Outtakes

x-Riff
x-Riff
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
14.252
Kekse
73.448
Liebe Textende,
vielleicht ist es Euch auch schon mal passiert: Ihr sitzt über einem Text und mittendrin überfällt Euch eine Formulierung, die sich eigentlich sprachlich sehr gut eignet, aber inhaltlich oder aus anderen Gründen nicht passt und deshalb verworfen wird.

Halt wie beim Kamradreh die Outtakes: haben es nicht in den Film geschafft, sind aber zu schade zum Wegschmeißen und überwiegend witzig.

Die Idee dieses threads ist nun, dass solche Outtakes hier gepostet werden können. Ich denke zunächst mal an die aus der eigenen Feder, weil ich fürchte, dass dieser thread sonst zu einem Zitatengrab verkommt.
Aber mal sehen, wie es sich entwickelt ...

Als Opener poste ich eine Strophe, die bei meinem hier geposteten songtext "Something in your eyes" entstand:

Something in your eyes
makes me realize
there's magic in the air.
Something in your eyes
deeply satisfies
what's in my underware.

Und nu kommt Ihr ...

x-Riff
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Frank_de_Blijen
Frank_de_Blijen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.21
Registriert
02.05.20
Beiträge
108
Kekse
411
Ort
Braunschweig
OK - das ist ein coole Idee. Mal sehen, was daraus wird. Ob die Versatzstücke dereinst zu einem neuen Text zuammengepuzzelt werden können?
Ich steuer mal diese Zeilen bei - für einen Song fand ich das immer zu wenig und zum löschen wiederum zu schade. Drum heißt es bei mir noch "Interlude"
Meintest Du solche Ansätz, @x-Riff ?

It's not wealth, that makes you rich / it's something different
it is precious but for free / you need no dime to spend
and it is more than music / a power you depend
some may be astonished now / you need no document
if you give it you'll get it / that works hundred percent
it's such a simple riddle / what makes happy and content

it's friendship and freedom, freedom and a friend

Übersetzung:
Es ist nicht Reichtum, der reich macht, sondern etwas anderes
Es ist kostbar, doch umsonst, du muss keinen Pfennig zahlen
es ist mehr als Musik, eine Kraft, von der Du abhängst
manche werden jetzt überrascht sein - Du brauchst kein Dokument
wenn Du es gibst, bekommst Du es, er funktioniert zu 100 Prozent
es ist so ein einfaches Rätsel, was Dich glücklich und zufrieden macht

es ist Freundschaft und Freiheit, Freiheit und ein Freund!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
x-Riff
x-Riff
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
14.252
Kekse
73.448
@Frank_de_Blijen
Prinzipiell ist es natürlich jedem freigestellt, selbst zu entscheiden, was er oder sie für ein outtake hält.
Für mich wäre es keins - dafür ist es zu gut und zu stimmig und es funktioniert ja für sich.

Outtakes im Sinne der Filmserien, die das irgendwann im Abspann gezeigt haben, waren ja Szenen, in denen was schief lief, die aber so witzig waren, dass sie eben doch sendereif waren - als Amüsement.

Vielleicht sollte man für Deine Sache einen eigenen thread ausmachen ... Titel wäre noch zu suchen ... vielleicht Lyrik-Splitter?

x-Riff
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
hobz biz-zejt
hobz biz-zejt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
11.06.18
Beiträge
70
Kekse
154
Something in your eyes
makes me realize
there's magic in the air.
Something in your eyes
deeply satisfies
what's in my underware.
Ich mag den Gedanken, dass Texte mit unpassenden Stellen wie Outtakes sind und find, dein Text ist ein gutes Beispiel dafür ;-)
Ich musste beim Lesen schmunzeln.
 
Frank_de_Blijen
Frank_de_Blijen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.21
Registriert
02.05.20
Beiträge
108
Kekse
411
Ort
Braunschweig
@x-Riff danke für das gute Feedback.
Es ist eher ein Outtake aus dem allg. Schreiben, denn es gibt kein dazugehöriges Ganzes wie beim Beispiel "something in your eyes" - bei Deinem Beispiel musste ich auch schmunzeln und es ist wohl die richtige Entscheidung, diese Zeilen im Song nicht einzusetzen ;)
... dann sammeln wir mal noch Fragmentarischeres!
 
glombi
glombi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
17.05.06
Beiträge
3.278
Kekse
14.832
Ort
Aschaffenburg
Coole Idee. Schön wäre es noch, wenn ihr erklären könntet, warum es das Fragment nicht in den Song geschafft hat.

Das Beispiel von @x-Riff könnte nämlich in der richtigen Stilrichtung bzw. im richtigen Song doch super passe. Es fängt so schön „schleimig“ an, und hat dann diesen unerwarteten Twist…
:great:

Gruß,
glombi
 
x-Riff
x-Riff
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
14.252
Kekse
73.448
Ja klar, @glombi - es passt nicht zum Rest des Textes, der einfach nicht anzüglich ist. Wäre die Ausrichtung vom Text eine andere, tät er passen ...
 
x-Riff
x-Riff
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
09.01.06
Beiträge
14.252
Kekse
73.448
Aktueller outtake:
Ohne Meer keine Küste
Ohne Dich keine Brüste

Passte für den weiteten Verlauf auch nicht ...

x-Riff
 
Jed
Jed
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
18.11.13
Beiträge
701
Kekse
4.445
Und nu kommt Ihr ...
Ich greife die Doppeldeutigkeit dieser Aufforderung mal auf ...

Die Outtakes unserer Lieblings-TV-Serien beruhen oft auf ein falsches Wort, das nicht im Drehbuch stand. Mein Outtake war eher der misglückte Ansatz zu einem neuen Text.

Ich stand in meiner Heimwerkstatt und suchte eine passende Schraube für irgendeine Arbeit. Da wanderten meine Gedanken ins Englische, wo das Wort "screw" auftauchte: "the screw" = "die Schraube". Aber "to screw" = nicht nur "schrauben", sondern auch "bumsen." "To screw" ist also equivalent zu "to make love" (deutsch: "Sex haben"). Und schwupp! da hatte ich die Einleitung zu einem Songtext:

I've loved a few, and screwed a few,
and screwed a few I didn't love,
and loved a few I didn't screw ...


(Deutsch: Ich habe einige geliebt und einige gebumst / und einige gebumst, die ich nicht liebte / und einige geliebt, die ich nicht bumste ...)

Natürlich schrie die innere Zensur sofort auf und fuchelte mit der Schere! Allerdings war die Idee mit dem "Hütchenspiel der Begriffe" nach wie vor verlockend, und bald fiel mir eine verträglichere Version ein:

I've known a few, and loved a few,
and known a few I didn't love;
And loved a few I never knew,
And now it's you I'm thinking of.


Der Rest des Textes wurde ganz nett, wie ich finde - ihr findet ihn (mit Übersetzung) weiter hinten in diesem Subforum.

Cheers,
Jed
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben