neuer Amp knackt beim umschalten, Hall brummt u. Frage zu Effektweg

von hubifubi, 31.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. hubifubi

    hubifubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.11
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    561
    Erstellt: 31.03.12   #1
    Hallo,

    habe mir die Tage einen Ampeg GVT15H Head geholt und hierzu einige Fragen.
    Wenn ich den Schalter von Standby auf 7 Watt umschalte knackt es jedesmal und wenn ich auf Standby zurückschalte ebenfalls. Eigenartigerweise knackt es aber nicht wenn ich auf 15 Watt umschalte und zurück. Ist das knacken normal?
    Wenn ich den Federhall über 15 Uhr drehe fängt es an zu brummen/rauschen und da ich noch nie einen Amp mit Hallspirale hatte würde ich gerne wissen ob das normal ist. Das ist auch mein erster Amp mit Effektschleife und da habe ich mein Pedalboard angeschlossen. Das brummt ziemlich und Overdrive + Fuzz zerren kaum. Vermutlich liegt es an meinem Netzteil Zerren sind besser vorm Amp aufgehoben?

    Gruß
    Muff
     
  2. jaki

    jaki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.09
    Zuletzt hier:
    19.09.17
    Beiträge:
    2.459
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    687
    Kekse:
    12.117
    Erstellt: 31.03.12   #2
    Um welches Netzteil handelt es sich denn? Welche Effekte sind daran angeschlossen?

    Ja!
    zur Reihenfolge guck mal hier rein, da sollte alles schon mal geklärt worden sein.

    Zu den Amp-Problemen kann ich nichts sagen, vielleicht gibt´s hier ja noch einen User der auch so einen Amp spielt.
     
  3. hubifubi

    hubifubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.11
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    561
    Erstellt: 31.03.12   #3
    HB Powerplant und Effekte sind: Boss TU-2 > Boss OD2r > Fulltone Ultimate Octave > Boss TR2 > Akai Quad Mode Phase > Boss DD-6 > EH Holy Grail wobei ich letzteres nicht mehr brauche u. noch abbauen werde


    schau ich mir gleich mal an danke dir ...
     
  4. jaki

    jaki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.09
    Zuletzt hier:
    19.09.17
    Beiträge:
    2.459
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    687
    Kekse:
    12.117
    Erstellt: 31.03.12   #4
    Das alte Powerplant? Also nicht das neuere Jr.?

    Da kann es zu brummen kommen, da die Ausgänge nicht galvanisch getrennt sind. Brummt es immer noch wenn die Effekte alle mit Einzelnetzteilen/Batterien betrieben werden? Wenn das Brummen dann weg ist, ist ein Netzteil mit galvanisch getrennten Ausgängen (HB PP Jr., T-Rex Fueltank Jr., VL PP 2+,...) die Lösung.
     
  5. hubifubi

    hubifubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.11
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    561
    Erstellt: 01.04.12   #5
    scheinbar nicht, aber mein altes Blackheart Little Giant Top hat auch immer fürchterlich laut geknackt wenn ich den Pentiodeschalter geschaltet habe. Vermutlich ist das normal und da entläd sich was beim schalten? Ich wundere mich nur das so was nicht im Testbericht der G&B gestanden hat. Normalerweise sind die Redakteure ziemlich pingelig wenn es um so was geht und der Ampeg ist eigentlich super verarbeitet. Vielleicht habe ich ein Montag Morgen Gerät erwischt?


    Jepp ich habe das alte große Powerplant, aber für den Battrietest habe ich leider nicht genug Batterien.
     
  6. rulnam

    rulnam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.12
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.13   #6
    Hallo!

    Also ich habe ebenfalls den GVT15H.

    Das Rauschen des Federhalls, sofern nicht zu viel, sowie das Knallen beim schalten von Standby auf den 7-Watt-Modus, sind normal.

    Grüße
     
  7. hubifubi

    hubifubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.11
    Zuletzt hier:
    9.09.13
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    561
    Erstellt: 07.04.13   #7
    Hi,

    der Thread ist vom März 2012 aber natürlich immer noch aktuell ;)

    jepp das Rauschen vom Federhall bleibt bei moderater Einstellung im grünen Bereich, aber ab 12 Uhr empfinde ich das Rauschen als störend.

    An das Krachen beim zurückschalten in den Standby habe ich mich inzwischen gewöhnt und mir sagen lassen das liegt an kleinen Entladungen die angeblich nicht schädlich sein sollen.
    Gesund hört sich das trotzdem nicht an und bei meinem alten Orange Tiny Terror gab es nie dieses Krachen beim umschalten. Scheinbar lässt sich das Pentiode schalten doch eleganter lösen?

    Der Effektloop verträgt leider viele Pedale nicht und reagiert besonders empfindlich auf Phaser u. Tremolo Effekte auch bei hochwertig abgeschirmten Netzteilen). EHX Small Stone oder EHX Stereo Pulsar brummte und summt unschön.

    Trotzdem Hammer-Amp mit geilem Sound, nur was ich etwas schade finde ist der starke Wertverlust innerhalb nur einen Jahres von 200 € und dabei ist die GVT Serie erst seit einem Jahr am Markt. Jetzt kriegt man ihn überall für 349 Euronen nachgeschmissen. Was die Verarbeitung angeht (alleine das wertige Tolex Gehäuse, Alu-Paneel u. ganz zu schweigen vom inneren Aufbau) ist der Ampeg jetzt preiswerter als die Tiny Blechbüchse und da kann man nur mit dem Kopf schütteln. War wohl ein Flopp auf dem Europäischem Mark (Perlen vor die Säue) und für 349 € betreiben die jetzt Schadensbegrenzung bevor er wieder in der Versenkung verschwindet oder was?? Bleiben Ampeg Amps zukünftig wieder nur Bassern vorbehalten?? Schade wär's ja ....

    VG, hubifubi
     
  8. rulnam

    rulnam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.12
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.13   #8
    Ich dachte ich schalte mich hier ein, da es eben wenig von anderen Usern zu lesen gibt. ;)
    Im Amerikanischen Raum sieht das schon wieder anders aus. Dort ist der Amp sehr positiv aufgenommen worden.

    Das mit dem Knallen kannte ich schon von diversen Stereoanlagen, deshalb hab ich mir die nie Gedanken gemacht. Außer beim ersten Anschalten an meinem selbst gezimmertem Lautsprecher. Da ist mein Herz kurz stehen geblieben :D

    Den Effektloop verwende ich derzeit nicht, kann deshalb dazu keine Aussage treffen.

    Ich habe den Amp eben wegen des Preisverfalls gekauft und kann dir nur beipflichten: Großartiger Sound! Vor allem ist es ein eigenständiger!

    Grüße

    Nachtrag: Angetan hat es mir auch der Baxandall Equalizer. Mehr hierzu.
     
Die Seite wird geladen...

mapping