Nebelmaschine für kleine/mittelgroße Bühnen

von Jona$, 06.10.08.

Sponsored by
QSC
  1. Jona$

    Jona$ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Kekse:
    259
    Erstellt: 06.10.08   #1
    Hi Leutz,

    ich wusst net genau wo ich Nebelmaschinen einordnen soll, also hab ichs mal in Effekte gepackt ;).

    Ich bin auf der Suche nach einer Nebelmaschine für kleine bis mittelgroße Bühnen. (so bis etwa 15 x 7.5m)

    Nun bin ich auf dieses schöne Gerät gestoßen:

    Matrin Professional Magnum 650

    Wollte einfach mal wissen wie sie sich so macht, hast sie einer von euch im einsatz. Wollte halt net mehr als 150Euronen ausgeben.

    Jonas

    P.S. soll vieleicht auch irgendwann mal bei nem Kinderchor Musikal zum einsatz kommen...aber ist noch nicht so relevant
     
  2. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Waiblingen
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 07.10.08   #2
    Klein,frein, und günstig. SOlides Teil für wenig Geld, wenn man keine hohen Ansprüche hat. Allerdings darf sich das Teil schon Nebelmaschine nennen..
     
  3. Marshall Veranst

    Marshall Veranst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Weidhausen b. Coburg
    Kekse:
    85
    Erstellt: 07.10.08   #3
    Hi,

    also einwenig größer würde ich schon nehmen! Es kommt schon einbisschen wenig auf dieser Bühne meine ich! Darst die dazu aber nicht so viel denken denn ich werde von meinem Kollegen der Nebelmaschinen-Junkie genannt, weil ich immer "etwas damit übertreibe, angefangen mit der ANzahl wo ich besitze".

    Mit freundlichen Grüßen

    Sound`N`Light Marshall Veranstaltungstechnik
     
  4. Jona$

    Jona$ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Kekse:
    259
    Erstellt: 07.10.08   #4
  5. DJ-Jan

    DJ-Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    11.03.20
    Beiträge:
    681
    Kekse:
    368
    Erstellt: 07.10.08   #5
    Wäre vielleicht keine schlechte Idee, da zwar die Magnum 650 auch nicht schlecht ist, allerdings wenn man einen Fogger auf einer Outdoor Bühne einsetzen will, denke ich mal sollte schon vorsichtshalber etwas mehr "ausgangsvolumen" gefordert sein, da verschiedene Faktoren, wie auch zB. der Wind den Nebel schnell wieder "wegpusten" können und das dann nicht umbedingt immer den gewünschten Effekt hat ;)
     
  6. Marshall Veranst

    Marshall Veranst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Weidhausen b. Coburg
    Kekse:
    85
    Erstellt: 07.10.08   #6
    Jo genau machste auf jede´denfall keinen Fehler! Ist halt einwenig über deinem Budget aber echt nich schlecht!

    Mit freundlichen Grüßen

    Sound`N`Light MArshall Veranstaltungstechnik
     
  7. Jona$

    Jona$ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.07.14
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Uhldingen-Mühlhofen (Bodensee) - Da wo die Pfahlba
    Kekse:
    259
    Erstellt: 07.10.08   #7
    Wenn se dann auch dafür hällt, dann hab ich ja auch was für die ewigkeit.

    Weiß jemand wie viel Fluid die sich genemigt??
    Und welches nehm ich am besten..ganz normales und ich hab gesehn da gibts so spezielle Reiniger. meine gelesen zu haben, den kann man mit einem Essig-Wasser Gemisch ersetzen??

    Jonas
     
  8. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    23.03.18
    Beiträge:
    3.657
    Ort:
    Düren
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 08.10.08   #8
    Ich würde zum "JEM"-Fluid von Martin raten.
    Einige Kollegen benutzen ein Essig-(destilliertes!)Wasser-Gemisch.
    Wenn ich mich recht entsinne waren das 1 Teil Essig und 3 Teile Wasser.
     
  9. Marshall Veranst

    Marshall Veranst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    568
    Ort:
    Weidhausen b. Coburg
    Kekse:
    85
    Erstellt: 08.10.08   #9
    Nicht ganz so! 20% Essig und 80% DESTILIERTES Wasser!

    Mit freundlichen Grüßen

    Sound`N`Light Marshall Veranstaltungstechnik
     
Die Seite wird geladen...

mapping