Neuen Pickup in GRG 121?

G
grr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.11
Registriert
11.06.09
Beiträge
20
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken meiner Ibanez GRG 121 einen neuen Steg-Pickup zu gönnen.
Mir ist klar dass die Kosten dafür nahe an den Neupreis der Klampfe herankommen, aber ich spiele gerne auf ihr und das einzige was ich daran aussetzen kann ist nunmal der Sound. Da scheint mir ein Upgrade für ~150Euro recht attraktiv.

Hat jemand schonmal ein vergleichbares Modell umgerüstet und kann da aus Erfahrung berichten?
Oder ist das eine komplett blöde Idee aus Gründen die sich mir noch nicht erschließen?
Welchen Pickup würdet ihr mir raten? Praktisch wären natürlich passive Pickups.

Meine Gitarre stimme ich auf D bis maximal B.

Hier noch ein paar Bands bei denen mir der Gitarrensound besonders gefällt:
Lamb of God, Periphery, In Flames, Atreyu, Mnemic, Soilwork, Rise Against, Chimpspanner, Tesseract, Cloudkicker


Bin dankbar für alle Anregungen!
 
Masterff
Masterff
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.13
Registriert
12.08.09
Beiträge
1.114
Kekse
619
Ich würde dir eher zu einer neuen Gitarre raten.
Da kriegst mehr für dein Geld-Pickups machen nicht alleine den Sound.
Ich würde eher sparen oder eine grbauchte bessere kaufen.
 
Masterff
Masterff
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.13
Registriert
12.08.09
Beiträge
1.114
Kekse
619
Außer du schaffst es die Pickups sehr sehr billig gebraucht zu kriegen und selbst einzubauen. Oder du kaufst bei Trashcontainer oder so billig ein.
150€ zahlen sich nicht aus.
 
compin
compin
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.11
Registriert
18.09.09
Beiträge
262
Kekse
453
Lohnt sich definitiv nicht, spar lieber das Geld und investier es für eine Ibanez ab der RG3xx Serie, da hast du mehr von, oder besser noch für eine Prestige:great:
 
G
grr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.11
Registriert
11.06.09
Beiträge
20
Kekse
0
Danke für eure Antworten!

Das mit der neuen Gitarre überzeugt mich aber noch nicht wirklich.
Ich hatte schon ein paar angespielt, und ihr seht (bzw lest) ja wo ich jetzt wieder bin :) Die GIO spielt sich einfach schön und ist einwandfrei verarbeitet. Nur der Sound ist halt etwas dünn.
Und wer weiß wie eine etwas teurere Gitarre mit den Pickups der GIO klingen würde...

Das mit dem Gebrauchtkauf von Pickups ist allerdings 'ne hervorragende Idee!
Ich könnte auch den X2N aus meiner anderen Ibanez (Ibanez RGHRG1, ebenfalls Linde) nehmen. Der mir gefällt mir eh nicht so, tut aber seinen Zweck in Sachen output. Dann könnte ich in diese einen schöneren Tonabnehmer einbauen.
Dann bleibt immernoch die Frage: Welcher Pickup würde zu Linde gut passen? Den X2N empfand ich als etwas zu matschig.

Edit: Den X2N aus der andern Ibanez kann ich doch nicht nehmen, der ist F-Spaced :-/
 
Masterff
Masterff
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.13
Registriert
12.08.09
Beiträge
1.114
Kekse
619
Hast auch ein paar teurere Gitarren angespielt?
Z.B. Ibanez RG Prestige Serie?
Die Verabeitung ist besser-Holz ist besser-Pickups sind besser etc.
 
G
grr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.11
Registriert
11.06.09
Beiträge
20
Kekse
0
Hast auch ein paar teurere Gitarren angespielt?
Z.B. Ibanez RG Prestige Serie?
Naja, ich wollte nicht NOCH eine Ibanez.

Und ja, teurere waren auch dabei. So im Preisbereich von 500-1000 Euro. Aber das war's mir dann eigentlich auch nicht Wert.
Da spare ich vielleicht auch lieber noch auf etwas im Preissegment darüber.
 
Masterff
Masterff
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.13
Registriert
12.08.09
Beiträge
1.114
Kekse
619
Kapier ich nicht,wenn dir die Ibanez gepasst hat warum nimmst nicht eine teurere Ibanez?
 
G
grr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.11
Registriert
11.06.09
Beiträge
20
Kekse
0
Hm, ist es denn so dass eine billige Gitarre weniger von guten Pickups profitiert? Ich hätte mir eher das Gegenteil vorgestellt.

Mir ist schon klar dass die Gitarre nicht an richtig gute Modelle rankommen wird, ganz gleich welcher Pickup drin ist. Nicht falsch verstehen :)
 
compin
compin
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.11
Registriert
18.09.09
Beiträge
262
Kekse
453
Es gibt da einen viel wichtigeren Faktor: Was für einen AMP hast du denn überhaupt?!
 
G
grr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.11
Registriert
11.06.09
Beiträge
20
Kekse
0
Kapier ich nicht,wenn dir die Ibanez gepasst hat warum nimmst nicht eine teurere Ibanez?

Weil ich nur für ein Soundupgrade nicht so viel Geld ausgeben möchte. Wenn, dann sollte die neue Gitarre meinen "Fuhrpark" sinnvoll erweitern.
Ich spiel meine alten Gitarren ja immernoch gerne, und einfach nur ersetzen mag ich sie auch nicht. Vermutlich auch aus Nostalgie ...
 
compin
compin
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.11
Registriert
18.09.09
Beiträge
262
Kekse
453
Okay dann sag ich folgendes zu: Glaube mir, über deinen POD X3 wirst du so durch einen Pickuptausch kaum Unterschiede hören, ich besitze einen POD XT und höre bei meinem Dimarzio D Activator X in meiner Pacifica und dem INF in meiner Ibanez RGR keinen Unterschied, außer dass der D Activator meiner Meinung nach matschiger klingt und bei weniger Zerre früher agressiv klingt.
 
G
grr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.11
Registriert
11.06.09
Beiträge
20
Kekse
0
Okay dann sag ich folgendes zu: Glaube mir, über deinen POD X3 wirst du so durch einen Pickuptausch kaum Unterschiede hören, ich besitze einen POD XT und höre bei meinem Dimarzio D Activator X in meiner Pacifica und dem INF in meiner Ibanez RGR keinen Unterschied, außer dass der D Activator meiner Meinung nach matschiger klingt und bei weniger Zerre früher agressiv klingt.
Das ist doch mal ne Aussage, danke!

Aber dann fehlt mir offensichtlich das Verständnis was dort so Arg den Sound beeinflusst. Ist es nur das Holz, das so minderwertig ist? Ist ja klar dass dort kein feinstes Linde genommen wird in dem Preissegment. Ist das dann so wie mit dem Pressfleisch der heutigen Nahrungsmittelindustrie?
Und welche RGR ist das? Die INF's die ich gehört hatte fand' ich garnicht mal so unterirdisch. In meiner GIO sind ja nur PSND's.
 
Masterff
Masterff
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.13
Registriert
12.08.09
Beiträge
1.114
Kekse
619
Es kommt auf den Amp drauf an da hat er recht,lies z.b. das Review von der goldenen Billigstrat-wo er z.b. schreibt die Gitarre klang an der billigen Transe gut und der Röhrenverstärker hat dann de Schwächen aufgetan.
Ich kenn die Gitarre nicht-ist aber sicher nicht so lange gelagert-so ausgesucht-etc.
Pickups beeinflussen Sound schon-nur kommt es halt da auf den Amp drauf an-wie gut er das und Holz wiedergibt.
 
G
grr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.11
Registriert
11.06.09
Beiträge
20
Kekse
0
Jou, über meinen alten Transistorverstärker klingen auch meine beiden Gitarren sehr ähnlich. Mit dem POD höre ich aber sehr wohl Unterschiede. Auch mit angepassten Einstellungen im POD hat die GIO immer ihren eigenen Ton, da der Sound einfach viel weniger Substanz hat als der, der aus dem X2N rauskommt.
 
compin
compin
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.11
Registriert
18.09.09
Beiträge
262
Kekse
453
Das ist doch mal ne Aussage, danke!

Aber dann fehlt mir offensichtlich das Verständnis was dort so Arg den Sound beeinflusst. Ist es nur das Holz, das so minderwertig ist? Ist ja klar dass dort kein feinstes Linde genommen wird in dem Preissegment. Ist das dann so wie mit dem Pressfleisch der heutigen Nahrungsmittelindustrie?
Und welche RGR ist das? Die INF's die ich gehört hatte fand' ich garnicht mal so unterirdisch. In meiner GIO sind ja nur PSND's.

Naja, es ist definitiv so dass der Verstärker am meisten den Sound beinflusst, und der POD XT klingt mit jeder halbwegs ordentlich Gitarre ganz gut, weil es eben ein Modeller ist. Die Ibanez die ich habe ist die RGR321, aber die klingt über meinen POD XT nicht viel anders als meine Yamaha welche 100Euro weniger kostet, habe aber gehört dass man beim X3 die Unterschiede der Gitarren besser hört. Ich habe leider kaum Erfahrung mit Röhrenverstärkern, es kann sein dass man dort die Unterschiede besser hört. Die INFs sind jedenfalls super. Was meiner Meinung nach noch sehr den Sound beeinflusst ist wie die Gitarre eingestellt ist, also die Saitenlage und die Pickuphöhe usw. Vor allem an Sustain kann man da eine Menge rausholen wenn das alles richtig eingestellt ist.
 
P
PhysXCore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
01.02.08
Beiträge
159
Kekse
225
Ort
Bayern
Ich würde dir erstmal raten, die ein oder andere Gitarre (dürfen gerne dein Budget weit überschreiten) in einem Musikladen an deinem Pod anzutesten. So zeigt sich nämlich, ob du einen großen Unterschied feststellen kannst.
Denn auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Gitarren auf "schlechteren" Verstärkern, bzw. auch Modellern nur sehr geringfügig unterscheiden, da diese den Sound einfach zu stark färben.

Wenn ein Unterschied erkennbar ist, dann kannst du dir überlegen, ob du in eine neue Gitarre oder in einen neuen Tonabnehmer investieren willst.

An deiner Stelle würde ich mir einen gebrauchten Tonabnehmer ersteigern, den du später ohne große Verluste wiederverkaufen kannst, wenn doch mal eine neue Gitarre ansteht, bzw. wenn der Tausch nicht die erwünschten Änderungen brachte.

Ich verstehe leider nicht ganz, weshalb alle von einem Pickuptausch abraten - wenn dir die Gitarre, vor allem aber ihr unverstärkter Klang gefällt (im Vegleich zu anderen/teureren Gitarren), dann steht einem Tonabnehmertausch nichts mehr im Weg.

MfG PhysXCore
 
T
The Z
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.12
Registriert
17.08.08
Beiträge
24
Kekse
0
Ich schließe mich im großen und ganzen der meinung der anderen an.

ich spiele seit über 2 J. eine ibanez grg 170 und habe auch überlegt mir für ca 150 neue pickup`s reinzu bauen.
habe aber denn doch das geld gesparrt und mir wenig später einen neuen amp geholt (randall rh150 g3).
ich muss sagen, das es wesentlich mehr gebracht hat, als es ein neuer pickup jemals gebracht hätte.

also lass es lieber und hol dir nen neuen amp.
weil auch eine 1000 gitarre klingt nicht an allen amp`s gut.;)

lg
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben