Newbie korgst mit 'ner Triton vor sich hin....

von enchiriadis, 02.09.03.

  1. enchiriadis

    enchiriadis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.03   #1
    und hat keinen Plan, wie das Zusammenspiel zwischen Rechner und Synthie funktioniert. :?
    Genauer: weiß jemand von Euch, wie ich aus einem beliebigen Midi-fähigen Programm definierte Register des Synthie ansprechen kann?
    (Also sowas wie auf Spur 1 bitte Bank B mit Kanal 14 und auf Spur zwoo Bank C mit Spur 28....).
    Glaube, die Triton tut derlei nur im Sequenzer-Mode, oder? Aber dort neigt sie (aus meiner Newbie-Sicht natürlich völlig unmotiviert) dazu, öfter mal A000 ("Big Sweep Stab") zu laden - und nur den und immer wieder. Auch dann, wenn ich in diesem SEQ-Menü was anderes einstelle.

    Immerhin: General Midi funktioniert recht gut (aus meinem Notensatzprogramm heraus). Aber das kann "nur" GM - was für die Zwecke des Notensatzes mehr als ausreicht.
    Überlege, da das Teil nun mal da ist, mittlerweile tatsächlich, die Triton für Bühnenzwecke zu benutzen (habe 'nen Gospelchor) und dort dann nicht nur als Klavierersatz.
    Dazu wären dann allerdings doch die vielen schicken Möglichkeiten jenseits von GM nötig. Und an die komme ich mangels Wissen nicht kontrolliert heran. Wie schade, da die Triton (meinem bescheidenen Eindruck nach - und ohne tiefere Vergleichsmöglichkeiten zu haben) offenbar doch relativ viel kann.
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 02.09.03   #2
    Guten Abend!

    Ich habe Tritonologie studiert, und kann dir somit helfen ;)

    Also guck mal nach ob bei deinem Sequenzerprogramm "Send Patches" eingestellt ist, das muß ausgestellt sein! Ansonsten könnteste mal unter Global -> MidiFilter gucken und dann den Haken bei Programmchange wegmachen. Ich werd emorgen mal genau nachsehen komme jetzt net mehr ans Gerät.

    Aber: Wer braucht nochn PC wenn man nen Triton hat? ;)
     
  3. enchiriadis

    enchiriadis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.03   #3
    Hilfsbereite Trinitologen - was es nicht alles gibt auf der Welt.... ;)

    Patches - sind das nicht diese XML-Files mit Midi-Steuerbefehlen, die bspw. in Cubase bei den Midi-Geräten einbindbar sind? Damit hab' ich mit mäßigem Erfolg herumgespielt. Wenn ich die nicht verwenden darf, wie sach' ich meinem Kinde, sorry - meiner Triton dann, was sie gerade verwenden soll?
    Und Global->Midifilter: die Doku sagt, die Haken sollen gesetzt sein. Ohne Haken bin ich neulich tatsächlich aufgelaufen. Aber ich probier's heute Abend nochmal. Irgendwie verstehe ich die Zusammenhänge alle noch nicht wirklich. Bspw. die von der Midi-Ansteuerung. Da gibt's so viele (zu viele? :-)) Parameter....
     
  4. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 03.09.03   #4
    Mal überlegen...

    Ich arbeite leider nicht mit Softwaresequenzern... Jedoch kann man im internen Triton Sequencer einstellen wann er was spielen soll (z.b. in Takt 20 soll Track 1 das und das Instrument nehmen.) Schau im Handbuch mal unter "Cue-List" nach.
     
  5. enchiriadis

    enchiriadis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.03   #5
    ok - neues Stichwort. Danke schon mal für den Hinweis....
    :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping