Orientierungshilfe - Strat-Style (no Fender!), maple-neck, Nitro-Lack, ca. 1500€

  • Ersteller sockenkopf
  • Erstellt am
sockenkopf

sockenkopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
10.04.11
Beiträge
320
Kekse
1.040
Ort
Dresden
Moin,

da ich ab Mai ausgelernt habe und ich ein bisschen was beiseite gelegt habe, will ich mir nun einen kleinen Traum erfüllen. Ich suche eine Stratocaster, die sich klar an den originalen aus den 50ern orientiert.

Sie sollte einen Maple Neck haben und definitiv Nitrolack.

Da ich mit Fender keine allzu guten Erfahrungen gemacht habe und gerne gegen den Strom schwimme ( :p ), soll es also keine Fender sein. Ansonsten bin ich absolut offen. Ein deutsches Fabrikat wäre natürlich genial, muss aber nicht sein.

Meine absolute Schnerzgrenze sind 1700€. Ich hoffe, dass sich da was passendes finden lässt. Da der Markt für mich ziemlich unübersichtlich ist, wollte ich erstmal schauen was, bzw ob überhaupt was infrage kommt in diesem Preisbereich.

Gespielt wird die Gitarre nur in den eigenen vier Wänden über Tech21 Trademark, Fender Champ 12 und Champion 600.

Danke im Voraus!

Beste Grüße
Sebastian
 
guitar-slinger

guitar-slinger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
22.07.17
Beiträge
856
Kekse
544
Da würde ich eine Haar Strat empfehlen. Fender's Am. Orig. Serie würde sich auch anbieten oder eine US G&L.

Aber Nitrolack wird schwer. Muss das unbedingt sein? Komische Kriterien..., nach solchen würde ich nicht meine Suche eingrenzen. Daher wüsste ich nichts mit Nitrolack außer der Fender. Falls es mit dem urban-myth Nachgeplappere zu tun hat: Hast du eine hauchdünne Polylackierung, merkst du da keinen Unterschied zu Nitro. Vorausgesetzt, auch mit Nitro wurde dünn lackiert....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
sockenkopf

sockenkopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
10.04.11
Beiträge
320
Kekse
1.040
Ort
Dresden
Komische Kriterien..., nach solchen würde ich nicht meine Suche eingrenzen.

Musst du auch nicht. Geschmäcker sind verschieden.

Aber Ja, wenn alles stimmt und die polyester Lackierung dünn ist, soll es daran nicht scheitern.

Danke dennoch für den Tipp mit Haar.
 
guitar-slinger

guitar-slinger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
22.07.17
Beiträge
856
Kekse
544
Und was ist an der Fender verkehrt?
 
sockenkopf

sockenkopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
10.04.11
Beiträge
320
Kekse
1.040
Ort
Dresden
Und was ist an der Fender verkehrt?

An welcher Fender? Ich habe noch kein explizites Modell im Auge. Deshalb dieser Thread für mich als Orientierung.

Ich bin in der Vergangenheit des Öfteren von Fender enttäuscht worden. Und seit meinem gestrigen Telefonat mit Fender, bzgl meiner Cyclone II ist für mich klar, dass ich von diesem Unternehmen und seinen Töchtern nicht mehr kaufen werde.

Darum soll es hier aber jetzt nicht gehen.
 
guitar-slinger

guitar-slinger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
22.07.17
Beiträge
856
Kekse
544
An der o.g. Am.Orig., aber wenn es dann keine Fender werden soll, viele G&L auch weg.
 
micharockz

micharockz

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.856
Kekse
15.563
Ort
Varel
Ohne Frage klasse Teile (habe ich auch), aber ...
Stratocaster, die sich klar an den originalen aus den 50ern orientiert.
... das trifft nicht zu. Allein das Vibratosystem ist schon völlig anders, eine Neuentwicklung. Ich liebe es :love:, aber Vintagestyle geht anders ;).

aber wenn es dann keine Fender werden soll, viele G&L auch weg.
Na, das ist zu eng gefasst. G&L ist eine eigenständige Firma, auch wenn der gute alte Leo sie gegründet hat. Das tat er ja, weil er keine Fenders mehr produzieren wollte ;).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
ikarus2228

ikarus2228

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
16.01.06
Beiträge
629
Kekse
4.662
Ort
Wien
gebrauchte Suhr Classic
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
guitar-slinger

guitar-slinger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.21
Registriert
22.07.17
Beiträge
856
Kekse
544
Ansonsten wäre eine weitere Option, sich eine Rockinger Strat zusammen zu stellen. Da bestimmst du Finish, Pickups und vieles mehr.
 
Spanish Tony

Spanish Tony

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
01.01.14
Beiträge
1.460
Kekse
6.805
Ort
Dortmund
Ich würde dir auch Haar empfehlen. Da bekommst du für einen schmalen Taler Masterbuilt Qualität. Neu wird das für 1700 ein Hauch zu wenig sein. Aber auf dem Gebrauchtmarkt wirst du was finden. Es gibt 50ies Modelle MIT Nitro. Ich habe 3 Haars und die haben alle Nitrolack. Sicher!!!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
sockenkopf

sockenkopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
10.04.11
Beiträge
320
Kekse
1.040
Ort
Dresden
Ich habe gerade Maybach entdeckt. Lohnt es sich, die mal anzusehen?

Okay, habe mir meine Antwort selbst gegeben. Nitro Lackierung, Vintage Style und liegt im Budget. Werde am Wochenende mal zum großen T fahren und das Teil anspielen.

Haar werde ich im Auge behalten, falls die Maybach nichts ist. Kann ich mir aber fast nicht vorstellen, immerhin habe die ja vor nicht allzu langer Zeit noch Stahlkolosse angetrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der gute Fee

Der gute Fee

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
22.06.13
Beiträge
1.085
Kekse
3.184
Ort
Rostock
Ich geh jetzt einfach davon aus, dass der letzte Satz ironisch gemeint ist:ugly:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
hack_meck

hack_meck

Lounge .&. Backstage
Administrator
Moderator
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
31.08.08
Beiträge
31.567
Kekse
360.065
Ort
abeam ETOU
Von Dresden aus, kommst du bei Thorndal vorbei (Fichtelgebirge) ... Gregor baut - ähnlich wie Haar - etwas über deinem Budget.

Meine - im Video rechts - hat ein Nussbaum-Frettboard und alle Eigenschaften, die ich auch an alten Strats liebe. Den anderen Herrn muss man wohl nicht vorstellen. :D


Gruß
Martin
 
DW23

DW23

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.21
Registriert
12.10.15
Beiträge
714
Kekse
4.380
Wenn Du nicht so sehr auf die Namen auf der Kopfplatte achtest, kannst auch mal hier schauen: http://www.mjtagedfinishes.com/

Da könntest Dir Deine Traum Strat selbst zusammenbasteln. Hab ich, wie einige andere hier, auch schon gemacht. Da konnte ich mir wirklich quasi eine Custom Strat so zusammenstellen, wie sie mir gefällt und zwar von Grund auf. Allerdings muss man da etwas basteln (wollen).
Preislich absolut im Budget.

Gebraucht und ich meine bei Captain Koerg(so heißt der glaube ich) gibt es die auch schon fertig aufgebaut zu kaufen. Da kannst Du dich dann, wenn Du nicht selbst basteln möchtest, auch mal umsehen.
 
sockenkopf

sockenkopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
10.04.11
Beiträge
320
Kekse
1.040
Ort
Dresden
Von Dresden aus, kommst du bei Thorndal vorbei (Fichtelgebirge) ... Gregor baut - ähnlich wie Haar - etwas über deinem Budget.

Meine - im Video rechts - hat ein Nussbaum-Frettboard und alle Eigenschaften, die ich auch an alten Strats liebe. Den anderen Herrn muss man wohl nicht vorstellen. :D


Gruß
Martin

Danke für den Tipp, aber es gibt kein „etwas über meinem Budget“. Mehr als die 1700€ sind leider nicht drin. :-/
 
Rotor

Rotor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
19.06.09
Beiträge
4.211
Kekse
2.635
Ort
Haus
Werde am Wochenende mal zum großen T fahren und das Teil anspielen.
Das sollte man generell tun. Gute Entscheidung. Ich sag immer: Wenn man ne "Strat" will, kauft man sich ne Fender. Wenn man ne "Paula" will, eben ne Gibson. So seh ich das. Das sind nun mal die Originale, alles andere sind irgendwie Nachbauten, auch vermutlich in Form usw minimal anders, wegen Rechten bei den Erfindern/Herstellern ? ? Das heißt nicht, das die "Nachbauten" schlechter sind, oft sogar besser was Verarbeitung etc angeht-also bitte kein Beef jetzt ! Ich sage nur, wenn ich ne Strat will, kauf ich mir ne Strat. Tele, Paula usw dito. Alles andere kann man ja immer noch machen :) Ich wollte damals auch ne Strat, meine erste "richtige" Lefthand-Gitarre eben. Also die erste "originale" . Die hab ich immer noch, seit fast 20 Jahren. Danach kamen dann eben noch ein paar andere :) Aber wenn du ja eh schon beim T bist, hast du ja ein paar Antestmöglichkeiten. Viel Erfolg auf jeden Fall !
 
hack_meck

hack_meck

Lounge .&. Backstage
Administrator
Moderator
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
31.08.08
Beiträge
31.567
Kekse
360.065
Ort
abeam ETOU
Mehr als die 1700€ sind leider nicht drin.

Noch mal zu den 1700 EUR im Allgemeinen ...

Ich empfinde diesen Bereich immer als Niemandsland. Du bist bereits über den guten Asien/Mexico Preisen, aber noch nicht ganz auf Custom Shop DE Niveau. Es ist daher für mich ... entweder zu viel Geld ausgegeben, oder einen Tick zu kurz gesprungen.

Diesem Grundgedanken folgend, gehen wir doch noch mal einen anderen Weg (den ich auch grade gegangen bin) ...

Im Zoundhouse sollte - falls EBAY stimmt - eine FGN Expert Odyssey Ash stehen. https://www.fgnguitars.de/serienuebersicht-gitarren-baesse/expert-odyssey/ash.html ... Mit gut gemachtem Poly kannst du leben, sagtest du weiter vorne ... also würde ich dir empfehlen die mal in die Hand zu nehmen.

Ich habe so etwas mit Rosewood ... und die PU bei Kloppmann tauschen lassen. Die Gitarre ist jetzt mehr Strat als viele Originale die habe/hatte. Das Paket gibt es halt leider nicht fertig - und du müsstest eine FGN gebraucht bekommen, um mit den teuren Kloppmann in deinem Rahmen zu bleiben. Aber es geht ja auch um die Grundidee, die du mit in deine "Marktforschung" einfließen lassen kannst.

https://www.musiker-board.de/threads/kloppmann-electrics-frisch-in-deutschland-gewickelt.690317/

Wenn man ne "Strat" will, kauft man sich ne Fender.

An der Stelle war ich auch schon ... und dann habe ich in die Fabriken schauen dürfen und so viele gute Gitarrenbauer gesprochen, dass ich nicht mehr dem Namen hinterher renne. Fluch und Segen, denn jetzt gibt es noch mehr Gitarren zu entdecken :)

Gruß
Martin
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Rotor

Rotor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.21
Registriert
19.06.09
Beiträge
4.211
Kekse
2.635
Ort
Haus
An der Stelle war ich auch schon ... und dann habe ich in die Fabriken schauen dürfen und so viele gute Gitarrenbauer gesprochen, dass ich nicht mehr dem Namen hinterher renne.
Ich weiß was du meinst. Ich meinte deshalb ja auch eher "die erste Strat/tele/Paula". So war es bei mir, den Weg finde ich nach wie vor gut-für mich. Danach kamen ja auch noch andere Gitaren/hersteller, z.b.. meine Junior von RBC. Die ist mit Sicherheit ähnlich vom CS Niveau, oder besser, was die Parts angeht. Zur Orientierung hilft vielleicht erst mal beim "Original" zu beginnen. Bekommt man u.U. auch einfacher verkauft, falls man sich mal umentscheidet. Zumindest einfacher, als eine für sich "gebaute". Würde ich tippen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
kypdurron

kypdurron

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.543
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Was auf jeden Fall geht sind Baukastengitarren. In dem Preisrahmen liegt zB Real Guitars, die verwenden Fender lizensierte Teile (Allparts), bieten ein paar Optionen, Nitro ist auch drauf ... das bekommen dann auch viele Gitarrenbauer für ähnliche Preise hin. Die rationale Wahl wäre aber tatsächlich eine gebrauchte Fender American Vintage ... da ist auch noch ordentlich Luft zur Obergrenze.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben