allgemeinen ist das nur mit Streicher, Pads etc. sinnvoll.

Es gibt keine Regeln, wann man was einsetzt. Es hängt ab, vom Song, wie du ihn musikalisch umsetzen willst und welche Herausforderungen technischer Art (Umschalten von Style Variationen, Registrationen, etc. mit der linken Hand) noch gegeben sind.

Zur Akkordgriffweise ("Fingered Modus"): hier unterscheiden sich die Hersteller durchaus in der Funktion und Benennung der einzelnen Modi. Es bleibt auch hier dir überlassen, welchen Modus du bevorzugst. Dabei wäre anzumerken, dass man vom Single Finger Modus tunlichst die Finger lassen sollte, das ist eine Sackgasse.

Ich denke nicht, dass du hier (oder in anderen Keyboard Foren) Spieler findest, die dir aus eigener Erfahrung etwas über das Startone MK-200 sagen können, mit Verlaub das ist eher ein Spielzeug, von dem man bei jeder seriösen Kaufberatung abraten würde. Daher kann ich auch nichts zu deinem Problem mit der Notenanzeige sagen, vermutlich ist eine Tranponierungseinstellung falsch.

Hoffe, das hilft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M

Meersau

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.02.21
Mitglied seit
15.02.21
Beiträge
4
Kekse
0
Vielen Dank@Dromeus,
die Infos helfen mir defintiv weiter...
Hinsichtlich dem Gerät "Startone MK-200", das ist klar nur ein absolutes "Spielzeug" im Sinne eines Keyboards - aber für einen kompletten Anfänger zum autodidaktischen Üben ohne großes Schnickschnack doch bestimmt nicht verkehrt; auch im Sinne des Preis-Leistungsverhältnisses ;-)

Beste Grüße
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben