neutral klingende Box gesucht

von bassnase, 31.03.04.

  1. bassnase

    bassnase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    17.04.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.04   #1
    Hallo Leute!
    Nachdem ich vor gut 25 Jahren die Gitarre an die Wand genagelt habe, hat
    man mich nun doch überredet (>Pistole> großkalibrig) ein wenig Bass in einer Coverband zu spielen.
    Die gichtigen Griffel sind unter Zuhilfenahme von Ibanez Soundgear 300DX, Behringer V-Amp Pro ( wehe es verzieht einer die Visage zum Feixen!) und Kopfhörer wieder auf Vordermann gebracht.
    Jetzt wär's halt an der Zeit, auch die Nachbarschaft an meinem Tun teilhaben zu lassen.
    Gesucht wird deshalb eine vernünftige Endstufe und eine neutral/ linear klingende Box (..neutral halte ich jetzt einfach mal für schlau > virt. Amps)
    Ich möchte erstmal mit dem Behringer- Dingen weitermachen- mit der Option später auf Roland V-Bass umzusteigen. Niedergeknüppelt werden müssen 2x Git je 100W, Drums, 2xVoc. und evtl Keyb. Volumen ca. 100-10 Personen ( Anfangs 100- die 10 sind Erbschleicher)- auch häufiger Open-Air. Erfreulich wäre auch ein möglichst geringes Gewicht der Komponenten.

    Was mir noch so gelegentlich im Kopf herumspukt: Wäre denn evtl. eine "halbe" PA eine brauchbare Lösung? Also für kleinere Gigs, Üb.-Raum und Bandauflösung 1xTop/1xSub und für die richtig großen Stadien 2xTop/4xSub oder so? Wobei dann da natürlich alles drüber laufen soll.
    Preislich sollte sich das Ganze an den Erfordernissen einer Amateurband orientieren, ohne allerdings oberfaule Kompromisse beim Sound eingehen zu müssen.

    Vorab vielen Dank für evtl. Tips!
     
  2. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 31.03.04   #2
    hei bassnase!

    Erst mal herzlich willkommen im Kreis der Tieftöner!!!

    Da ihr ja auftreten wollt, kommt Ihr um eine Gesangsanlage nicht drum herum. Da bietet sich eine kleine PA, über die auch die anderen Instrumente laufen können, förmlich an. Theoretisch braucht Ihr dafür noch einen Mann am Mixern der das ganze auch bedient. Bei erfahrenen Musikern hab ich auch schon die mannlose Variante gesehen.

    Da die Gitarrenboxen in weiten Frequenzbereichen eine gebündelte Abstrahlung haben, ist deren Reichweite wesentlich höher als die einer Bassbox. Daher macht es absolut Sinn, den Bass über die PA zu schicken. Der Nachteil der direkten Beschallung ist, dass bei angenehmer Basslaustärke im Zuhörerraum auf der Bühne der Bär tobt. Mit einer PA Beschallung brauchst Du nur eine kleine Anlage mit max. 200 Watt und 4x10 Speaker und der Bühnensound ist ok. Willst Du allerdings von der Backline ohne PA Unterstützung beschallen, brauchst Du unbedingt für einen satten Basssound etwas mehr Membranfläche mit allen Nachteilen.

    Ne 8x10er Box klingt satt und geht ins Publikum, aber nicht in einen normalen PKW Kombi. Alternativ kann man 2 Boxen verwenden, wobei sich die Kombination 4x10 und 1x15 anbietet. Dieses Format ist schon fast Standard bei Basssystemen, hat aber auch Nachteile.

    Der Amp sollte dann etwas mehr Leistungsreserven haben. Es gibt Endstufen mit über 1000 Watt, alternativ kann eine Röhrenendstufe mit ca. 200 Watt und der gleichen empfundenen Lautheit eingesetzt werden. Es müssen nicht unbedingt 1000 Watt sein, bei Beschallung größerer Flächen macht aber viel Reserve schon Sinn.

    Die Boxen sollten einen hohen Wirkungsgrad haben. Oft wird viel Power einfach verschenkt, da die Speaker die Leistung in Wärme statt in Musik umwandeln. Billige Systeme haben nicht die Durchsetzungskraft einer guten Box. Es ist auch immer besser, eine gute statt 2 schlechter Boxen hinzustellen.

    Ich nenne bewusst keine Marken, da ich gar nicht so sehr auf dem Laufenden bin und die tatsächliche Auswahl eher Deinem Geschmack entsprechen sollte. Ich könnte bei Empfehlungen wirklich gute Geräte aus Unkenntnis auslassen. Natürlich habe ich meine Favoriten, dafür aber auch meinen ganz eigenen Sound (und einen Ibanez Soundgear!!).

    Die Einsteigersets sind für Profigigs und direkter Beschallung meines Erachtens ungeeignet. Mir einer guten 4x10er Box und nem halbwegs guten Top kann man schon was anfangen.

    Poste mal, was Du genau für Vorstellungen hat und welcher Preisrahmen Dir vorschwebt.

    Gruß Uwe
     
Die Seite wird geladen...

mapping