Neue Multilayer-Sounds von Nord

maurus

maurus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
08.10.10
Beiträge
681
Kekse
1.578
Für alle Nutzer der neueren Nord-Instrumente: Clavia hat gerade zwei neue Sounds im .npno-Format herausgebracht, d.h. als Multilayer-Samples, ein Vipraphon und ein Marimbaphon:

https://www.nordkeyboards.com/sound-libraries/nord-piano-library/miscellaneous/vibraphone
https://www.nordkeyboards.com/sound-libraries/nord-piano-library/miscellaneous/marimba

Sehr schön! Zusammen mit den kürzlich erschienenen neuen Rhodes-Sounds ist das für mich eine klare und musikalisch eindrucksvolle Aufwertung der Instrumente... (für die ich keinen Cent bezahlen musste ;) ).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
jazzundso

jazzundso

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
01.03.14
Beiträge
531
Kekse
1.566
Ort
Mainz
der neueren Nord-Instrumente
Wieso denn der neueren Instrumente? Ich habe hier ein Nord Stage 2 von 2011 und damit funktionieren die beiden neuen Sounds auch prima.

Bin übrigens auch recht angetan von den beiden Samples. Mehr noch von der Marimba als dem Vibraphon, letzteres könnte für meinen Geschmack noch ein bisschen höhenreicher sein in den ... Höhen :) Und schön dynamisch spielbar beide.

Cool, dass sie ein paar gängige Sounds mit in die Piano-Library nehmen. Ich bin ja für jedes neue Multisample dankbar, solange man als Nord-User noch nicht die Möglichkeit hat, eigene Multisamples in die Pianos zu laden... (und laut Nord steht das leider auch nicht so weit oben auf der Liste)
 
tomzi

tomzi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
21.08.13
Beiträge
495
Kekse
1.697
Ort
München
Cool, dass sie ein paar gängige Sounds mit in die Piano-Library nehmen. Ich bin ja für jedes neue Multisample dankbar, solange man als Nord-User noch nicht die Möglichkeit hat, eigene Multisamples in die Pianos zu laden... (und laut Nord steht das leider auch nicht so weit oben auf der Liste)

Es könnte sein, dass dies die Vorboten für ein zukünftiges Stage sind, in dem die Synthsection auch multisamplefähig ist. Nur so ein Gedanke....
 
maurus

maurus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
08.10.10
Beiträge
681
Kekse
1.578
Ah, prima, dass das auch im Stage 2 klappt! Ein paar Details (wie das Tremolo-Pedal des Vibraphons) setzen (wie Clavia auf seiner Webseite schreibt) wohl die neuesten OS voraus, deshalb nahm ich - offenbar irrtümlich - an, dass es rückwärts gewisse Grenzen gibt.
 
jazzundso

jazzundso

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
01.03.14
Beiträge
531
Kekse
1.566
Ort
Mainz
Ja, das spezielle Tremolo, das den Attack außen vor lässt (was ich auch bei den Rhodes sehr gut brauchen könnte), ist wohl dem NS3-OS vorbehalten.

Es könnte sein, dass dies die Vorboten für ein zukünftiges Stage sind, in dem die Synthsection auch multisamplefähig ist. Nur so ein Gedanke....
Hm, warum meinst du? Piano-Library und Sample-Library sind ja zwei getrennte Dinge. Warum sollte ein neues Piano-Sample ein Vorbote dafür sein, dass die Sample-/Synth-Sektion multilayer-fähig wird? Also nicht falsch verstehen, ich fände das total großartig. Ich verstehe nur den Zusammenhang nicht.
 
tomzi

tomzi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
21.08.13
Beiträge
495
Kekse
1.697
Ort
München
Hm, warum meinst du? Piano-Library und Sample-Library sind ja zwei getrennte Dinge. Warum sollte ein neues Piano-Sample ein Vorbote dafür sein, dass die Sample-/Synth-Sektion multilayer-fähig wird? Also nicht falsch verstehen, ich fände das total großartig. Ich verstehe nur den Zusammenhang nicht.

Weil ja Marimba und Vibraphon keine Piano Samples sind, sondern bis her nur als Bestandteil der Sample Library in der Synth-Section erhältlich waren.
 
jazzundso

jazzundso

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
01.03.14
Beiträge
531
Kekse
1.566
Ort
Mainz
Naja, vielleicht haben ein paar VIP-User darauf bestanden, endlich brauchbare Marimba- und Vibes-Sounds auf'm Nord Stage zu bekommen und weil das mit der Synth-Sektion nicht möglich ist, wurde es halt im Piano-Format geliefert, als Workaround. War ja bei den DX- und Layer-Pianos auch so.
 
tomzi

tomzi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
21.08.13
Beiträge
495
Kekse
1.697
Ort
München
schauen wir mal, vielleicht kommen ja als nächstes noch ein paar multilayer Brass und String Sounds für die Piano-Sektion....:)
 
jazzundso

jazzundso

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
01.03.14
Beiträge
531
Kekse
1.566
Ort
Mainz
Fänd ich ziemlich cool. Aber lieber würd ich meine eigenen nehmen :)
 
Jenzz

Jenzz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
08.08.07
Beiträge
795
Kekse
3.254
Ort
Ahnsen
Moin .-)

Ich spiele ja selber Vibraphon, von daher mal einige Anmerkungen:

Der Sound ist wirklich sehr gelungen und realistisch, da kenne ich bisher nichts, was so gut ist.
Ein wichtiger Aspekt für realistischen Klang sind hier aber auch die speziellen 'spieltechnischen' Aspekte:

Tonumfang: Ein Standard Vibe geht von F bis F3, bei den Demos geht es aber bis C runter (solche 3.5-Instruemnte gibt es, sind aber sehr selten und teuer) und teilweise noch tiefer, da klingt es dann schon sehr nach 'Milchkanne'.

Pedal: Anders als beim Piano kann man beim Vibraphon keine gehaltenen Akkorde (dafür müsste man das Pedal drücken) und gleichzeitig 'ungehaltene' Melodielinien spielen. Das geht dann nur mit der entsprechenden Mallet-Dämpfungstechnik. Anders gesagt: Beim Vibraphon wird entweder immer alles oder gar nichts gedämpft, einzelne Töne halten geht ohne weiteres nicht.

Und nicht zu vergessen: In der Regel kann man in jeder Hand 2 Schlägel kontrolliert halten, es sind also pro Anschlag maximal Vierklänge möglich ;-)



Jenzz
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
maurus

maurus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
08.10.10
Beiträge
681
Kekse
1.578
Ja, danke! Als zeitweiliger Besitzer eines schönen Vibraphons weiß ich genau, wovon du sprichst ;)

Leider habe ich es nie zur Virtuosität gebracht und das Instrument ist längst verkauft - vielleicht gelingt es ja, ein wenig an der pianistischen Technik zu feilen, um den möglichen Klängen eines Vibraphons jetzt auf dem Nord etwas näher zu kommen. Fehlt nur noch, dass man die Schlegel virtuell austauschen könnte - so ein schöner, weicher Schlegel insbesondere, mit dem man das Vibraphon streicheln kann (mit stark verändertem Tonansatz), wäre auch schön; das geht mit diesen Sounds ja auch nicht wirklich (das Soft-Filter ist nur ein schwacher Ersatz).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben