Numark TT-1510 + Ortofon Concorde Pro S - Nadel springt beim scratchen

P
plate
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.14
Registriert
19.10.09
Beiträge
27
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich bin schon viele Jahre musikalisch aktiv. Früher auch etwas als DJ. Allerdings habe ich nie Live mit Platten aufgelegt. Nur mit CDs und später Traktor und Konsorten...
Bin der Materie also nicht ganz fremd. Beim Thema scratchen bin ich aber doch relativer Neuling.

Ich habe früher schon etwas auf meinen Plattenspielern rumgescracht und schon da sprang die Nadel immer. Habe mir aber nicht groß Gedanken drum gemacht. Dachte einfach es liegt an meinen Equipment. Ich habe einen Numark TT-1510 (Riemenantrieb) mit standardmäßig gelieferter Headshell. Das Teil ist bestimmt 10 Jahre alt wurde aber echt selten benutzt und steht hauptsächlich als Deko im Wohnzimmer.
Als ich neulich bei meinen Kumpel war habe ich seinen Technics 1210-MKII mit Ortofon Concorde Pro System entdeckt. In Erinnerung an alte Zeiten dachte ich schrub mal ein bisschen auf irgendeiner alten Platte rum. Und siehe da... Kein Hüpfen, kein Kratzen, kein gar nichts. Traumhaft! Man konnte auf der Platte rumklopfen und die Nadel lief wie festgeklebt in der Rille.

Nun dachte ich mir das will ich nun Wissen und habe mir bei eBay ein Concorde Pro S System ersteigert. Also Headhsell von meinem Numark runter, Concorde Pro S drauf, Anti-Skating auf 0, Auflagegewicht 4g und......................
... sie springt doch :-(

Habe verschiedene Platten probiert. Die eine geht besser. Die andere deutlich schlechter. Habe mittlerweile testweise ein Auflagegewicht von 6g eingestellt. Sie springt zwar deutlich weniger aber immer noch so oft dass man damit nicht vernünftig arbeiten kann. Meine Technik ist bestimmt nicht als gut zu bezeichnen. Mir ist jedoch auch klar dass man etwas Gefühl walten lassen muss. Ich klopfe also nicht auf die Platte wie ein Irrer. Bin bei meinem Kumpel an seinen Technics auch absichtlich etwas grober rangegangen um zu testen ob die Nadel da auch springt.

Was mache ich also falsch? Liegt es doch an meinem Plattenspieler? An der Nadel kann es ja eigentlich nicht liegen. Ist es einfach ein Einsteigermodell mit dem man nicht richtig scratchen kann? Habe ich etwas falsch eingestellt oder bin ich zu doof? Oder ist der legendäre 1210er einfach so gut dass er alles verzeiht und allem überhaben ist?
An meiner Scratch-Technik (die es bestimmt nicht wert ist sie so zu nennen) kann es aber eigentlich nicht liegen. Selbst wenn ich die Platte relativ sanft am Rand berühre, springt die Nadel manchmal. Auch googeln hat mich bis jetzt nicht weitergebracht.
Für ein paar Tipps an was es liegen könnte wäre ich echt dankbar.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß

plate
 
Eigenschaft
 
Megamixer
Megamixer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.22
Registriert
04.05.11
Beiträge
1.124
Kekse
1.210
Die Concorde ist zum Scratchen nicht geeignet. Besser ist ein Unterdeck System. Eine Concorde wird immer mehr springen als ein Unterdecksystem.

Andere Gründe können sein:

Tonarmlager hat Spiel
TT steht nicht in Waage
TT steht nicht fest
Plattenteller hat Spiel
das Loch in der Vinyl ist zu groß
 
P
plate
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.14
Registriert
19.10.09
Beiträge
27
Kekse
0
Hi Megamixer,

danke für deine Antwort. TT steht relativ stabil. Plattenteller hat nach links und rechts kein Spiel. Lochgröße passt auch. Tonarmlager kann ich nicht beurteilen. Sieht aber nicht ungewöhnlich aus.

Mir ist allerdings noch was anderes aufgefallen. der Plattenteller "wackelt" nach oben und unten. Der Teller schwebt frei und ich kann ihn auf jeder ca. ca. 4 - 5 mm nach unten drücken. Kann es sein der Tonarm das gar nicht mag? Wenn ich auf der gegenüberliegende Seite des Tonarms die Platte anfasse, springt die Nadel ganz schlimm. Jetzt wo ich drüber nachdenke war der Plattenteller beim 1210er nach links und rechts und nach oben und unten bombenfest. Ergo kann ich mit dem Plattenspieler nicht scratchen?

Gruß

plate
 
cuepoint
cuepoint
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.20
Registriert
15.01.12
Beiträge
7
Kekse
0
Ort
Ruhrgebiet
Hi,

Du hast es selbst schon erfasst: wenn der Teller Spiel hat, ist das eine ziemlich miese Sache zum Cutten. Liegt an deinem Riemenantrieb, die meisten direktgetriebenen sind da besser gebaut.

Wenn Du dir keinen neuen Turnie leisten kannst / willst, empfehle ich mal: weg von Ortofon, check dir ein Shure M44-7, schraub das Dingen schräg ein und du solltest selsbt auf dem Riemen-Numark scratchen können.

Denk aber dran: das ist der Battle-Modus, der zerhobelt dir auf jeden Fall die Platten. Aber es springt nicht.
 
P
plate
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.14
Registriert
19.10.09
Beiträge
27
Kekse
0
Hm. Ok.
Vielen Dank für den Tipp. Dann werde ich mal schauen ob ich irgendwo zufällig an ein Shure M44-7 oder einen 1210er hinlaufe. Zumindest weiß ich jetzt worans liegt.

Gruß

Sid
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben