Netbook User Thread - Meinungen zu Mininotes

  • Ersteller DrummerinMR
  • Erstellt am
DrummerinMR

DrummerinMR

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.18
Registriert
16.11.05
Beiträge
6.447
Kekse
12.878
Hallöchen zusammen,

habe mich die letzten Wochen sehr intensiv mit diesem Thema beschäftigt und dachte mir: das erarbeitete Wissen kann man ja auch anderen zugänglich machen.

Meiner Mum hab ich vor rund 6 Monaten ein Acer 110 spendiert, ich habs mir öfter mal mit in die Uni genommen, fand den 8,9er Screen aber immer etwas zuuu klein und auch Linux nervte mich auf Dauer (bin da nicht so versiert), sodass ich mich jetzt mal über die 10er Netbooks mit XP informiert habe.

Nach langen Recherchen hatten sich 3 Modelle herauskristallisiert:

Das neue Acer D150
+ Akkulaufzeit
+ Tastatur (ordenliche Anordnung aller Tasten)
+ Gewicht/Design/Verarbeitung

- Tasten "rattern" etwas
- Tasten relativ klein
- touchpad aufgrund von Edelstahloptik schwer zu bedienen (zu glatt)
- 1 Jahr Herstellergarantie

Aufgrund der 379Euro und nur 1 Jahr Herstellergarantie ist es im Endeffekt nicht zu einem Kauf gekommen.



Das Asus 1000h

+ Akkulaufzeit (etwas geringer als beim Acer aber immernoch überdurchschnittlich)
+ 2 Jahre Garantie
+ Display (matt)/Verarbeitung
+ wirklich große Tastatur

- absolut dämliche Anordnung der rechten Shifttaste. Ich tippe viel und schnell und hab wirklich alles andere als diese Taste getroffen. Das ganze und noch dazu
-das relativ hohe Gewicht von 1,5kg haben mich vom Kauf abstand nehmen lassen.

Allerdings sinken da grade die Preise beträchtlich, habs für 318 gefunden, letzte woche wars noch 30 euro durchschnittlich teurer! Dadurch würde ich es wohl dem Acer aufgrund von Preis/Leistung immernoch vorziehen (fast 20% günstiger)




Medion E1212

+ Preis (329 Euro)
+ Akkulaufzeit
+ Verarbeitung/Design/entspiegeltes Display
+ sehr leise Tastatur und gute ergonomische Anordnung der Tasten
+ 3 Jahre Garantie
+ deutlich leichter als das Asus (rund 1,2kg)
+ entspiegeltes und mattes Display
- Abmessungen sind ziemlich kompakt (nur minimal größer als das Acer 110 mit 8.9")

- Leider keine Tasche oder Hülle mit dabei, aber die ist ja für 10 Euro zu organisieren.
- Leider lüftet es lauter als das A110 von Acer (hab ja den direkten Vergleich jetzt)

Das war dann auch der Grund, weswegen ich nun - hier vom Medion - aus euch diese Zeilen tippe. hab es mir in der trendfarbe weiß geholt (in schwarz wars eh nicht mehr auf lager :D). Natürlich sind die Fingertatscher ärgerlich auf der Klavierlackoberfläche, aber dieses "Problem" haben fast alle Mininotes... da sieht man auf weiß wenigsten nicht so den Staub wie auf Schwarz :D
Ausserdem finde ich es sehr praktisch, dass man die webcam und das wlan ab und anstellen kann (über die fn taste) damit spart man nochmal strom im reinen office modus und zudem kann niemand einen "ausspähen" (teilweise im wörtlichen sinne)

Was habt ihr für Erfahrungen mit Netbooks? Vor allem die Langzeitusermeinungen würden mich stark interessieren. Es ist klar, es wird kein Notebook ersetzen können, aber für unterwegs finde ich die kleinen mehr als Ideal, nicht zuletzt, weil man sie auf langen Bahnfahrten auch als Mp3 Player oder DVD Player nutzen kann.

Ich kann nur jedem Empfehlen in einen gutsortierten Laden zu gehen und es wirklich mal auszutesten, bei mir kam der Aha-Effekt bzgl. der Tastaturtippbarkeit erst da, bis dato wollte ich mir unbedingt das asus holen und bin nun froh, dass ich es doch nicht gemacht habe, da mir die Umgewöhnung einfach zu nervig ist.


Übrigens: wem ein 8,9er Display reicht kann sich mal das Asus 904HD ansehen, selbe features wie das 1000h nur mit Celeron Prozessor und kleinerem Display für rund 250 euro.
 
Zuletzt bearbeitet:
G10v4nn1

G10v4nn1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.20
Registriert
09.05.06
Beiträge
76
Kekse
247
Ort
Neuendettelsau
ich hab seit letztem juli nen eeepc 900, allerdings aus england geholt weil ich unbedingt die 20gb variante haben wollte.
benutz ihn für die uni, akku reicht unter winxp mit wlan an, tft-helligkeit auf minimum, webcam aus knappe 3 stunden mit dem originalakku, evtl hol ich mir mal noch nen nachrüstakku mit 7Ah, dann sollten daraus gute 5 stunden minimum werden :)
mit dem 8,9" tft komm ich eigt sehr gut zurecht, auch die kleine tastatur macht mir nix aus. hab damals gute 430euro bezahlt inkl shipping, was ich echt okay fand.
leistungsmaessig auch schwer in ordnung, paar alte games laufen auch sehr flüssig (warcraft 3, tony hawk's pro skater2 usw)

ich kann die für unterwegs nur empfehlen ;)
 
DrummerinMR

DrummerinMR

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.18
Registriert
16.11.05
Beiträge
6.447
Kekse
12.878
ja, den 900er hatte ich mir auch angesehen, aber gelesen, dass der hier nur mit nem 2200er akku rauskam, mittlerweile ist das ding für 200-240 euro zu haben (weswegen es erst ne preisalternative für mich war). aber akkus sind ja gar nicht mal so teuer.

irgendwo hatte ich gelesen, dass man für asus programme downloaden kann, die nochmal helfen energie zu sparen, bzw. einige leute den frontsidebus irgendwie runtergerechnet haben, damit noch länger strom zur verfügung steht.

habt ihr da erfahrungen mit? hat das jemand schon gemacht und wisst ihr obs fürs medion auch so ein programm gibt?
Momentan schaff ichs auf 4,5std mit "im netz surfen" bei angenehmer displayhelligkeit (also nicht zapfenduster aber auch nicht superhell)
 
Zuletzt bearbeitet:
uija

uija

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
717
Kekse
4.320
Ort
Ahrensburg
Hmm, ich bin gespannt auf mehr meinungen! Ich grübel über die Anschaffung eines solchen Teils, seit der Eepc angekündigt wurde. Bissher hat die Vernuft jedes mal gewonnen, denn brauchen tu ichs einfach nicht, fürchte ich :p Ich steh auf technische Gadgets total, aber ich denke für mich macht es echt keinen Sinn. Ich hab nen Macbook mit 13" TFT und ein iPhone. Auf dem iPhone kann ich Mails lesen, surfen und zur Not mal nen Beitrag tippen, wenngleich das auf der Tastatur echt nerft. Für unterwegs ist es aber definitiv mehr als genug (Ich hatte schon bei Kauf des iPhones nicht geglaubt, daß ich es echt soo viel benutze). Wenn ich unterwegs mehr brauche, dann müsste ich ja eh eine Tasche mitnehmen. Klar, son Netbook wär noch ne Runde kleiner und leichter, aber die 3" sind am Ende nicht sooo viel. Kann ich also, wenn ich nen Rechner brauche auch gleich das Macbook mitnehmen. Für die Couch oder am Wochenende mal morgens im Bett ist es auch perfekt.
Tjo, so kämpft in Zukunft mein GAS gegen die Vernunft. Mal schauen, vielleicht finden sich hier ja noch Argumente gegen die Vernunft ^^
 
DrummerinMR

DrummerinMR

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.18
Registriert
16.11.05
Beiträge
6.447
Kekse
12.878
huhu

ja, so gings mir auch "brauchst du es wirklich, kannst ja das von muttern ausleihen" aber im endeffekt hat die bequemlichkeit gesiegt ;) (wobei ich kein iphone und kein Macbook sondern ein 15,4er Notebook von HP habe)

Momentan bereite ich zB eine Ausstellung für den FB Geschichte mit vor, da ist es wirklich praktisch ohne das Riesennotebook direkt was in den Folien rumtippen zu können indem ich einfach das kleine mitnehme. Spart extrem zeit mit dem Dozenten zusammen die Änderungen vornehmen zu können als sich das zu notieren und dann zu Hause zu machen oder eben das riesige Notebook mitzunehmen, was nach 2std schon wieder nach Strom fragt.

Die fallenden Preise sind natürlich ein anreiz noch damit zu warten, wenn du wirklich was portables suchst, dürfte dir ein modell mit 8,9" ausreichen. Mit Linux drauf gibts das Acer 110 für unter 200 euro.. mit XP kosten die Modelle um die 250-280 euro... denke mal bis in den Sommer wird das alles noch günstiger, vielleicht ist das ja dann ein Kaufanreiz.
 
uija

uija

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
717
Kekse
4.320
Ort
Ahrensburg
Jau, das kann ich total nachvollziehen. Hab selbst noch ein Dell 15", was erheblich schwerer, gut größer und mit weniger Akkulaufzeit ausgestattet ist. Denke da würd ich garnicht lange fackeln.
Unter 200€ ist aber echt spannend :p *grummel* Nur: Ich hab nen Auto. Wenn ich mehr als das iPhone brauch fahr ich ins Berliner Büro, über Nacht irgendwo hin oder in den Proberaum zum Aufnehmen. Ich fürchte ich brauch noch nen Hammerargument um meinen Verstand und meine Gitarrenzählerin zu überzeugen ;)
 
bemymonkey

bemymonkey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.21
Registriert
26.03.06
Beiträge
6.098
Kekse
10.671
Ort
Mönchengladbach
Ich hab inzwischen meinen Asus EeePC 1000H zum Hauptrechner umfungiert. Mit 2GB RAM und deaktivierter Pagefile laeuft XP auf dem Ding blitzschnell (was Anderes kommt momentan eh nicht in Frage - wenn Windows 7 draussen ist ueberleg ich mir das nochmal :p), und fuer meine Zwecke reicht die Hardware vollkommen.

Was mir daran gefaellt:

-Laufzeit! ~6 Stunden am Stueck mit aktiviertem WLAN und Bildschirmhelligkeit auf 0 (was drinnen vollkommen reicht). Bei mir reicht's fuer nen ganzen Tag Vorlesungen/Uebungen (laeuft immer, damit Skripte/Uebungsblaetter als PDF, ICQ, Musiker-Board und Newsreader immer griffbereit sind :p) von 8:15 bis 15:45, wenn der Bildschirm sich nach 3 Minuten automatisch ausschaltet und das Ding in den Pausen auf Standby geschaltet wird. Wirklich genial - ich habe auch vor mir nen 13Ah Akku zu holen (Stock ist 6,6Ah), der die Laufzeit in etwa nochmal verdoppelt...

-Matter Bildschirm - am Anfang hatte ich einen Toshiba NB100 (den jetzt meine Freundin hat - fuern Heimgebrauch stoert das ja nicht), der nen glaenzenden Bildschirm hat. Fuer den Heimgebrauch kein Problem, aber ein paar Uebungsraeume bei uns an der FH haben auf der Hinterseite Fenster... da kann man so ein Hochglanzdisplay hoechstens noch als Schminkspiegel nutzen..

-Gewicht ist recht angenehm - merkt man im Rucksack nicht wirklich

-Groesse: Passt mit nem normalen A4 Notizblock locker auf ein Pult im Vorlesungssaal

-Stromverbrauch - Ich kann das Ding ohne schlechtes Gewissen mal ueber Nacht laufen lassen... mein Desktoprechner mit Hochleistungs grafikkarte usw. zieht da mal schnell fuer'n paar Euro Strom...


Was nicht so toll ist:

-Leistung - irgendwo muss ja der niedrige Stromverbrauch herkommen. Der Atom N270 ist ein ganz schoener Schwaechling, wenn's z.B. an Flash Video ran geht. Manche von den neueren Videos auf Youtube (die vermutlich jetzt H.264 enkodiert sind) kann man gar nicht mehr ohne Ruckeln schauen, und wenn man in den HD-Modus wechselt schmiert die Kiste ganz ab - Diashow @ ~2FPS

Mit 720p H264 MKVs oder MP4 hat er dagegen keine Probleme, solange man den richtigen Codec benutzt :)

-Bildschirmaufloesung: 1024x600 reicht nicht ganz - Haetten sie doch lieber 4:3 gemacht mit 1024x768, oder eben echtes 16:9 mit 1366x768 oder 16:10 mit 1280x800. Klar, irgendwann wird's etwas schmerzhaft fuer die Augen, aber so wenig vertikale Aufloesung ist manchmal schon nervig. Wenn man z.B. Visual Studio aufmacht, sieht man vom eigentlichen Editorfenster etwa noch 10qcm, weil alles von Toolbars verdeckt wird :D


Alles in Allem bin ich sehr zufrieden. Das Netbook ist immer dabei, verbraucht kaum Strom, und macht alles, was man im Alltag so braucht (Youtube ist mir nicht so wichtig :D). Fuer "richtige" Arbeit nimmt man dann halt noch nen Monitor dazu, und alles passt. Ich werde die Kiste wohl auch behalten, bis ein Geraet raus kommt, welches zu 100% meinen Wuenschen entspricht - WXGA Aufloesung, 6h+ Akkulaufzeit und Dual-Core Prozi. :)
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Ich werde die Kiste wohl auch behalten, bis ein Geraet raus kommt, welches zu 100% meinen Wuenschen entspricht - WXGA Aufloesung, 6h+ Akkulaufzeit und Dual-Core Prozi.
So ähnliche Geräte kann man ja schon länger kaufen. Heißen dann aber Subnotebook und sind teuer ;)
 
bemymonkey

bemymonkey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.21
Registriert
26.03.06
Beiträge
6.098
Kekse
10.671
Ort
Mönchengladbach
Schon klar, aber als normalsterblicher Schueler/Student konnte ich mir so etwas nie leisten - durch die Netbooks rueckt so etwas immer naeher... Man merkt ja, dass Notebookhersteller ihre 12" und 13" Preise merklich gesenkt haben. Bis auf die Akkulaufzeit sind jetzt Kisten unter 1000 Euro dabei, die meinen Vorstellungen schon sehr nahe kommen :)
 
DrummerinMR

DrummerinMR

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.18
Registriert
16.11.05
Beiträge
6.447
Kekse
12.878
von HP gibt es für rund 750 euro ein 13,3er mit 2 Akkus, da hast du insgesamt um die 6-7std laufzeit und zudem noch eine graka mit 512er dediziertem speicher

http://www.notebooksbilliger.de/not...on_dv3550eg_bronzeedition_luxus_design_in_133

von acer gibts für rund 580 euro auch was nettes kleines mit rund 4-5std akkulaufzeit

http://www.notebooksbilliger.de/not...oks_837/acer+travelmate+6292+642g25n4students

nur als kleiner zwischenpost :)


übrigens werden die asus 1000h modelle grade wirklich günstig, scheint sich wohl im "ausverkauf" zu befinden (hab ich irgendwo auf chip.de gelesen)

Das Acer D150 gibt es nun in 2 Akkuvarianten (wobei sie das mit längerer Zeit nun in D250 umgetauft haben, wenn ich das richtig mitbekommen hab). Das D150 gibts momentan für 279 euro bei notebooksbilliger. wenn einem die 2,5-3std akkulaufzeit und 1 Jahr Garantie reichen sicherlich ne günstige Sache (die unter 300 Euro notebooks von LG und Belinea haben auch keine besseren Laufzeiten und sind zudem beim Lüften lauter)
 
bemymonkey

bemymonkey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.21
Registriert
26.03.06
Beiträge
6.098
Kekse
10.671
Ort
Mönchengladbach
von HP gibt es für rund 750 euro ein 13,3er mit 2 Akkus, da hast du insgesamt um die 6-7std laufzeit und zudem noch eine graka mit 512er dediziertem speicher

http://www.notebooksbilliger.de/not...on_dv3550eg_bronzeedition_luxus_design_in_133

Spiegeldisplay, gemessene Laufzeit von ~180 Minuten (angegeben sind 3,5h - oder soll das nur fuer einen Akku sein?), nur 1280x800 auf 13" (1440x900 waeren besser :))...



von acer gibts für rund 580 euro auch was nettes kleines mit rund 4-5std akkulaufzeit

http://www.notebooksbilliger.de/not...oks_837/acer+travelmate+6292+642g25n4students

nur als kleiner zwischenpost :)

Das klingt ja schon viel interessanter - 1280x800 auf 12" in matt, vlt. sogar mit zweitem Akku statt Laufwerk erhaeltlich... 9 Stunden Laufzeit mit nem Core2Duo klingt ja recht gut :)

Zum Glueck hab ich grad keine Kohle...
 
sparfuchs

sparfuchs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.20
Registriert
17.12.06
Beiträge
211
Kekse
1.337
Ort
Europäer
Entschuldigt mich, dass ich hier mal wieder in den älteren Threads rumwühle, da ich mich aber schon seit mehreren Tagen mit Testberichten überschütte wollte ich euch einfach mal fragen, was ihr mir für ein Netbook empfehlen könnt.
Was mir wichtig ist und notwendig erscheint sind folgende Aspekte:
-lange Akkulaufzeit
-sehr gute Display Qualität, bedingt auch draußen nutzbar
-sehr gute Verarbeitung ( ähnlich HP 2140 )
-Leistung

Die Preisgrenze taumelt zwischen 400 bis 500 Euro, ich denke mal da wird etwas zu finden sein.


mit freundlichen Grüßen,

Sparfuchs
 
DrummerinMR

DrummerinMR

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.18
Registriert
16.11.05
Beiträge
6.447
Kekse
12.878
die "leistung" kannst du mehr oder weniger ausklammern, die subnotes haben so ziemlich alle denselben prozessor mit 1,6 oder 1,66mhz atom drin und standardmäßig 1024ddr2 ram verbaut. bei asus kann man wohl relativ leicht noch nen zweiten ramriegel dazufügen.

wenn du es draussen nutzen willst, empfehle ich dir ein mattes display, wenns geht sogar entspiegelt (hat mein medion, ist in praller sonne nutzbar, geht beim acer zB definitiv nicht, kann man sicher aber super drin schminken, dank des spiegelnden displays :D)

ich würde an deiner stelle mal in einem laden mehrere modelle austesten, wie sie "in der hand" liegen, da gibts durchaus verschiedene tastaturen-designs, die nicht für jedermann etwas sind, so hatte ich zB beim HP und Samsung mit die größten Probleme etwas ordnungsgemäß und relativ zügig einzutippen, da die großschreibtaste rechts ziemlich schlecht positioniert ist (hab meist die pfeiltasten erwischt)

ein aspekt, der mir zB wichtig war ist garantiezeit. acer bietet nur 1 jahr, viele andere 2 jahre, medion sogar 3. nicht unerheblich, wenn man bedenkt, dass die meisten notebooks das erste jahr über eigentlich einwandfrei laufen und erst danach die mucken auftreten.

(der thread ist ausserdem noch nicht wirklich alt ;) )
 
D

Dark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.04.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.402
Kekse
5.627
Ich habe jetzt seit knapp 2 Monaten den Asus 1000HE und bin vollkommen zufrieden.
Das einzige was wirklich dämlich daran ist, ist die vorinstallierte Software.
Wozu braucht man auf einem Netbook ohne DVD-Laufwerk WinDVD ?
Und wieso um alles in der Welt sind so Ressourcen-fressende Programme wie dieses StarOffice an Board ? Also ich habe keine Zeit immer 2-3min zu warten bis mein Schreibprogramm fertig geladen ist.
Aber das sind ja eher vernachlässigbare Sachen, die schnell korrigiert sind.

- der Akku hält wirklich ewig
- das Touchpad ist sehr gut, wenn man es richtig einstellt
- das Teil ist stabil
- das Display ist gut, zwar für draussen nicht so optimal, aber immernoch brauchbar
- Leistung ist für Internet absolut ausreichend
 
sparfuchs

sparfuchs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.20
Registriert
17.12.06
Beiträge
211
Kekse
1.337
Ort
Europäer
Erstmal danke für eure Beiträge, ich frage genau aus dem Grund, da ich mich in nächster Zeit auf den Weg nach Media Markt und co mache und einige kleine Helfer ausprobieren werde.
Im punkto Leistung hab ich bei einigen Netbooks in mehreren Testberichten ( zum Beispiel auf chip.de oder notebookjournal.de ) gelesen, dass sich unter den Netbooks wahre Faultiere befinden.
Werde das Netbook zum größten Teil sowieso nur für Internet und Textverarbeitung nutzen, aber hin und wieder auch mal gerne alte Klassiker anspielen, zb. mit Kollegen in Freistunden.
"Warum nimmst du dann kein richtiges Subnotebook?"
Ganz einfach, ich find die kleinen Netbooks einfach klasse, sehr mobil, sehr leicht und eine gute Akkulaufzeit. (Außerdem fand ich kleine Notebooks schon immer faszinierend ;) )

Das Asus 1000HE hat mir von dem Gesamteindruck bisher auch ziemlich gut gefallen, zumindest von dem was ich bei den Testberichten gelesen habe.

edit: habe gerade dieses fragwürdige Video gefunden...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben