Online Gitarre Lernen

  • Ersteller Backstein123
  • Erstellt am
Backstein123
Backstein123
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.09.21
Registriert
11.12.07
Beiträge
5.206
Kekse
32.955
Ort
Westwood
"Kann ich denn auch online Gitarre spielen lerne?? Weil....!"
Diese frage wird ja nun recht häufig gestellt... Also dacht ich mir...."Peter, du bist doch eigentlich zu faul jedem einzelnem das zu beantworten!":D... ergo begab ich mich auf die suche nach nützlichem im netz.
Und nun zu meiner Antwort.... "Ja"..es ist möglich....bedeutet aber im vorraus das man sich mit disziplien und echten intresse an die sache herran macht!
Auch werden die Erfolge nicht so schnell und Groß sein wie mit einem Lehrer, aber sie werden kommen..langsam und stehtig!

Eins vorweg.... Es ist immer Besser mit einem Lehrer zu üben, da dieser eure schwachpunkt eher bemerkt als ihr, und ihr könnt von seiner erfahrung nur lernen..(deswegen heißt es wohl auch lehrer) und dieser Workshop soll einen solchen auch nicht ersetzen, kann er auch nicht da ich und kein andere hier im Board euch auf die Finger schauen kann....

So...ganz kurz über mich, ich spiel zeit ca. 1 1/2 Jahren und hab mir des auch autodidakt beigebracht... Wie ihr gelesen habt bin ich eigentlich auch noch ein "Frischling" aber ich erinner mich noch gut an die anfänge.
Wo wir beim thema wären

Der Anfang:
Wo soll man anfangen?? tja am besten erst mal mit ner Gitarre...Welche Richtig für wen ist, da geh ich mal nicht drauf ein, würde auch zu lange dauern...aber da will ich euch diese link's mal ans herz legen:
https://www.musiker-board.de/vb/guitar-lounge/237888-die-absolut-wichtigsten-facts-zum-gitarrenkauf-sberatung-bers-internet.html
und
https://www.musiker-board.de/vb/guitar-lounge/280414-unterschiede-zwischen-konzert-westerngitarren.html
nun solltet ihr langsam eure Klampfe zur hand nehmen denn wir beginnen mit

Der Gitarre auf dem Schoss:
okay... Die Gitarre liegt am Körper an ...die linke hand umgreift den Hals die rechte wartet in höhe schalloch...die Nerven sind zum zerreisen gespann, erste schweißtropfen zeigen sich auf der Stirn....Bummm die hand saust herab....
Aber des klang ja sowas von mies! Warum???

Ganz simpel... die Gitarre muß erstmal gestimmt werden dazu brauchen wir eine Stimmgabel, oder ein Elektrisches Stimmgerät (was wohl für einen anfänger die Bessere wahl wäre)
Beides sieht so aus:
Stimmgabel---> http://www.musik-service.de/wittner-stimmgabel-prx395765436de.aspx
Stimmgerät---> http://www.musik-service.de/Korg-GA-30-Stimmgeraet-prx395513107de.aspx
So... Die Saiten heißen von oben nach unten E-A-D-G-B-e. Also die Dickste ist ein E- Darunter dann das A- usw usw.
Wie das stimmen im einzelnen funktionier bei der stimmgabel ist für mich kompliziert zu erklären und würde bei meiner Wortwahl das Thema sprengen..sorry:( (kann aber jeder ders macht später gerne ergänzen)
beim Stimmgerät ist es etwas einfacher ...Einfach auf an Drücken...die Frequenz auf 440 hz stellen und saite für saite stimmen bis die tonfolge E-A-D-G-B-E- ist....
Achtung!!! sollte euer Stimmgerät Chronomatic sein darauf achten das ihr die Funktion Gitarre ausgewählt hab um die "richtigen" Töne zu treffen...
Noch mal Achtung!! Die Gitarre verliert ihre stimmung durch temperatur schwankungen und der Gleichen..solte also vor jeden Spielen überprüft werden.

Mit der Gestimmten Gitarre
Eins vorweg...ich will hier nicht auf die Sitzpsoition eingehnen und ich persönlich denke es ist egal ob der DAumen Hinter dem Griffbrett oder oben drüber liegt.... grade und bequem sitzen wird wohl gut genug sein.Aber achtet darauf das der Hals der Gitarre etwas nach oben zeigt.
Nun solls endlich ein Lied werden....
Also gut... was spielen wir???
Ich würd sagen was gefällt .... hier z.B. nach songs suchen:
http://www.ultimate-guitar.com/
Einfach song nahme eintragen und gut ist!!! Doch halt?? Warum steht da hinter Guitar Pro...Power tab..Tab und Chords dahinter???
Simpel...Die ersten beiden sind programm datein die in spezielle Programme geladen werden...tolle sach..spielen euch die Stück vor usw... aber da können ander mehr zu sagen und unten findet ihr noch en link. Die letzten beiden sind einmal Tab versionen und Chords...

Chords
worauf ich gleich eingehe, sind Versionen die mit Akkorden gespielt werden..

tabs
Tab ist eine einfachere (noten) Schrift für Gitarrsiten und Bassisten... Dort werden die Saiten abgedruckt und auf jeder Linie(=Saite) befinden sich Zahlen, die denn Jeweils zu drückenden Bund an gebem...Hat vorteile (leichter zu erlernen) aber auch nachteile (kein Rhytmuss wieder gabe wie bei echten noten).

Wir interessieren uns erstmal für die Chord Version...
"Oha... da less ich doch grad den text von meinem Liebelings Lied..aber was sollen die Buchstaben darüber??"
Das sind besagte Akkorde...und die stellen geben an wann ein akkord gewechselt werden muß. z.B.

D A
Ein Vogel wolte hochzeit machen---denn rest kennt ihr:D

Das bedeutet nur das wenn ihr beim Singen (auch wenns schlimm klingt..ich finde des macht denn anfang leichter....) das [I"]ein"[/I] durch habt ihr bei "Vogel" mit dem D-Akkord anfängt und auf "machen" auf ein A- akkord wechselt...
"okay....Tollel sache...Aber wie spielt man nun so ein D und was ist ein Am ?????
(kleines "a" bedeutet das selbe)
Einfach gesagt großbuchstaben = Dur Akkord....
klein Buchstaben = Moll... (Am= a= A-Moll)
(denn unterschied werdet ihr hören..Moll klingt Trauriger:D:D:D)

nun um heraus zu finden wie man/frau ein akkord greift solltet ihr euch das hier angucken:
http://www.gitarrengriffe-online.de/gitarrengriffe_akkorde.php
Dort einfach bei Grundton den gewüschten akkord eintrage und auf "Anzeigen" gehen...
Wenn ihr bei "Symbol" runter scrollt und dort "m" auswählt, dann bekommt ihr die Moll version angezeigt.

Und nicht verrückt werden.... es Gibt viel akkorde....sehr sehr viele sogar...aber für denn anfang reichen C-D-E-G-A- un die Moll versionen...des reicht für denn anfang völlig und sollte euch schon etwas länger beschäftigen bis ich den Wechsel sauber hin bekomt....
Aber Achtung...wenn im dem von euch gewählten Lied ein F- oder ein B (in good old Germany auch H genannt) vorkommt, dabei handelt es sich um einen Barrè Griff.Hierbei wird der Zeigefinger über alle Saiten in einem Bund gelegt und muß genug Druck haben um diese herunter zu drücken so dass alle saiten auf dem Bundstäbchen liegen und einen ton erzeugen, anschliessen soll man mit den restlichen finger der Hand auch noch etwas greifen...Klingt schwer???:eek:...ist es am anfang auch..;)
Aber auch das kommt mit der zeit...und am anfang klingt das bei fast jedem falsch...da hilft nur Üben, Üben, Üben und dann nochmal Üben.

Und ruhig mal, wenn das umgreifen der Akkorde funktioniert, die Saiten von oben nach unten anschlagen und dann wieder von unten nach oben...diese Technik nennt man wechsel schlag und sollte mit einem Motronom geübt werden, um im Rythmus bleiben zu könnne. Was so ziehmlcih das wichtigste am ganzen ist...also los...fang sofort mit dem einzählen an und mit dem Fuß zu wippen....
ein motronom und viele andere super tolle sachen, draunter tuxGuitar welches man zum abspielen der Giutarpro datein benutzen kann findet man hier:
https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anf-nger/209730-freeware-f-r-einsteiger.html

So... ... Im großen und Ganzen ist das alles ...;)
okay.... ich hab gelogen.... des ist wirklich nur das allernötigste:p... Aber ein Online Kurs wollt ich nicht geben (wer will kann ja noch ergänzen), sondern nur en paar tips um den anfang zu erleichter..und ich hoffe ich hab das geschaft.
Wenn nicht "voll sorry....tut mich aber leid!":(
Und wer mehr interrese bekommt, dem sei der gang zum Lehrer zu empfehlen oder do it yourself..Tip...Youtube nach Guitarlesson suchen... da findet sich immer was.
Vieles weiterführendes kann man hier im MB nachlesen und wird auch gerne von Fachkundiegeren Personen erklärt, man muß nur mal etwas suchen.

So...sollte etwas falsch sein oder zu kompliziert beschrieben sein...bescheid sagen damit man das noch Ändern kann.....Ach...Ich behalte mir das recht vor, Buchstaben so aneinander zu reihen wie ich das möchte.....also Rechtschreibfehler sind grantiert drin... Viel spaß beid der suche:D
Mfg Peter
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Axel S.
Axel S.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.11
Registriert
24.08.05
Beiträge
2.112
Kekse
3.537
Ort
Heimat der Heckschnärre
Nicht zu vergessen, die ganzen Video lessons auf youtube !
Zum Beispiel von Justinguitar und viele andere mehr.
 
Backstein123
Backstein123
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.09.21
Registriert
11.12.07
Beiträge
5.206
Kekse
32.955
Ort
Westwood
Kleiner Nachtrag....
wer sich für etwas Musik theorie begeistern lässt dem sei dieser link noch zu empfehlen:
http://www.musicians-place.de/
Des ist so geschrieben das des jeder spätestens nach dem 2 mal lesen versteht..
mfg Peter
 
J
just-a-kid
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.09
Registriert
07.03.09
Beiträge
1
Kekse
0
Ort
zu hause :-)
@ Backstein123 : ich wollte nur mal sagen das das echt gut erklärt ist :)
 
L
Lhiya
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.21
Registriert
22.07.06
Beiträge
66
Kekse
40
Hallo

Wer Akkorde lernen will dem kann ich ein super Programm empfehlen nennt sich guitarChordLaboratory

Man kann damit seine Gitarre stimmen, Akkorde angezeigt bekommen und si ehören wie sie klingen und is echt super gibts alle möglichen akkorde und verschiedene Variationen sodass man sich raussuchen kann welche am besten für einen is.

Allerdings sollte man dem englischen mächtig sein.

http://download.cnet.com/Guitar-Chords-Laboratory/3000-2133_4-10292829.html

hoffe das hilft euch weiter

lg Lhiya
 
dcnph
dcnph
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.13
Registriert
15.11.13
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
GU
Hallo!

Bin zwar schon lange Zeit Leser des Forums, aber nun muss ich wohl selbst mal an die Tasten.

Kurz zu mir, ich bin 32, spiele seit 15 Jahren Klavier, möchte jedoch zum Ausgleich auch zur Gitarre wechseln können.
Durch meine berufliche Tätigkeit (2 Jobs) und durch meine Family (2 Kids), ist´s mir zeitlich nicht möglich einen Lehrer aufzusuchen.

Jetzt hab ich´s eben so gemacht wie 90% aller Anfänger - ich google... und was finde ich? Ungefähr 127.890 Einträge für Online Gitarrenkurse.

Viele kostenlos, einige kostenpflichtig,... nur weiß man eben nicht welche wirklich etwas bringen und welche gut aufgebaut sind.

Daher meine Frage an Euch Experten, kennt ihr Angebote die wirklich gut aufgebaut sind?

Ob dies nun per Video oder pdf erklärt wird ist relativ egal, ich möchte zeitlich jedoch flexibel bleiben und nicht an fixe Zeiten gebunden sein.

Vl. könnt ihr ja weiterhelfen? :)

LG
Daniel
 
audiojones
audiojones
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.15
Registriert
08.03.07
Beiträge
995
Kekse
361
Ort
Innsbruck
Daher meine Frage an Euch Experten, kennt ihr Angebote die wirklich gut aufgebaut sind?

Möchtest du gleich in eine bestimmte Richtung oder geht es dir um allgemeines Wissen?
Justin Guitar hat einen "Beginner Course"
Gut erklärt finde ich zudem Freelicks
und für leichte Fingerstyle Songs finde ich Lick'n'Riff ganz gut erklärt. Das ist für den Anfang allerdings schon etwas zu schwierig und schlägt schon ein bisschen die Fingerstyle Richtung ein.

An deiner Stelle erst mal bei Justin umschauen! :great:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Groofus
Groofus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.11.20
Registriert
11.01.04
Beiträge
725
Kekse
2.155
Ort
on the dark side of the moon.
Ich würde auch ganz klar, Justins Beginner's Course empfehlen. Dazu, auch um das ganze vllt noch etwas zu unterstützen, auch das Beginner's Songbook, wo er außer Text und Akkorden auch die ein oder anderen Infos zu jedem Song gibt und bestimmte Spieltechniken oder Schlagmuster empfiehlt. Das ganze ergänzt sich dann auch wunderbar zu den Videos mit den Songs.
Zum Fingerstyle ist auch noch http://www.jawmunji.com/ zum empfehlen! Schöne Arrangements. Zwar ohne Erklärungen und für blutige Anfänger möglicherweise recht happig, aber wenn man motiviert ist und die Basics (dazu gibt es auch was bei Justinguitar) drauf hat ist das mit Übung schon machbar. Habe mich auch ziemlich schnell an Here Comes The Sun und Goodbye Blue Sky/Anybody Out There versucht und es war eigentlich gut machbar -- natürlich nicht ohne Übung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
audiojones
audiojones
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.15
Registriert
08.03.07
Beiträge
995
Kekse
361
Ort
Innsbruck
Zum Fingerstyle ist auch noch http://www.jawmunji.com/ zum empfehlen! Schöne Arrangements. Zwar ohne Erklärungen und für blutige Anfänger möglicherweise recht happig, aber wenn man motiviert ist und die Basics (dazu gibt es auch was bei Justinguitar) drauf hat ist das mit Übung schon machbar.

Sehr schöne Sachen dabei, danke! :great:
 
FalkinA
FalkinA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.14
Registriert
30.01.09
Beiträge
470
Kekse
2.120
Ort
Austria
Hi,

mir stellt sich grad folgendes "Problem": ich muss bis Ende Mai nächsten Jahres relativ viele Akkorde und Sachen auf der Gitarre spielen können. Ich hab zwar vor einigen Jahren mal ein paar Akkorde gelernt, aber selbst die machen "nur" etwa 1/4 der Chords aus, die für mein Studium bzw. diese Prüfung gefragt sind.
Da ich mir derzeit absolut keinen Lehrer leisten kann (Studentenleben eben), aber zumindest ein paar Freunde hab die sich meine Sachen anhören und mich auf Fehler hinweisen können, wollt ich hier mal fragen, obs einen Onlinekurs gibt, bei dem man alle paar Tage ein Mail mit einem neuen Chord/ Arbeitsauftrag zugeschickt bekommt?
Meine verfügbare Zeit ist leider auch sehr beschränkt... :( aber ich denk es lässt sich einrichten jeden Tag ca. 10-20 Minuten zu üben.

Der Kurs kann auf deutsch oder englisch sein - allen anderen Sprachen bin ich leider nicht mächtig ;)

Ich würd mich da wirklich freuen, wenn mir jemand helfen könnte!
(PS: ein Kurs der bei Null anfängt wär irgendwie optimal :) )
 
Disgracer
Disgracer
A-Gitarren-Mod
Moderator
Zuletzt hier
25.09.21
Registriert
18.10.06
Beiträge
5.442
Kekse
60.015
Ort
Dortmund
Was ist denn das für eine Prüfung, und kannst du mal konkret angeben, was du lernen willst?
"relativ viele Akkorde"... das kann alles Mögliche bedeuten..
 
heraklin
heraklin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
29.09.13
Beiträge
405
Kekse
2.931

kann ich ebenso wärmstens empfehlen!!

Hier einfach mal drei Beispiele mit leicht steigendem Schwierigkeitsgrad für Anfänger







hier sieht man einen Teil der Songs aus dem Buch zu denen es jeweils die kostenlosen Video Lessons gibt http://www.justinguitar.com/en/BS-000-BeginnersSongbook.php

Das Buch gibt es mittlerweile sogar in deutsch, es ist wirklich klasse http://www.amazon.de/Justinguitar-c...8&qid=1385763581&sr=1-1&keywords=justinguitar

Ist natürlich wie vieles auch Geschmacksache wie ein Online-Lehrer das Gitarre spielen vermittelt.
Ich persönlich finde Justin Sandercoe, hervorragend. Er macht es sehr sympathisch, locker und fröhlich, ohne dabei langatmig zu sein, oder zuviel nebensächliches zu erzählen.
Justin ist gegen so manche deutsche Schlaftablette eine wahre Wohltat und seine Art wirkt auf mich immer motivierend, deshalb ist er für mich erste Wahl :great:
 
Zuletzt bearbeitet:
A
alfons73
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.18
Registriert
20.06.12
Beiträge
70
Kekse
213
Das größte Problem beim Online-Lernen ist meiner Ansicht nach, dass man eben unheimlich viel Zeit damit verbringt, Sachen zu suchen, die für einen selbst geeignet sind, einfach, weil man vieles nicht so gut einschätzen kann... Natürlich lernt man dabei auch viel, aber es geht schon viel Zeit flöten. Als Anfänger mag sich das noch im Rahmen halten, weil es da ja mit Justin sehr gute Kurse gibt, die ein schönes Level haben, aber gerade, wenn man etwas fortgeschrittener ist und trotzdem Online unterwegs ist, wird es schon deutlich schwieriger...
Habt ihr da irgendwelche Herangehensweisen? (Oder ist der Thread wirklich nur als "Online Gitarre lernen - Die Anfänge" gemeint?)
LG
alfons
 
SilverGold
SilverGold
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.20
Registriert
29.10.14
Beiträge
3
Kekse
0
Ort
Dresden
Bin über youtube noch auf einen anderen Typen gestoßen, der Online-Kurse zum Gitarre spielen lernen anbietet - Play Guitar. Also die === Werbelink gelöscht, Banjo === finde ich eigentlich recht gut, weil dort schon ziemlich genau angegeben ist, für welches "Stadium" das geeignet ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Xanadu
Xanadu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.21
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.810
Kekse
13.854
Stimmt, macht auf den ersten Blick einen recht guten Eindruck. Aber leider hält er sich mit konkreten Aussagen, was und wie viel den man denn für dein Geld bekommt doch sehr zurück. Beispielsweise hier:
"
Kursinhalt “Solo für Dummies”:
Kurslevel: Advanced
  • Ausführliches Videotraining mit mehreren Kapiteln
  • Full-HD Video
  • Tabs als PDF und GuitarPro-Datei
  • Vorproduzierte JamTracks zum Üben
  • Gesangstechniken
  • Kreativtechniken
  • Div. Übungen zur Entwicklung von Solos
  • u.v.a.m.
"

Für einen 37€ Kurs finde ich das eindeutig zu wenig an Infos, zumal das Demos-Video auf der Seite auch nicht wirklich Aussagekräftig ist. Und die beiden, allgemeinen "kostenlosen Bonus Lessons" sagen einem auch nur noch einmal, wie der Einsteigerkurs aufgebaut ist.

Für mich sind das zu wenige Infos um dafür Geld auszugeben, obwohl der Preis an sich akzeptabel wäre, falls denn der Inhalt gut ist. Ich würde mir auf der Seite pro Kurs definitiv zumindest ein, zwei Seiten der Unterlagen sowie zumindest ein aussagekräftiges Videos mit einer echten Beispiellektion (also nicht nur wie er einen Jamtrack spielt wie im Video zu Sweeping Kurs) wünschen, das würde meine Motivation, die Brieftasche zu öffnen, sehr erhöhen. Aber ohne das blieben mir halt Zweifel bzw. ein leicht ungutes Gefühl, ob sich die Aussage lohnen würde.

P.S.: Sieht aber definitiv lustig aus, wenn "Heisenberg" auf seinem T-Shirt genau über dem Gitarenkorpus mitwackelt.
 
Wolf22
Wolf22
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.20
Registriert
06.01.10
Beiträge
69
Kekse
0
Ich kann auch Siggi Mertens und Marty Schwartz empfehlen (Youtube), aber beide machen einzelne Videos und nichts auf sich aufbauendes. Finde ich auch eher schwierig, da der Fortschritt ja auch sehr individuell ist. Bei V-guitarlesson bekommt man 12 Videos 4free für seine Mailadresse.
 
B
BenChnobli
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
25.09.21
Registriert
27.09.06
Beiträge
13.295
Kekse
73.105
Bin über youtube noch auf einen anderen Typen gestoßen,
Naja, wenn sich jemand heute anmeldet und gleich einen alten thread ausgräbt, um dort werbung für ein kostenpflichties angebot zu machen, dann kann sich jeder selbst ausrechnen, wie gut so ein angebot wohl sein wird, das solche guerillamarketing-methoden nötig hat.

Kollege Banjo hat ja den link bereits entfernt.

Gruss, Ben
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben